Kein Interesse mehr an anspruchsvollem Pvp?

  • Ersteller des Themas Glorfindelll
  • Erstellungsdatum
G

Glorfindelll

Gast
Ich bin eigentlich begeisterter RTS-Spieler. Den PvP-Modus bevorzuge ich gegenüber dem nach abschließen der Story doch recht eintönigen PvE. Neuere Spiele scheinen jedoch ein extrem anspruchsloses bzw. zum teil auch unfaires PvP zu haben. Wollen Spieler lieber einfach gewinnen, anstatt ein spannendes und anspruchsvolles Match zu haben?

1. Beispiel: TCG-RTS Battleforge

-Spielkonzept: Man erstellt sich aus über 600 Karten ein 20 Kartendeck. Dieses beinhaltet Einheiten, Zauber und Gebäude die man während des Spieles für Energie ausspielen kann. Zwischen den Einheiten gibt es eine Art Schere/Stein/Papier-prinzip wie es für RTS üblich ist (50%-Schadensbonus nach Waffen/Rüstungstypen). Das Ziel ist es die Energiebrunnen des Gegners zu zerstören, da diese Energie für diesen produzieren. Alle andere Energie (z.B. gestorbene Einheiten) bekommt man über die Zeit zu 90% wieder. Zudem kann man Monumente (schaltet stärkere Karten -> T2 und T3 frei) und neue Energiebrunnen bauen. Diese muss der Gegner versuchen zu zerstören, da dies einem permanenten Verlust von 100 Energie entspricht.

-Vorraussetzungen für faires und kompetives PvP:
Kauf aller notwendigen Karten und erspielen/kaufen aller Upgrades für diese. Danach lässt sich das Spiel wie jedes normales RTS spielen, da es bis auf das Bezahlsystem und der Auswahl mit welchen Einheiten man spielen möchte nichts mit einem TCG zu tun hat.

Kritikpunkte:
-Karten die massiv die benötigten Fähigkeiten des Spielers herabsetzten: z.B. Einheiten die keine wirklichen Konter haben und Mikro verhindern -> man muss nur noch diese Einheit spammen und mit Zaubern supporten und es ist teilweise sehr schwer dagegen etwas zu machen (Bsp: Verlorener Schatten: höhere Stats als jede andere ranged Einheit, kann Angriff nicht fokussieren, teilt leben mit allen anderen in der Nähe befindlichen Schatten -> ist nicht fokussierbar, schlägt von einigen Fraktionen wie rein Feuer jede Bodeneinheit, Lufteinheiten können per Zauber teilweise auf dem Boden gezogen werden, kommt aus CC wenn einer von ihnen angegriffen wird)

-T1: benötigt Mikro -> Konsequenz: T1 wird von 90% der Spieler durch Bau von Türmen und Mauern, schlimmstenfalls mit leichtem Energienachteil (welcher aber nicht spielentscheidend ist) vermieden
-T2: massenweise: "verdammt ich habe einen großen Fehler gemacht -> macht nichts die Karte X rettet mich" z.B. Gegner hat eine große Armee, ich nicht die Energie zu kontern -> Aura der Verderbnis + CC casten -> alles im Wirkungsbereich tot, oder 1 Turm namens Mörserturm kann für 50 Energie (was lächerlich wenig ist) defacto bis T3 mit ein wenig Zaubersupport alle Angriffe abwehren
-T3: Karten die defacto unaufhaltbar sind, Bsp: 250 Energie (Erleuchtung + Erdbeben) -> zerstört eine komplette gegnerische Basis, der Gegner kann dies nicht aufhalten wenn er kein Frost hat
-teilweise recht arrogante Spieler: wenn man offiziell lowranked ist weil man einige Wochen nicht gespielt hat wird man massiv zugeflamt von Legenden (höchster Rank, welcher von jedem Deppen der das neueste fotm-Deck ohne jegliches Mikro spielt, Vergleich: Top 10 Spieler von Battleforge verlieren gegen Kupferligisten in SC2) wenn man gegen diese gewinnt

2. Beispiel: MMORPG Aion

Kritikpunkte:
-Level 50 Charaktere oder Gruppen 40er farmen Level 20-30 Charaktere, nicht zufällig wenn sie einen treffen, sondern es wird gezielt hinter "Rissausgängen" (Teleporter in das Land der gegnerischen Fraktion) gewartet und diese werden in wenigen Sekunden getötet
-ausloggen um besonders starke Skills mit 1h Rechargetime wiederherzustellen oder um einem PvP-Tod zu entgehen
-Equip >> Skill, bei gutem Equip widersteht man einen Großteil der Angriffe des Gegners (diese haben einfach gar keinen Effekt)
-Moneysinks im PvP: Man muss immer Bufffood/Buffschriftrollen etc. kaufen um kompetiv zu sein.
-Onehits leicht niedrig leveliger Gegner durch die oben erwähnten starken Skills mit langer Rechargetime (und sogenannten DP-Punkten als Anforderung, welche man aber durch Essen welches man kaufen kann )oder im PermaCC-sein (z.B: Fear) bis man stirbt ist keine Seltenheit
-> Man kann sterben ohne einen einzigen Skill erfolgreich gecastet zu haben.


PS: Gibt es eigentlich ein neues RTS, welches viel Mikro fordert und anspruchsvoll/gut gebalanced ist? Star Craft 2 ist gut, aber mir persönlich etwas zu Makro orientiert.
 

Tw!Nk

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.012
Company of Heroes, wobei das eigtl auch ziemlich makro - orientiert ist.


Rts ist nicht Aion, sonst könnte ich dir Guild Wars empfehlen, das ist gut ausgeglichenes PvP in dem Genre.


Ansonsten, wenns echt um RTS geht, wirste bei den neuen Spielen nicht um SC2 herumkommen. Ich finde Makro/Mikro dort ziemlich ausgeglichen.

Wenn dir Mikro sehr wichtig ist, musst Wc3 spielen.


mfg
 

mr.Gr3y

Commodore
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
4.811
Top