• Mitspieler gesucht? Du willst dich locker mit der Community austauschen? Schau gerne auf unserem ComputerBase Discord vorbei!

News Kickstarter: Verschärfte Nutzungsbedingungen für Urheber

Kickstarter wird's so sicher nichtmehr lange geben,
mit der willkürlichen sperre der Initiatoren.
und PayPal macht das übrige, gibt willkürlich das Geld nicht frei
 
Zalpower schrieb:
Kickstarter wird's so sicher nichtmehr lange geben,
mit der willkürlichen sperre der Initiatoren.
und PayPal macht das übrige, gibt willkürlich das Geld nicht frei

äh...Blödsinn!

Kickstarter zieht genau die richtigen Schlüsse aus einigen - wenigen - schlechten Fallbespielen der letzten Monate. Sie straffen nochmal die Bedingungen. Damit wird man nicht alle Nieten zu 100% ausschalten können, aber so minimiert man den wenigen Spam nochmal.

Und das bringt das wichtigste - Vertrauen der Backer in die Projekte.

Wenn sie alles laufen lassen, genau dann würde das Vertrauen der Backer langsam schwinden.
 
@engineer123

Sehe ich genau so wie du. Die neuen Regelungen bringen mögliche Initiatoren vorher nochmal dazu genau zu überlegen, ob man wirklich so ein Projekt durchziehen und finanzieren kann. Das vertrauen zu zukünftigen Backern dürfte damit eher nur bestärkt als geschwächt werden.
 
Ich kann ehrlich nicht sehen, was diese zusätzlichen Phrasen dem Backer für zusätzliche Sicherheit beschehren
sollen. Ist nur weiteres Blablabla. Kickstarter verdient, ohne irgendwelche Verpflichtungen einzugehen oder
erweiterte Prüfungen im Vorfeld durchzuführen. Wenns dann schief läuft, steht der Backer nach wie vor im Regen
und kann in der Regel sein Geld abschreiben. Die Initiatoren können ja Rückmelden so oft und was sie wollen,
kontrollieren kann das keiner.
 
@Altmetaldoktor, sehe ich das richtig? Der hat wirklich über 55.000 Dollar für eine Schüssel Kartoffelsalat bekommen? Und 127 Leute haben mehr als 50 Dollar dafür gegeben? Mir scheint, als ginge es einem großen Teil der westlichen Welt wirklich zu gut...

Na gut, jetzt muss er also, wie versprochen, eine Halle mieten und alle >$10 Spender zu einer Kartoffelsalat-Party einladen. Aber ich kann das echt nicht glauben... wer gibt denn Geld für so einen Mist? Das ist doch nicht mal lustig! :freak:
 
Tja auch das wird die schwarzen Schafe wohl nicht abhalten....

@Altmetaldoktor
Danke für den Link, kannte ich noch gar nicht...und ich glaube ich habe etwas falsch in meinem Leben gemacht, in dem ich Arbeiten ging.

Ich sollte wohl auch so etwas Anbieten....nach dem Motto bei 5 Mio € kündige ich ich, und stelle meinen Arbeitsplatz jemand zur Verfügung. :rolleyes:

Sorry manche Menschen kann ich einfach nicht verstehen.
 
engineer123 schrieb:
äh...Blödsinn!

Kickstarter zieht genau die richtigen Schlüsse aus einigen - wenigen - schlechten Fallbespielen der letzten Monate. Sie straffen nochmal die Bedingungen. Damit wird man nicht alle Nieten zu 100% ausschalten können, aber so minimiert man den wenigen Spam nochmal.

Und das bringt das wichtigste - Vertrauen der Backer in die Projekte.

Wenn sie alles laufen lassen, genau dann würde das Vertrauen der Backer langsam schwinden.

genau weil bei Kickstarter alles so toll und schön funktioniert,
wird ein Entwickler gesperrt der unter FB die bisherigen spiele selbst vermarktet hat.
nebenbei sehr seriös und hilfsbereit ist.

und auf der anderen seite lässt man Blödsinn wie das mit dem Kartoffelsalat durch
--------------------------------------------------------------------------------------------

Das System bei kickstartet würde sich für bis zu ca. 50-100 000dollar leicht aushebeln lassen,
in das ganze ein wenig arbeit reinstecken und man kommt mit nem blauen auge vor der Justiz und mit dem Geld davon
 
Zuletzt bearbeitet:
thomaso66 schrieb:
@Altmetaldoktor
Danke für den Link, kannte ich noch gar nicht...und ich glaube ich habe etwas falsch in meinem Leben gemacht, in dem ich Arbeiten ging.

Ich sollte wohl auch so etwas Anbieten....nach dem Motto bei 5 Mio € kündige ich ich, und stelle meinen Arbeitsplatz jemand zur Verfügung. :rolleyes:

Sorry manche Menschen kann ich einfach nicht verstehen.
Ganz deiner Meinung! Andere Menschen sparen ihr leben lang für so eine Summe. Ich würde keinen Cent für so einen Mist ausgeben! Ich habe auch schon gedacht sowas wie das "German" Schnitzel zu Braten!


highks schrieb:
@Altmetaldoktor, sehe ich das richtig? Der hat wirklich über 55.000 Dollar für eine Schüssel Kartoffelsalat bekommen?
Ja siehst du. Aber er verschickt dafür auch Sachen. Siehe rechte Seite der Homepage:freak:

Beispiel 1
754a534560.png


Beispiel 2
848d79ce10.png




Zalpower schrieb:
Das System bei kickstartet würde sich für bis zu ca. 50-100 000dollar leicht aushebeln lassen,
in das ganze ein wenig arbeit reinstecken und man kommt mit nem blauen auge vor der Justiz und mit dem Geld davon
Und Kickstarter würde es eh nicht in jucken, da die Anteile bekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zalpower schrieb:
Kickstarter wird's so sicher nichtmehr lange geben,
mit der willkürlichen sperre der Initiatoren.

Es gibt bestimmt sehr viele "Entwickler", die sich mit der Spende ihr Leben finanziert und nie daran gedacht haben, tatsächlich etwas zu produzieren.

Es ist gut, wenn da mal ein Riegel vorgeschoben wird.
Ergänzung ()

highks schrieb:
@Altmetaldoktor, sehe ich das richtig? Der hat wirklich über 55.000 Dollar für eine Schüssel Kartoffelsalat bekommen?

Dieser Gronk bekommt für seine unterirdischen Let's Plays ja auch viel Geld ...
 
bin ich hier der einzige der Kickstarter Projekte als reinen Schwachsinn empfindet...


da kann wohl jeder Depp irgendwas reinstellen und Geld abzocken und am Ende sagen..nöh..iss nix..und Geld iss wech..

und Die Leute die Geld gegeben haben sind die Doofen

:freak:
 
Ich halte mich da mittlerweile auch sehr zurück. Früher habe ich bei einigen Projekten mitgemacht, z.B. "Project Eternity" und "Torment: Tides of Numenera". Beides Mal werde ich jetzt wohl nichts bekommen, weil die Entwickler verlangen dass man sich auf deren Websites registriert hat. Mittlerweile sind aber die Websites abgeschaltet und neue erstellt, und nur wer sich auf den alten Websites registriert hatte, kann seine Belohnung auch auf der neuen Website anmelden.
 
Acrylium schrieb:

Und da sind wir eigentlich auch schon bei einem Punkt angelangt, bei dem ich vermute, dass viele Baker bezüglich Kickstarter einen Denkfehler machen:
- Kickstarter ist kein Trödelmarkt, bei dem Kickstarter für Händler Stände vermietet, an denen (noch zu entwickelnde) Produkte verkauft werden.
- Baker sind Investoren, die anstelle von Anteilen / Zinsen für einen Kredit, ein Produkt erhalten.
- Als Investor muss man sich im Vorfeld und währenddessen über das Projekt informieren, indem man alle Informationskanäle nutzt (Kickstarter, Webseite, Newsletter, Videos, Presse, ...) und sich selber wenn möglich in das Projekt einbringt (positive wie negative Kritik einbringen - vor allem wenn Dinge geändert werden)
- Von unsauberen Projekten muss man sich eigenverantwortlich fern halten. Entsprechend muss man diese erkennen (beispielsweise die Möglichkeit für Feedback seitens der Baker an die Initiatoren nicht gegeben)

Sucht euch mal einen Bänker, der für Firmengründungen die Unternehmenspläne prüft. Ich möchte nicht wissen, wie viele Nieten da auf jeweils einen sauberen und brauchbaren Unternehmensplan kommen. Warum sollte das bei Kickstarter anders sein?
 
Altmetaldoktor schrieb:
Man sollte son scheiss hier sperren ! potato-salad
highks schrieb:
@Altmetaldoktor, sehe ich das richtig? Der hat wirklich über 55.000 Dollar für eine Schüssel Kartoffelsalat bekommen? Und 127 Leute haben mehr als 50 Dollar dafür gegeben? Mir scheint, als ginge es einem großen Teil der westlichen Welt wirklich zu gut...
thomaso66 schrieb:
@Altmetaldoktor
Danke für den Link, kannte ich noch gar nicht...und ich glaube ich habe etwas falsch in meinem Leben gemacht, in dem ich Arbeiten ging.
Auch mir fehlten die Worte für so einen Schwachsinn. Der größte Schwachsinn ist noch die Tatsache, dass soviele Leute bei dem Mist mitmachen. Der Grund, dass dieses Projekt einen solchen Bekanntheitsgrad bekam ist aber nur dem zu verdanken, dass es in einem öffentlichen TV-Sender ausgestrahlt wurde. Sonst wäre das nie so groß rausgekommen. Da hatte jemand offenbar eine gute Beziehung zu einem Fox Sender. Egal wie mans dreht, es ist nur ein weiteres Zeichen der Dekadenz, des Verfalls der Gesellschaft und des Niedergangs unserer Welt.

iBuddy schrieb:
Ich kann ehrlich nicht sehen, was diese zusätzlichen Phrasen dem Backer für zusätzliche Sicherheit beschehren
sollen.
Einige Kickstarterprojekte sollten verpflichtet sein, einen groben Finanzplan hochladen, wo steht wieviel monatliche Kosten für Gehälter, Einrichtung, Betriebsausgaben im vorgesehenen Zeitraum anfallen, sowie der geplante Projektfortschritt in zeitlichen Meilensteinen. Ausserdem realistische Werte für Ausgaben von Anfang des Projekts bis zur mutmaßlichen FERTIGSTELLUNG. Dann kann jeder sehen, ob es Schwachfug ist (wie bei "Areal") oder nicht. Vermutlich kämen dann rasch große Summen zustande - kein Wunder, dass Project Eternity 1 Mio. verlangte - wenn es auch hochgegriffen wirkte, war es ein realistisches Budget. Es ist allerdings klar, dass unbekannte Studios es schwer haben werden entsprechende Summen überhaupt zu erreichen...
 
die hipster-art, sein geld aus dem fenster zu schmeissen. wer ist denn bitte so dumm sowas zu finanzieren und nicht mal irgendeinen anspruch zu erwirken?
 
Es gibt unbestreitbar einige Projekte, die scheitern - aus diversen Gründen. Und oft wirklich zum Schaden der Backer.
Schärfere Bedingungen helfen da nur bedingt - sind aber trotzdem sinnvoll - weil man sich eben als "Business Angel" (oder wie man das auf Neudeutsch nennt) betätigt, nicht als Käufer in einem Onlineshop.

Ich find den Kartoffelsalat übrigens witzig. Warum auch nicht? Wird ja keiner gezwungen da mitzumachen. Es soll ja auch Leute geben, die für Mario Barth Eintritt zahlen und das lustig finden.
Wenn nicht gleich Akzeptanz, dann doch etwas Toleranz, wie wär's?

nur ein Mensch schrieb:
viele Baker bezüglich Kickstarter

So viele Bäcker git's auf Kickstarter nun auch wieder nicht ;)
 
bin schon auf SC gespannt mal sehen wie das game der größte flop wird seit es Kickstarter gibt:lol:

das spiel geht an seinem Größenwahn unter
 

Ähnliche Themen

Antworten
12
Aufrufe
5.468
Zurück
Oben