kleine frage zu netzwerkkarten

alex 89

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
600
ich hatte letzt mit nem freund eine kleine diskusion
braucht man in einem gamerpc eine netzwerkkarte wenn man viel auf lans geht? ich denke das die onboard locker reichen. er hingegen ist der meinung das man sowas schon braucht wenn man mit mehreren leuten in großen auflösungen etc im multiplayer spielt

wie sieht es nun aus?
 

Humptidumpti

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
23.577
Jede halbwegs aktuelle OnBoard Netzwerkkarte reicht absolut aus. Völliger Blödsinn sich eine separate Netzwerkkarte zuzulegen.

In den meisten Fällen sind das nämlich PCI-Karten die überhaupt erst aufgrund des langsamen Anschlusses am PCI-Bus irgendwelche Probelem hervorrufen.

Erst in Serversystemen können separate Netzwerkkarten die entsprechend angebunden sind durchaus Sinn machen. Dem Heimanwender kann es meistens völlig wurscht sein ob nun 101 oder 105MB/s durchs Netz gepumpt werden. Das ist sowieso mehr als 95% aller Heimcomputer Festplatten überhaupt im stande sind zu leisten.
 

GrandTheft

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.238
Hi,
die onboard-Netzwerkkarten reichen völlig aus. Zum Zocken reicht ja sogar eine 100MBit-Verbindung locker aus.
Die aktuellen GB-Anschlüsse packen über die billigsten Switches hinweg meiner Erfahrung nach > 800 MBit netto. Ich weiß nicht was da noch gehen soll - falls überhaupt, würde ich dafür nichts bezahlen wollen (extra Karte kaufen?),

Grüße
GT
 

alex 89

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
600
danke schonmal
er hat mit einer netzwerkkarte argumentiert die in nen pcie 16x gesteckt wird und sowas eben bei lans benötigt wird

wie es sich aber anhört müssten dafür die onboard locker reichen
 

Chris200992

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
124
richtig
 

Sentionline

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
1.184
Bigfood - KillerNIC – Netzwerkkarte für Gamer

...das Geld für die Killer-NIC in andere Aufrüstungen sinnvoller investiert wäre, etwa eine höherwertige Grafikkarte oder mehr Hauptspeicher...
Fazit: ...Weder Hobby- noch Profispieler haben also einen Grund, ihre Onboard-(Gigabit-)Schnittstelle durch die Killer K1 zu ersetzen, wenn sich ihr PC aufs Spielen konzentriert
Quelle: c’t 2008, Heft 14, Seite 76

Ob sich an den Karten mittlerweile was getan hat, weiss ich allerdings nicht. Werden Tests zeigen müssen. Schwierig ist es einen Tester auszumachen, da fast alle Fachmagazine sich ausschliesslich auf das Testen von Mainboards, Grafikhardware oder Prozessoren konzentrieren. Eigendlich schade, denn es gibt auch "andere gute Hardwarekomponenten"...

mfg
 

DMX

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.978
Sicher gibt es andere gute komponenten, aber diese gamer netzwerkkarten sind einfach nur eine abzocke, die muss man auch nicht immer wieder testen :)

Selbst bei spielen mit 60 spielern oder mehr fallen nur sehr wenige daten an die durch die leitung der jeweiligen rechner gehen, da reicht jedes onboard lan aus. Den meisten traffic hat da der server, aber die spieler selber haben kaum traffic.
Da sollte man das geld lieber in sinnvolle hardware stecken.
 

alex 89

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
600
dann nochmal danke für die vielen nützlichen infos
 
Top