[Kaufberatung] Standardzoom für A58

nickk

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
448
tag jungs und mädels,

fühl mich zwar jetz schlecht, dafür extra nen thread aufzumachen, aber es gibt ja keinen allgemeinen dslr-plauder-thread:
ich bin auf der suche nach nem neuen standard-zoom objektiv für meine Sony Alpha A58, könnt ihr da was empfehlen?

war vor kurzem auf ner tour und zwei andre, die dabei waren hatten an ihrer canon jeweils ein 24-105mm objektiv dran und der brennweitenbereich gefällt mir echt gut! folgende objektive sind mir ins auge gesprungen:


Sigma 18-125mm 3,8-5,6 DC HSM Objektiv für Sony: Amazon.de: Kamera & Foto

Sony SAL-16105 16-105mm Standardzoom: Amazon.de: Kamera & Foto

Sony SAL-18135 DT 18-135mm f/3.5-5.6 SAM Zoom Objektiv: Amazon.de: Kamera & Foto

is halt schon ne stange geld, aber ich würd mir das objektiv evtl. aus den USA bestellen, da sind die anscheinend um einiges günstiger.

beispiel:

brand new Sony 18-135mm F/3.5-5.6 DT SAM Lens A-Mount for DSLR SAL18135 0027242847811 | eBay

für jegliche andre empfehlungen bin ich offen :-)

p.s.: ich besitze momentan das kit objektiv 18-55 und ein 70-300 von sigma
 

MP_H1tm4n

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
109
Bestellung aus USA => Zoll & Probleme bei der Garantie... Wegen unter 100€ Unterschied wird sich das nicht lohnen...
 

Picard87

Captain
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
3.979
also das 24-105 von Canon gibts nur in der sehr hochwertigen L-Version. Hat eine sehr gute Schärfe für ein Zoom, relativ hohe Lichtstärke im oberen Zoombereich sowie eine geringe Verzeichnung.

Alle von dir vorgeschlagenen Objektive sind deutlich schlechter von der Leistung und der Ausstattung - nur, dass du das einordnen kannst.

Versand aus den USA müsste man in Einzelfällen checken, v.a. wenn du über die Freigrenzen kommst.

von deiner Auswahl her würde ich das Sigma 18-125 bevorzugen, da es den HSM fürs schnelle fokussieren hat. Das Sony 16-105 dürfte v.a. bei 16mm und Offenblende keinen Spaß machen. Das Sony 18-135 erscheint mir allgemein zu teuer.

Aber Amazon ist nicht unebdingt günstig hier, das Sigma 18-125 bekommst du ab 212€ z.Zt. https://www.computerbase.de/preisvergleich/sigma-objektiv-af-18-125mm-3-8-5-6-dc-os-hsm-fuer-sony-konica-minolta-853962-a312923.html achte außerdem darauf, dass es den OS, also den Bildstabi hat! (Hat deins im Amazon Link nicht).

EDIT: das mit dem OS ist Quatsch, den hat deine Sony doch im Sensor, oder?! Sorry, bin im Canon-System zu Hause, da gibts sowas nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

nickk

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
448
jop, stabi is bei sony im body. die "16"mm brauch ich nicht unbedingt, von daher is die entscheidung eh nur zwischen dem sigma und dem 18-135 zu fällen. der preisunterschied is schon merklich , aber der unterschied wird halt auch nicht von ungefähr kommen?

andre frage:

gäbs im bereich von 18mm-70/80/90mm ne gute empfehlung?
 
Zuletzt bearbeitet:

[moses]

Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.865
Das 16-50 F2.8 währe ne Top Empfehlung.
klick
Ich weiß aber nicht ob das deinem Budget oder auch deinem Wunsch nach "Standart" entspricht. Nach deiner Kamera-Kaufberatungs glaub ich aber das es zu teuer sein wird, evtl gebraucht? Sollte für 450€ machbar sein. Oder ein Sigma 17-70mm F2.8-4 währe auch eine gute (weit besser als dein Standart aber nicht ganz so gut wie das ssl 1650) Wahl.

Auf der anderen Seite, suchst du ein Universal Zoom und kein Standart!
BTW. Unterschätz mal nicht die 2mm Brennweite untenrum. Das ist oft mehr als 20mm obendrauf

E:ein gebrauchtes Sigma
ein gebrauchtes Sony
Bei dem Sony sollte sich noch ein wenig handeln lassen. ;)
 
Zuletzt bearbeitet: (Ergänzung)

nickk

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
448
Das 16-50 F2.8 währe ne Top Empfehlung.
klick
Ich weiß aber nicht ob das deinem Budget oder auch deinem Wunsch nach "Standart" entspricht. Nach deiner Kamera-Kaufberatungs glaub ich aber das es zu teuer sein wird, evtl gebraucht? Sollte für 450€ machbar sein. Oder ein Sigma 17-70mm F2.8-4 währe auch eine gute (weit besser als dein Standart aber nicht ganz so gut wie das ssl 1650) Wahl.

Auf der anderen Seite, suchst du ein Universal Zoom und kein Standart!
BTW. Unterschätz mal nicht die 2mm Brennweite untenrum. Das ist oft mehr als 20mm obendrauf

E:ein gebrauchtes Sigma
ein gebrauchtes Sony
Bei dem Sony sollte sich noch ein wenig handeln lassen. ;)
ne, sorry. die 2mm sind zwar nice to have , aber mir fehlts nach oben hin an brennweite (berglichen mit kit zoom). mit den 18 bin ich bis jetz gut gefahren. oben rum fehlt nur immer ein klein wenig. ich teste nachher mal mit 70 rum (vom tele), vll reicht mir das auch.
 
Zuletzt bearbeitet:

[moses]

Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.865
Deswegen mag ich lieber festbrennweiten. Da kommt man garnicht auf die gedanken zu zoomen.
Man will ja nicht zu suppenzooms^^
Naja, es bleibt ja bei dir aber ich hab ja auch von anfangan versagt dir das kit abzureden. Alle von den bisher genannten linsen sind besser als das kit!
;) kauf dir die brenweite die du willst. Du wirst immer ein besseres Glaß an der kamera haben ;)
 

nickk

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
448
vom prinzip her würd ich das kit zoom gar nich sooo schlecht reden wollen, aber mir reicht eben nach oben hin leider der brennweitenbereich nicht ganz, es fehlt immer ein kleines stückchen.
 

[moses]

Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.865
Du, als kleiner Tipp, das Sigma 70-300 hat obenrum ein klitzekleines Stück ^^:D
 

nickk

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
448
Du, als kleiner Tipp, das Sigma 70-300 hat obenrum ein klitzekleines Stück ^^:D
ähm ja ^^ aber mir gehts drum, dass ich nich sooooo oft objektiv wechseln will. ich war viel zu viel am wechseln im urlaub, weil ich eben oft genau mit den 55m nicht ausgekommen bin und im bereichen von 70-150 fotos gemacht habe. somit hätt ich halt mein universal für 80% der fälle und für den rest gibt dann das tele.
 

[moses]

Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.865
Dann wird dich das 18-135 glücklich machen wenn du es dir leisten kannst...
Btw. ich kann mich an eine bestimmte Kaufberatung erinnern, in der ich dir versucht hab klarzumachen das man den Telebereich über 150mm recht selten braucht ;)
 

nickk

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
448
bis jetz kann ich das so unterschreiben, aber auch nur weil ich noch nich in die situation gekommen bin, dass ich mein tele wirklich mit viel zeit ausnutzen könnte. bis jetz wars immer ein hektisches hin und her im urlaub. fürn zoo oder einfach nur um draussen tiere zu fotografieren etc. denk ich wirds schon unverzichtbar sein.
 

GaBBa-Gandalf

The Overclocker
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.631
Von allen hier aufgeführten würde ich wohl das Sony SAL-18135 nehmen und falls Du mal planen solltest auf eine Vollformat umzusteigen, dann lieber das Sony SAL-16105.
Beide scheinen recht brauchbare Ergebnisse zu liefern. Bedenke aber, dass es halt Super-Zooms sind somit muss man auch hier und da Abstriche machen. Ansonten beide vorhanden Objektive verkaufen und in bessere Linsen investieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

nickk

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
448
am logischsten wäre eigentlich wenn ich ein XX-70mm nehmen würde, da mein tele eben ein 70-300mm ist, aber wie schon angesprochen hab ich halt viel im bereich von 80-150mm bilder gemacht. ich vermute halt, dass mir der unterschied von 18-55 auf XX-70 nicht reichen wird.
 

LordB

Commodore
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
4.395
Musst Du halt mal Deine Foto-Bibiliothek durchforsten. Ich renne mit der "dicken" Foto-Tasche (naja, bei mFT kann man ja eigentlich nicht von Dick sprechen ;)) von 15-100mm und von 140-600mm rum (KB). Die Brennweiten dazwischen fehlen mir nicht (wenngleich ich die auch mit der "anderen" Tasche überbrücken könnte.) Wenn ich zum 70-300 (Crop 1:2) greife, dann idR. weil ich gerade >200mm KB brauche.
 

nickk

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
448
Musst Du halt mal Deine Foto-Bibiliothek durchforsten. Ich renne mit der "dicken" Foto-Tasche (naja, bei mFT kann man ja eigentlich nicht von Dick sprechen ;)) von 15-100mm und von 140-600mm rum (KB). Die Brennweiten dazwischen fehlen mir nicht (wenngleich ich die auch mit der "anderen" Tasche überbrücken könnte.) Wenn ich zum 70-300 (Crop 1:2) greife, dann idR. weil ich gerade >200mm KB brauche.
wenn du mit der mFT 140-600mm KB abdeckst, warum solltest du dann für >200m KB zur "anderen tasche" greifen? :D

hab heute morgen ein paar fotos gemacht und vermutlich könnte ich mich doch mit einer 17-70 + 70-300 kombination anfreunden, hab wohl den bereich 70-135m etwas überschätzt, was die benötigte häufigkeit angeht. später dann evtl noch 1,2 festbrennweiten dazu. was denkt ihr?
 

[moses]

Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.865
Hust...also war meine Empfehlung wohl von Anfang an richtig :p /Ironie und Einbildung Off

Festbrennweiten sind wegen der großenblende (alles unter F2.8) immer empfehlenswert! Immer wenn wenig licht vorhanden ist wird dir eine offenblende von 2 sehr viel bringen. Das kann sogar an Weihnachten bei voller festagsbeleuchtung im Haus um 15 Uhr so sein. Einzige Nachteil ist das geringe DoF. So kann es sein dass bei offenblende die Nasenspitze anfokusiert sind und die Augen schon nicht mehr scharf sind. Das müsstest du üben, es kommt dabei aber auch auf die Brennweite und die sensorgröße an wie groß dein DoF ist.
 

LordB

Commodore
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
4.395
Ich meinte, wenn ich von 101-139mm brauche, kann ich noch auf ein 40-150 zurück greifen. Das befindet sich in der Tasche meiner "immerdabei" PEN E-PM2. ;)

PEN von KB 28-300
E-M5 von KB 15-600 mit besagter Lücke von 101-139.
 

nickk

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
448
So, es is das 17-70mm / F2.8-4 geworden (neue "C" Variante). Mal schaun wie sich das gute Teil im Vergleich zum Kit-Zoom schlägt :)
 
Top