Kann man eine externe HDD nachträglich partitionieren?

cutty fran

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
8
Hi,

ich habe eine ext. 400GB Festplatte, kann ich diese im nachhinein partitionieren? Die Festplatte ist übrigens fast voll, nur falls das als Info wichtig sein sollte.
 
T

Tankred

Gast
Klar kann man das. Dafür gibt es Programme, die extra fürs Partitionieren gemacht sind und vorhandene Partitionen neu partitionieren können. Sichern sollte man die Daten vorher aber dennoch, denn es kann immer etwas schiefgehen.

Aber eine Partitionierung einer fast vollen HDD ergibt nicht sonderlich viel Sinn. Was soll denn das bringen?
 
Zuletzt bearbeitet: (Müll geschrieben)

tbs

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
510
Wenn sie wirklich fast voll ist, dann gehts nicht, ein bisschen Speicher muss immer reserviert sein. So ist es mit Partition Magic.
 

cutty fran

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
8
ok danke! Aber könnte ich z.bsp. 200GB freimachen dann die HD in 2 oder mehr Partitionen aufteilen und dann wieder die 200 GB ausgelagerten Daten wieder zurück kopieren?
 
T

Tankred

Gast
@MUFC: danke für die Richtigstellung, das von mir Geschriebene war natürlich quatsch. @cutty fran: Du kannst die 200 GB woanders hinkopieren, dann die vorhandene Partition verkleinern und dann im frei gewordenen Speicherplatz eine oder mehrere Partitionen erstellen.
 

tbs

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
510
Leute, das ist total unnötig. Partition Magic braucht nur ein bisschen Speicherplatz und kann Platten auch mit Daten neu partitionieren.
 
T

Tankred

Gast
Wie nennt sich die Funktion in Paragon Partition Manager? Ich habe mir diese Software gerade angesehen, aber nichts dergleichen gefunden. Die Software müsste die vorhandene Partitionen dann ja quasi auseinanderschneiden.
 

cutty fran

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
8
alles klar werde ich dann so machen. Nochmal zur Sicherheit (noob): Ich mache 200 GB frei. Dann partitioniere ich die übrigebliebenen 200 GB Daten auf der HD und die freien 200 GB auf der HD ebenso. Dann kommen die ausgelagerten Daten in die Partition/-en.

danke an euch alle
c f
 

tbs

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
510
Ist schon länger her, wo ich Partition Magic genutzt habe. Ich müsste mir das mal zu gegebener Zeit mal anschauen.
 
T

Tankred

Gast
cutty fran: so ist es:

1. 200 GB von der 400 GB-Platte woanders hin kopieren
2. 400 GB-Platte verkleinern, zum Beispiel auf 200 GB. Dann sind noch 200 GB unpartitioniert vorhanden
3. Diese unpartitionierten 200 GB kannst Du dann neu Partitionieren, zum Beispiel in eine neue 200 GB Partition
4. Dann kopierst Du die in 1. kopierten Daten zurück auf die neu erstellte Partition

Aber nochmal, weil Du ja auch die Frage nach dem Sinn nicht berücksichtigt hast: ich empfehle Dir dringend, die kompletten 400 GB vor dem Umpartitionieren zu sichern. Es kann immer etwas schief gehen!

@tbs: also in der aktuellen 9er-Version gibt es so eine Funktion nicht. Dort wird nur die Möglichkeit angeboten, die cutty fran ja nun auch durchführt. Dafür muss man aber den Platz freimachen.
 

limoni

Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
2.073
Lest mal genau!
Es gibt keine 9er Version von Partition Magic, die letzte ist 8.05 und mehrere Jahre alt.
Und die beschriebene Methode geht auch gerne mal schief und Support gibt es auch nicht.

Paragon Partion Manager ist ein anderes Produkt.

Die kosten auch beide Geld.

Kostenlose Alternative: Parted Magic Live CD:
http://partedmagic.com/wiki/PartedMagic.php

gruss, limoni
 

cutty fran

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
8
Der Sinn sollte eigentlich sein das ich lieber 2 kleinere Partitionen haben will statt eine 400 GB. Ist meiner Meinung nach bei Suchen oder Viren-Scans besser. Bis ich einen Virenscan mit G-Data oder Kaspersky durch hab bei 400 GB dauert mir einfach zu lange. Dann lieber nur ne Partition am Stück scannen.Ich denke ich hab auch hier gelesen das die Festplatte dann etwas schneller auf Daten zugreifen kann. Was ich aber eher nicht glaube und wenn es doch schneller sein sollte dann wahrscheinlich eh nur im meßbarem Bereich so das es nicht ins Gewicht fällt.
 

limoni

Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
2.073
Vorher immer:
Datensicherung
Defragmentieren
Datenträgerüberprüfung

(wenn es schon defekte Sektoren gibt, kann das Ganze ohne Datensicherung leicht im Desaster enden)

gruss, limoni
 
T

Tankred

Gast
Ja, schneller wird die Platte dadurch nicht. Und statt die Platte neu zu partitionieren kannst Du auch einfach zwei Ordner erstellen. Bei einer Suche oder bei einem Virenscan ist es ja egal, ob Du als Ort der Suche eine Partition oder einen Ordner angibst.
 

limoni

Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
2.073
Es macht schon Sinn, seine Platte in logisch unabhängige Bereiche zu unterteilen.
Ab einer gewissen Grösse werden Partitionen im Fehlerfall nicht mehr handlebar.
Ich würde nur in definierten Ausnahmefällen Partitionen grösser 100GB einrichten, für Daten die nicht wichtig sind oder leicht wiederbeschaffbar.

Alles eine Frage des Konzeptes, so man denn eines hat...

Nicht immer hat Geschwindigkeit die höchste Priorität.

gruss , limoni
 
T

Tankred

Gast
Hm... verstehe ich nicht. Was ist bei großen Partitionen nicht handlebar? Ich habe im Büro Partitionen, die mehrere TB groß sind. Fliegen die jetzt morgen in die Luft?
 
Top