[Kauftipps][Zubehör] Sony Alpha55V

Kato-San

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
38
Einleitung":

Ich habe vor ein paar Jahren mal eine DSLR zum Geburtstag geschenkt bekommen und habe eigentlich bis dato kaum Bilder geschossen, wobei ich zugeben muss, dass ich immer noch blutiger Anfänger bin und die meisten Bilder nicht so gelungen finde =D
Da ich zum einem momentan recht viel Zeit besitze, außerdem noch dieses Jahr einen Monat nach England fahren werde und nächstes Jahr auch im Ausland noch ein anderes Land besuche, würde ich mich doch mehr in das Thema einarbeiten, weil es doch sehr interessant ist.

Meine "Ausrüstung"
Wie schon der Titel besagt, besitze ich eine Sony Alpha55V besitze nur einen normalen Akku dazu und bisher auch nur ein Objektiv:
Objektiv
Außer dem mageren Arsenal besitze ich auch gar nichts und wollte daher, vor allem für neue Situationen und den besagten längeren Auslandsaufenhalten etwas aufstocken. Jedoch bin ich mir da nicht wirklich sicher, was da am besten wäre, ohne nebenbei noch zu übertreiben und am Ende genau das gekauft zu haben, was ich nicht unbedingt brauchen würde xD

Meine Anfrage:

Ich weiss dass es bei elektronischen Geräten meist so ist, dass bestimmte Hersteller nur für ihre eigenen Produkte passende Geräte anbieten und habe auch keine Ahnung bei anderen Anbietern.

- Was ich mit der Kamera fotografiere?

Hm gute Frage. Ich fotografiere gerne Wolken, mache Landschaftsbilder zu jeder Tageszeit, erstelle Fotos von Menschen oder Tieren und wenn ich Lust habe, drehe ich ein kleines Video. Ich fotografiere außerdem gerne Lichteffekte wie Blitze oder Feuerwerke, jedoch bisher ohne Erfolg, wobei ich in dem Bereich noch nciht viel getan habe.

- Was für ein Zubehör wäre interessant?


Ich besitze derzeit erst ein Objektiv für die Brennweite von 18-55mm. Wenn ich hier nachsehe:
http://www.sony.de/product/dsl-usage
sehe ich unzähliche Objektive, die schon vom preis her so unterschiedlich sind, dass ich mir teilweise überlegen müsste, ob ich mir nen Kredit nehmen müsste um das überhaupt zahlen zu können xD.
Ich denke mal Weitwinkel und ne mikrokamera für kleintiere (insekten und so) wäre vielleicht was, aber ich lasse mich auch gern des besseren direkt von Menschen mit mehr Erfahung belehren.
Z.b. sieht das Gorillapodstativ interessant aus =o

Hier mal aus dem stativthread die empfohlene vorlage:
[X] Ich suche hier mein erstes Stativ.

Ich suche

[ ] Stativ,
[ ] Stativkopf,
[ ] Stativ + Kopf (Hinweis: bei besseren Stativen muss man den Kopf extra kaufen),
[ ] Einbeinstativ,
[ ] Einbeinstativ + Kopf.

Hier bin ich mir ehrlich gesagt eher unsicher.

Verwendungszweck:

[X] Architektur
[X] Landschaft
[X] Panorama
[X] Tierfotografie mit langen Brennweiten
[X] Makro
[X] Astronomie
[X] Reisestativ
[X] Eierlegende Wollmilchsau (allrounder)


Was kommt maximal auf das Stativ bzw. den Kopf?

[X] schwerere DSLR mit Standard-Objektiven
[?] schwerere DSLR mit schwereren Objektiven

Für mich ist die kamera nicht direkt schwer, weiss nicht ab wann sie schwer einzustufen ist =o


Stativ

Stabilität:

[X] stabil, dabei so leicht wie möglich

Körpergröße:

[~177] cm

Stativhöhe:

[X] Stativ soll klein sein, dafür bücke ich mich auch.
[X] Stativ soll in Ausnahmefällen höher reichen (Mittelsäule).
[X] Stativ soll bei hoher Stabilität aufrechtes Arbeiten ermöglichen.

Material (Info):
[X] egal

Arretiersystem:
[X] egal

Mittelsäule:
[X] egal

Besonders wichtig ist mir:

[X] Stabilität
[X] geringes Packmass
[X] geringes Stativgewicht
[X] Nutzbarkeit bei Nässe und im Wasser
[X] gut zu reinigen / leicht zu zerlegen

Kopf

Kopfart:

[ ] Kugelkopf
[ ] Getriebe-Neiger
[ ] 3-Wege-Neiger

Stabilität:

[X] stabil, dabei so leicht wie möglich

Handhabbarkeit und Präzision:

[X] Friktion (Erklärung)
[X] schnelles Einstellen ist wichtig
[X] guter Schutz gegen Feuchtigkeit


Panoramaverstellung:

[X] egal

Eine Tasche, die leicht zu handhaben ist und in der ich das nötige packen könnte, wenn ich unterwegs bin.

Ein Stativ für die Mitnahme, natürlich sollte es auch in die tasche passen, optimalerweise ;)

optional: Ev. eine Möglichkeit für Timelapse.

Lasse mich auch hier gerne beraten, wenn es noch wichtiges Zubehör gibt, das ich wählen sollte.

Bilder:
Sind nun keine besonderen Bilder, aber ich poste sie hier dennoch mal =o
(Bitte nicht fluchtartig den Thread verlassen :p)


Ich hab ein paar Bilder zugefügt, in der Hoffnung, dass sie euch zeigen, wie Noobig ich noch bin =P
Will mich aber in das Thema vertiefen.

Nachbearbeitung:

Zur Nachbearbeitung benutze ich Photoshop mit dem RAW-Importer

Kostenpunkt:
Optimal wäre es, wenn es den Punkt von 1000 Euro nicht überschreiten würde,
dabei sollte halt das wichtigste dabei sein, der Rest wäre eher optional.


Sollte es noch Infos geben, die ihr braucht, ohne dass ich die Rechnung für die wegen Überlastung explodierte Glaskugel bezahlen muss, gebe ich sie gerne nach ;)
 

Kartenlehrling

Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
8.377
Zuletzt bearbeitet:

Kato-San

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
38
 

Kato-San

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
38
Zuletzt bearbeitet:

SSD Turbo

Commander
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
2.363
Also wenn die Kamera auf Auto war, hat die Kamera versgat, oder du hast die ISO vielleicht manuell viel zu hoch gestellt, die farben sind irgendwie so ausgeblichen und es rauscht irgendwie. Das hier https://dl.dropboxusercontent.com/u/29799338/DSC01151_original.jpg ist irgendwie das einzigste das so "kackig und scharf" ist und sauber irgendwie, da andere https://dl.dropboxusercontent.com/u/29799338/DSC01207.jpg sieht auch so blass aus.
Hab hier mal ein ganz altes von der Wolke gesucht 450D 18-55mm, beim suchen hab ich zwar auch festgestellt, dass die Bilder teils nicht so "dynamisch" sind. Also hier mal eins einfach draufgehalten im P Mode, hab keins mit Sonne gefunden aber...
_MG_4603.jpg
Keine Ahnung vielleicht ist ja das 18-55mm nicht so der Renner, oder du stellst die Kamera falsch ein, aber wie gesagt von DSLRs seh ich sowas selten, aber des Brunnen Bild zeigt ja, dass es ja doch geht :)
 

Kato-San

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
38
https://dl.dropboxusercontent.com/u/29799338/DSC01161.jpg
https://dl.dropboxusercontent.com/u/29799338/DSC01158.jpg
und ein älteres Bild direkt als jpg geschossen:
https://dl.dropboxusercontent.com/u/29799338/DSC00974.JPG

Also beim Kaufen von Zubehör bin ich immer noch nicht wirklich sicherer =D
Werde warscheinlich erstmal auch öfter noch Fehlschläge erfahren, nachdem ich auch langsam anfange mit den verschiedenen einstellungen zu spielen um auch selbst ein Gefühl zu bekommen (Learning by Doing =P).
Ich werde wohl nie Bilder schiessen die im entferntesten so aussehen wie die bilder in dem topthread hier, aber ganz so mies will ich auch nicht bleiben :3
 

SSD Turbo

Commander
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
2.363
Okay sieht schon etwas besser aus. Um mal zum Zubehör zu kommen, ich weiß nicht ob ein 90€ Makro so das wahre ist, immerhin hat es gute Bewrtungen bei Amazon, willst du die speziell auf Makro "spezialisieren"? Du könntest auch ein Lichtstarkes Zommobjektiv kaufen, oder ein Allrounder so ca. 18-80mm oder sowas, also für Wolken, Menschen und Tiere braucht man jetzt nicht unbedingt ein Makro mit zwischenringen, eine Lichtstarke Festbrennweite wäre vielleicht auch eien überlegenung wert. Weiß jetzt nicht was es alles so für Sony gibt.. für 1000€ bekommt man ja schon was.
Zweitakku kann ja nicht schaden für 11€ genauso ne Sonnenblende ist ja nicht so teuer. Die von dir vorgeschlagenen Stative passen wohl eher nicht in den Rucksack, das Mantona Scout hat glaub ich ein recht gutes Preis/Leistungs Verhätnis, bei Cullmann soll wohl gerne mal was abbrechen. So von dem was du angekreuzt hast sucht du glaub ein super Stativ :D Brauchst du wirklich ein Stativ, dass man im Wasser benutzen kann?? Ich habe mir neulich dieses hier zugelegt http://www.amazon.de/Vanguard-Alta-Pro-Dreibeinstativ-Belastbarkeit/dp/B002KD9B3C/ref=sr_1_3?s=ce-de&ie=UTF8&qid=1379019947&sr=1-3&keywords=vanguard
Ein Aufsteckblitz für bis zu 200€ wäre vielleicht auch nicht schlecht. Der Intervallauslöser sollte es tun, nur manche kann man nicht ausschalten, da geht dann entsprechend die Batterie schneller leer.
Ich würde aber nicht alles aufeinmal kaufen, vielleicht ein Objektiv und mit dem n bisschen Fotografieren und dann merkt man wieder n bisschen was man noch gerne für ein Obkjektiv hätte. Stativ, Akku.. kann man ja gleich kaufen.
 

Kato-San

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
38
Ok das mit dem Stativ war eher auf die Nässe bezogen =D
Nachdem vieles systematisch gut oder schlecht gemacht wird bei Rezensionen, finde ich es überaus schwer da viel herauszulesen, wobei es nicht nur Spreu gibt, sondern auch Weizen :)
Ich dachte ich nehme außer meinem standard noch eines für Makro und auch eines für Objekte die eher weiter weg sind, weil ich gerne mal auf solche situationen treffe. Vor allem würde ich gerne schonmal etwas haben und damit etwas "herumprobiert", bevor ich erstmal im November warscheinlich in Cornwell vorzufinden sein werde.
Wäre definitiv schön, von dirt schöne Bilder mitnehmen zu können :3

Was mir ausser den Objektiven halt wichtig ist sind eben Stativ, ev. Akku und vor allem eine Tragegelegenheit, also Rucksack oder so.
Also ein ganzes Kamerastudio wollte ich natürlich nicht herumschleppen xD
 

GaBBa-Gandalf

The Overclocker
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.631
Hallo...

bevor Du kräftig investierst, solltest Du Dir die Frage stellen, ob Du die Kamera behalten möchtest oder auf etwas anderes setzt.
Klar Deine Kamera kann schöne & auch gute Fotos erstellen. Ich spreche es nur an, da man aktuell nicht wirklich weiss, wie es zukünftig mit den A-Mount weitergeht. Sony investiert ja aktuell mehr in die E-Mount Systeme.

Falls es aber klar ist, dass Du die Kamera weiter nutzen möchtest, kann ich Dir folgendes empfehlen:

- Objektive -
=> Weitwinkel: Minolta AF 17-35 2.8-4 - ein sehr günstiges und gutes WW Objektiv für das A-Mount System (gebraucht ab ca. 199 Euro)
=> Macro: Tamron 90mm (nicht die USD-Version) - ebenfalls ein recht günstiges aber gutes Macro-Objektiv (gebraucht ab ca. 250 Euro)

- Stative -
=> SIRUI M-3004X Master Drei-/Einbeinstativ (Einbein und Dreibein in Einem)
=> Kopf: SIRUI K-20X Stativkopf (sollte für Deine Kamera reichen)
 

Kato-San

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
38
Eine neue Kamera wäre mir im Moment definitiv zu teuer, nachdem ich unter anderem momentan arbeitslos bin und nächstes Jahr im Ausland tätig sein werde (deswegen auch die erweiterung meines arsenals) Also denke ich, dass es besser ist erstmal meine Ausrüstung "minimal" zu erhöhen, vor allem damit es das Jahr reicht. Wäre sicher interessant, wenn ich einen Teil der Ausrüstung später ev. noch verwenden könnte, aber ich weiss jetzt noch ncihtmal, wie es mit der Zukunft aussieht. =)
 
Top