Kaufberatung für Mainboard und Arbeitsspeicher

obie twice

Newbie
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
3
Hallo zusammen,

Ich bin auf der Suche nach einem passenden Mainboard für mein Gehäuse/Grafikkarte und einem Intel i7 8700 Prozessor den ich mir noch besorgen werde. Ich will definitiv einen intel prozessor und keinen AMD. Ich habe mich seit längerer Zeit nicht mehr mit PC Hardware beschäftigt und gerade bei Mainboards bin ich ziemlich raus aus dem Thema und auf eure Hilfe angewiesen.
Für das Mainboard hatte ich so grob 100€ angedacht, da in meinem angegebenen Budget auch bereits der Prozessor mit Lüfter und 16GB DDR4 RAM drin sein sollten. Ein neues Gehäuse würde ich gerne vermeiden, da mein aktuelles noch keine 4 Jahre alt ist und noch gut in Schuss ist.
Falls Jemand eine Empfehlung für Arbeitsspeicher und auch einen guten CPU Kühler hat wäre ich auch sehr dankbar.


1. Was ist der Verwendungszweck?
Gaming-PC

1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS?
Battlefield V, PUBG auf mittlerer bis hoher Qualität mit 144FPS

1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
Adobe Premiere und AfterEffects für kleinere Schnittarbeiten

1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?
Erstmal einen Acer 27" WQHD mit 144Hz (bereits vorhanden), später evtl noch einen 27" 70hz aber eher optional.

2. Ist noch ein alter PC vorhanden?
  • Prozessor (CPU): Intel i7 8700
  • Arbeitsspeicher (RAM): -
  • Mainboard: -
  • Netzteil: Corsair VS650
  • Gehäuse: Thermaltake Midi-Tower
  • Grafikkarte: Geforce GTX 1060 6GB
  • HDD / SSD: 120GB SSD, 2TB HDD

3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
500-600€

4. In wie vielen Jahren möchtest du das System frühestens upgraden oder ersetzen müssen?
1-2 Jahre

5. Wann soll gekauft werden?
Sofort

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?
Selbst zusammen bauen

Danke schon mal im Voraus für eure Hilfe!
Mit freundlichen Grüßen,
Tobi
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
45.357
Ich habe mich seit längerer Zeit nicht mehr mit PC Hardware beschäftigt
und trotzdem weißt du dass es unbedingt Intel sein muss? na, wenn es Intel sein muss würde ich mir mal den 9700K anschauen. 8 kerne, mehr takt ab werk, übertaktbar. sprengt allerdings das budget.

was soll das MB können? wie wichtig ist die lautstärke? nen kühler kann man nicht empfehlen ohne zu wissen welches case genau vorhanden ist.

das VS650 sollte ersetzt werden und mit ner 1060 kann man dreistellige fps in WQHD vergessen.
 

obie twice

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
3
Ja der sprengt das Budget, hatte ich mir auch angeschaut ;)

Das MB soll mit Prozessor, Graka, DDR4 Speicher und den Festplatten arbeiten können. Den Audioanschluss nutze ich nur für ein Logitech G430. Die Lautstärke ist nicht allzu wichtig, da ich eh meist mit Headset spiele.
Ich nutze den Thermaltake Chaser A31 (Link: http://de.thermaltake.com/products-model.aspx?id=C_00001951)

Gegen was würdest du das Netzteil tauschen?

Zur not würde ich für höhere FPS auch auf niedrigere Settings gehen, eine neue Graka will ich mir auf jeden Fall zur Zeit nicht zulegen.

Vielen Dank dir schon mal
Ergänzung ()

@sr-71
Nein ein CPU-Lüfter fehlt mir noch :)
 

JollyRoger2408

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
20.283

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
45.357
@obie twice:
dann würde ich wohl dieses MB und diesen RAM nehmen. dazu diesen kühler. NT z.b. das hier.

was ist aktuell vorhanden?


ich persönlich fände ne Ryzen-CPU deutlich sinnvoller. nen 2600 kriegt man für 150€, das ist weniger als die hälfte dessen was der 8700 kostet. und in WQHD mit ner 1060 fällt die höhere gamingleistung des i7 auch praktisch nicht ins gewicht. aber musst du wissen.
 

obie twice

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
3
Und die 500W vom NT reichen?
Ich hab mit AMD im gegensatz zu intel einfach schon viel ärger gehabt und da ich eh mein mainboard wechseln muss um ddr4 nutzen zu können hab ich mich entschieden auf intel umzusteigen, auch wenn das teurer ist.

aktuell habe ich das Asus m5a99x evo r2.0
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
45.357
@obie twice:
nein, reicht nicht, ich empfehle dir aus purer boshaftigkeit unpassende hardware. wenn deine nächste graka was vom verbrauchskaliber Vega/2080(ti) könnte bzw sollte man über was dickeres (sowohl qualität als auch W) nachdenken.

Bulldozer war wirklich nicht so das wahre. aber nur deshalb solltest du Ryzen nicht ausschließen. wie gesagt, mit der 1060 wirst du in den meisten fällen keinen unterschied zwischen nem 2600 und nem 8700 bemerken, außer natürlich auf der rechnung.

ich bin einfach mal so frei:
- CPU
- MB
- RAM
kostet zusammen 359€. 16€ mehr als der 8700 allein. von dem gesparten geld könntest du dir schneller ne dickere graka kaufen, was dir in WQHD ordentlich was bringen wird. die kommende Ryzen-generation (zu der es auf der CES nächste woche nähere informationen geben soll) wird wohl auch noch auf dem MB laufen.
 

Banned

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
6.120
Einerseits kann ich verstehen, dass man nichts mehr von einem Hersteller kaufen will, mit dessen Produkten man mal Ärger gehabt hat.

Andererseits ist Zocken auf WQHD mit ner GTX 1060 echt absolut nicht zu empfehlen. Die Karte ist dafür einfach nicht geeignet. Zumindest wenn man einigermaßen anspruchsvolle (Grafik) Spiele spielen will.


Also gibt AMD besser noch mal eine Chance (hey, jeder hat eine zweite verdient :D) oder lass das mit WQHD (oder erhöhe das Budget).
 
Top