K8V bootet mit nicht mit angeschlossenem USB-Hub

Peacefrog

Newbie
Dabei seit
März 2005
Beiträge
3
Hallo!

Wenn ich einen 2.0 USB-Hub mit eigener Stromversorgung (Hama 00069002) an mein System anschließe, während der Rechner unter W2K läuft (alle Updates installiert), ist alles prima. Das Gerät wird erkannt, und ich kann auch weitere Geräte anschließen, die einwandfrei fuktionieren.

Sobald ich aber das nächste Mal boote, während der Hub noch angeschlossen ist, kommt mein Rechner nicht über den Mainboard-Bootbildschirm hinaus (noch vor dem Bios, der Bildschirm auf dem das MB-Logo kurz eingeblendet wird). Die Festplattendiode leuchtet eine ganze Weile noch vor sich hin, dann passiert gar nichts mehr. Reset geht nur über den Schalter, Affenklammer geht nicht.

Das Bios ist auf dem neuesten Stand, ich habe sämtliche Einstellungen bezüglich USB durchprobiert (ja, auch Legacy Support deaktiviert). Das Hub habe ich an zwei anderen Rechnern getestet, dort gibt es keine Probleme beim booten.

Mein System:

W2K auf

Asus K8V mit Via K8T800
2X512MB Kingston KVR400X64C3A
Radeon 9800SE@9800Pro
2xWD2000JB

Irgendwelche Ideen??
 
G

GuenterJauch

Gast
hallo,

schau dochmal im bios bitte nach, ob das mainboard versucht vom usb hub zu booten, das wäre eine erklärung, warum er nicht dein windows startet.

entweder deaktivieren, dass er von usb booten soll, oder die bootreihenfolge ändern.
 

Peacefrog

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2005
Beiträge
3
Er ist noch gar nicht so weit, das er versucht ins System zu booten. Er stoppt bereits vor dem RAM-Test und der Initialisierung des Plattenarrays. Als Bootgerät sind lediglich meine Festplatten angegeben.
 
Top