Kaufberatung Laptop für Gaming/Office

Frazer1

Lieutenant
Registriert
März 2013
Beiträge
636
Hallo allerseits,
es wird aktuell ein Laptop gesucht, da der alte nach mitlerweile gut 8 Jahren langsam schlapp macht. Hier erstmal der Fragebogen:

1. Wofür möchtest du deinen Laptop nutzen?
Spielen/Office

1.1. Möchtest du den Laptop in erster Linie mobil oder stationär nutzen? Wie mobil soll der Laptop sein? Soll es ein 2in1-Notebook/Convertible sein?
Ein Zwischending. Er soll halt flexibel sein. Also tragbar und auch mal unterwegs nutzbar sein, aber nicht ausschließlich.

1.2. Wenn du Spiele spielen möchtest: Welche Spiele? Welcher Detailgrad?
Aktuell Skyrim (mit einigen Mods), GTA5, AOE, Kerbal-Space-Program und was die Zukunft noch so bringen mag :)
Meiner aktuellen Einschätzung nach (und unter berücksichtigung des Budget) würde ich auf 1660 - 2060 tippen um das hier direkt konkreter zu machen.

1.3. Musik-/Bild-/Videobearbeitung oder CAD: Welche Software? Professionell oder Hobby?
Nichts davon

2. Wie groß soll das Display sein? Möchtest du einen Touchscreen oder eine besonders hohe Display-Qualität?
15.6". Alles drüber ist zu groß um das noch komfortabel in die Tasche zu bekommen.

3. Wie lang soll die Akkulaufzeit sein?
Realistisch ist gewünscht, dass er auch nach längerer Zeit (nicht in den ersten X-Monaten) noch ~4h durchhält. Nach was richtet man sich dann bei den "Neu"-Werten? 9h?

4. Welches Betriebssystem möchtest du nutzen? Ist eine Lizenz vorhanden? Soll das Notebook schon ein Betriebssystem vorinstalliert haben? Bekommst du Windows über die Uni?
Windows (Lizenz wäre auch vorhanden, sollte es nicht vorinstalliert sein)

5. Hast du Wünsche bezüglich des Designs, der Verarbeitungsqualität, des Materials oder der Farbe?
Der soll halt eine Weile durchhalten (der alte ist jetzt 8 Jahre alt) und soll entsprechend etwas robuster sein, wenn möglich.

6. Gibt es noch andere besondere Anforderungen, die nicht abgefragt wurden? Große Festplatte? Nummernblock? Tastaturbeleuchtung? Stiftunterstützung? Docking per USB-C/Thunderbolt 3? CD/DVD-Laufwerk? (Bildungs-)Rabatte? Service & Garantie? Wartungsmöglichkeiten? SD-Kartenleser?
  • Only-SSD ist angestrebt, kann aber sofern möglich, auch nachträglich gemacht werden.
  • mind. 500GB SSD
  • Num-Block wäre nicht verkehrt, ist aber auch kein muss.
  • Tastaturbeleuchtung wäre auch ein Nice-to-have.
  • Studentenrabatt wäre möglich.

7. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben? Kommt ein Gebrauchtkauf in Frage?
Gebraucht käme in Frage, neu wird allerdings bevorzugt. Das Budget ist so bei 1000-1300€ (Kann auch noch erweitert werden, sofern es sinnvoll ist)

Gefunden habe ich bisher den MSI GF65 10SER Thin, den Acer Nitro 5 und auch den Acer Predator Triton 300 (wobei letzterer das Budget eigentlich schon zu weit sprengt).
Oder auch ein XMG Apex 15 mit 16GB RAM, 500GB SSD (und einem Ryzen 5 3600?). Hier ists eigentlich auch wieder zu teuer, aber ich hab im Kopf, dass XMG eigentlich immer recht gut ist?

Ich würde mich freuen mal eure Einschätzung zu hören, oder könnt ihr mir einen ganz anderen Empfehlen?

Ich hatte übrigens auch darüber nachgedacht ein gebrauchtes (Buisness) Ultrabook mit Thunderbold zu kaufen und dann eine eGPU zu kaufen. Das würde halt das Spielen auf zu hause beschränken und sprengt den Preis (von dem was ich bisher gesehen habe) auch deutlich.

Vielen Dank und viele Grüße
Frazer
 
Danke, der sieht wirklich nicht schlecht aus!

Ich hab gerade mal den einen Test überflogen (Ist allerdings mit einem i5 und GTX 1650; Ich weiß also nicht wie vergleichbar das ist) und da wurde der Prozessor schon 94°C heiß. Mit einem i7 und einer 2060 wird das ja im Zweifel nur noch heißer oder? Sollte mir das Sorgen machen oder ist das vernachlässigbar?
 
Die 94 Grad des i5 wurden mit Furmark und Prime 95 erreicht, was sich als nicht praxisnah erweist. Das vorherige Kapitel "Emissionen" des Tests weißt unter Spielebetrieb 60-70 Grad für CPU und GPU aus.
Dahingehend würde ich mir also keine sorgen machen.
Dir steht aber natürlich frei dich selbst von den Temperaturen zu überzeugen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ja, ich denke ich werds drauf ankommen lassen. Vor allem, nachdem ich den Test heute nochmal ordentlich gelesen habe, da der Bildschirm ja nicht so dolle zu sein scheint. Da das aber ja auch ein subjektiven Teil hat, also als wie "schlimm" man das dann empfindet wirds wohl aufs ausprobieren hinauslaufen :)
Vielen Dank nochmal - Mit studenterabatt gibts den übrigens für 1087€ :)
 
Zurück
Oben