Khv/Dac

Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
1
#1
Hi,

Da mein alter Fiio E17 so langsam den Geist aufgibt wollte ich mich mal nach etwas neues umsehen.

Hab mich schon mal deswegen umgesehen und die Essence One MKII von Asus gefunden. Die eigentlich genug Anschlüsse haben sollte.

https://www.asus.com/de/Essence-Hi-Fi-Audio/Essence_One_MKII/

Gibt davon auch noch die Muses Edition was ist den da der große Unterschied?

Was ich anschließen will bzw wie ich es gedacht habe:
Pc per USB
Fernseher per Toslink
Boxen per XLR
Kopfhörer per 6.3 mm jack

Wollte mir ende des Jahres noch einen Plattenspieler kaufen. Soweit ich mich da jetzt eingelesen habe könnte ich den an der Essence One garnicht anschließen?

Habe leider nicht soviel Ahnung von dem Zeug und wollte mal Fragen ob die Essence One zu empfehlen wäre und ob die Anschlüsse die sie hat für das was ich vorhabe reichen würde. Oder ob es vielleicht bessere/sinnvollere Alternativen gibt.

Vielen Dank schonmal für die Antworten.
 

n8mahr

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
1.474
#2
Moin.

1) Der Unterschied zwischen Standard und "Muses ed." sind die OpAmps, also vereinfacht gesagt die Bauteile des Verstärkers, die für den Klang zuständig sind. Sie klingen anders. Das hättest du aber auch beim lesen der Asus Homepage schnell sehen ´können, da ist nämlich die Muses ed. auch gelistet.

Ob der Unterschied "groß" ist und ob es den Preisunterschied rechtfertigt, überlasse ich deiner Einschätzung.

2)
Den Plattenspieler kannst du ohne weiteres in der Tat nicht anschließen. Du benötigst idR einen Vorverstärker und einen analogen Stereo-Eingang. Den hat der Essence nicht.

3) Blöde Frage: Was spricht für dich gegen einen normalen AVR? Hast du so einen High-End-Kopfhörer, dass du unbedingt einen DAC am PC benötigst? Ein Beispiel wäre (nicht der Beste, nur der erste, der auftauchte) https://www.amazon.de/Onkyo-TX-NR656-7-2-Kanal-V-Netzwerk-Receiver-Wandler/dp/B01F8READC/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1487685522&sr=8-1&keywords=onkyo+tx

Der kann den Ton auch digital vom PC bekommen, über Grafikkarte oder den Toslink der Soundkarte, da passen mehr als genug Lautsprecher dran und Kopfhörer kann er auch gut verstärken. und einen Plattenspieler wirst du auch recht problemlos anschließen können. Wobei es auch Modelle gibt, die einen Vorverstärker gleich eingebaut haben.


Alternativ - und näher an deiner Ursprungsvorstellung ist der X7 von Creative. http://de.creative.com/p/amplifiers/sound-blaster-x7 Auch ein DAC, der allerdings über einen analogen Stereoeingang verfügt. Schau ihn dir mal an, gibt's gebraucht für deutlich unter 300€ und reicht eigentlich fürs Allermeiste aus. Bei dem kann man sogar auch die OpAmps tauschen, DAS Killerfeature ;) Also falls dir der Klang nicht passt und so...
Den X7 habe ich sogar selbst auf dem Schreibtisch stehen, allerdings wäre ich nie auf die Idee gekommen, da mehr als nur meinen PC und n Headset dran anzuschließen ^^ Aber wo ich so nachschaue- ja, Plattenspieler mit Vorverstärker geht!
 
Zuletzt bearbeitet:

Caedus

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2012
Beiträge
497
#3
Die meisten aktuellen AVRs haben ziemlich miese Phono-Preamps.
Das Ding zwischen Plattenspieler und Line-In ist wesentlich sinnvoller.
 
Top