Kaufberatung Wakü für Core I7 5960X, GTX 770 & Mainboard

gunmarine

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
1.507
Da ich keinen neuen Fred aufmachen will, wie sähe es denn aus, wenn ich den og dicken Radiator nehme?

Gekühlt werden sollen VRM, Chipsatz, CPU, GPU. Da ich mein OC noch etwas prügeln will und meine H110 bereits am Ende ist, Input Voltage wird wohl auf 1.9-2 hinaus laufen, daher sollen VRM und Chip unter Wasser und Vcore in Richtung 1.35-1.38 um auf 4.4-4.5 zu kommen.

Da die Grafikkarte dann auch nicht mehr den Braten fett macht, wird diese dann auch integriert. Die Frage die ich mir halt stelle: Reicht 1 Radiator für ein leises System dann noch aus? Oder würde es Sinn machen ala

360er Radi -> CPU -> VRM -> 480er Radiator -> Chip -> Graka

Da ich kein SLI betreibe, aber genug Platz habe (glaube 3 Radis passen kns case), wären doch 2 Radis optimal um CPU/VRM/Chip/VGA zu kühlen?

GPU OC ist mir egal, es soll vor allen Dingen flüsterleise werde, trotzdem soll der 5660X gut gekühlt werden und VRM/Chip sollen ab 2.0 Input Voltage unter Wasser gesetzt werden. Wegen dem Board kam mir halt der 2. Radi in den Sinn und dann dachte ich mir, dass 2 große Radis mit 600-800 upm Lüftetm trotzdem stark genug sind? Was meint ihr?
 

Faust2011

1+1=10
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
10.864
AW: Wieviel Radiator braucht der Mensch?

Das ist schwierig abzuschätzen. Unter anderem hängt es auch davon ab, welche Wassertemperatur Du zulassen möchtest und wie warm die Umgebung ist. Aber der Reihe nach:

Chipsatz: Die sind extrem sparsam und bedürfen keiner Kühlung, zumindest seit der X99-Generation. Ich hatte dazu auch mal was geschrieben, und zwar hier (letztzer Punkt).

VRM: Aus temperaturensicht eine gute Idee, siehe ebenfalls mein oben verlinktes Review.

CPU: Knapp 1.4 Vcore sind doch mal eine Ansage. Wieviel Abwärme wird dabei produziert? Ich meine mich zu erinnern, dass das dann schon in die Richtung von ~300-350W geht, oder (ich bin mal bewusst konservativ hier)?

GPU: Abwärme moderat mit ca. 200W, zumindest schätze ich das mal.

Insgesamt bei Vollauslastung des Systems würdest Du bei über 550W liegen. Lass uns mal auf 600W aufrunden und für ein Silent-System von 120mm Radifläche pro 75W ausgehen, dann kommen wir auf 960mm Radifläche. Deine vorgeschlagene Konfiguration mit 360+480 ist somit untere Grenze, könnte jedoch klappen. Letztlich hängt es, wie zu Beginn geschrieben, auch von weiteren Umständen, wie z. B. der Umgebungstemperatur ab und Deiner Lärmempfindlichkeit ab, ob es reicht.

Neben den Radis solltest Du darauf achten, dass weiterhin Lüfter in Deinem System vorhanden sind, die kühle Luft ins Gehäuse befördern und warme Luft heraussaugen. Natürlich können das auch die Radis erfüllen, aber einer davon würde bereits erwärmte Luft ins Gehäuse blasen.
 

gunmarine

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
1.507
Danke für die Info, ja die Belüftung würde ich noch aufrecht erhalten, im 780T hab ich ja Platz, ob ich nen 480er rein bekomme weisd ich momentan eh nicht, der müsste dann irgendwo hochkant rein mit ein bisschen Bastelarbeit, Halterungen für 360er sind im Deckel und in der Front, auf dem Boden wäre für nen 240er Platz, damit wäre ich zumindest sicher bei 960. Wenn ich im Boden anstelle des 240ers einen 480er irgendwie rein bekomme wäre ich ja dann mit 1200 gut bedient, Hinzen bläst dann raus, vorne würden 2 auf den Radi blasen, durch die VRM Kühlung brauch ich ja nicht so viel Luft die vorne rein kommt und hinten der Lüfter zieht raus, oben kann ich mit push/pull arbeiten, das sollte doch dann passen.

Danke dir schonmal!
 
Top