Kleiner Verkehrsunfall - Dürfen die Polizisten dass?

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

F!o

Admiral
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
7.400
Hi,
hatte heute eine unabsichtliche Verschmelzung mit einer Böschung.

Bin erst 150km von der Berufsschule gekommen und dort lag halt kein Schnee.
Bei mir daheim liegt halt immer noch ca. 40cm Schnee und hab noch nen Klassenkammeraden heimgefahren.
Als ich dann unter einer Brücke durchgefahren bin hats mirs Heck unter ner Eisplatte weggerissen (bin ganz normal gefahren, nicht gerast, ca. 50km/h)
Naja, dann Gottseidank nach rechts auf ne Böschunr rauf (da lag noch ca. 40cm Schnee)
Mir nichts passiert, keine Personen oder Sachschäden, nur nen Schaden am Auto (Stoßstange und eventuell die Spur)

Jetzt mein Fehler.
Ich hatte niemand erreichen können, weder Vater noch ADAC (zum rausziehen)
ALso hab ich die Polizei gerufen.
Die haben dann alle Daten aufgenommen, und mir dann erzählt ich könnte eventuell 3 Punkte bekommen.
Grund: Trotz fehlender Zeugen könnte es ausgelegt werden dass ich zu schnell für die Gegebenen Umstände war.

Mein Vater war dann nochmal bei der Polizei und hat nachgefragt.
Dort hat man doch tatsächlich behauptet der Polizist vor Ort darf bei Glatteis selbst entscheiden wie schnell der Fahrer wohl dran war.
Obwohl keine Zeugen vorhanden sind und der Polizist auch nichmal dabei war.

3 Punkte würden für mich ne Nachschulung bedeuten weil ich noch Fahranfänger bin.
Frage:
Dürfen die dass ohne Gutachter?


mfg
 

kennyalive

Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
9.049
dein klassenkamerade saß net zufällig noch im auto oder?
sind vll häuser in der nähe des unfallortes?
dann könntest du mal ansässige fragen, ob sie nicht zufällig gesehen haben, dass du auch wirklich nur 50km/h gefahren bist
 

F!o

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
7.400
Hab ich vergessen zu sagen.
War nachdem ich sie abgeliefert habe.
Naja, Oberhalb der Böschung waren Häuser, aber die Böschung war ca. 10m Hoch.
Also eher unwarscheinlich.

Mich wundert dass nur dass man den Polizisten so viel macht gibt, ohne Zeugen und ohne Gutachter direkt entscheiden zu dürfen/können wie schnell man dran war oder nicht.
 

-eraz-

Commodore
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
4.270
Zitat von F!o:
Grund: Trotz fehlender Zeugen könnte es ausgelegt werden dass ich zu schnell für die Gegebenen Umstände war.
Denkst du nicht auch das es dich bei angemessener Geschwindigkeit nicht geschleudert hätte? :rolleyes:
Sorry wenn ich das so direkt raussage, aber du bist fahranfänger, das hast du ja selbst schon gesagt und da kann ich es sehr schnell glauben das du die Geschwindigkeit nicht richtig einschätzen konntest. Das du jetzt vielleicht sogar Punkte kassierst kann natürlich sein, aber ich glaub es eher nicht, da ja in keinster Weise offizieller Schaden entstanden ist.
 

F!o

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
7.400
Ich denke mal nicht dass man dass so pauschal sagen kann.
Ich behaupte dass mir das Heck ausgebrochen ist weil ich im Falschen Moment in der Kurfe gas gegeben habe, nicht weil ich zu schnell war.
Jeder der nen Hecktriebler ohne ESP ect. fährt kann dass Bestätigen.
Nur durchs "schnell - hallo, 50km/h) fahren bricht der nicht aus, sondern durchs Gasgeben.

WIe auch immer, mir gehts darum dass die Polizisten dass nicht beurteilen können, und es aber trotzdem tun.
 

lufkin

Admiral
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
9.372
Is natürlich korrekt von der Polizei.
Laut StVo hat man den äußeren Umständen entsprechend zu fahren. Bei Schee heißt das auch unter 50 km/h.
Wenn du den Witterungsverhältnissen ensprechend gefahren wärst, wär das Heck nich ausgebrochen ganz einfach. Nur weil 50 oder 100 erlaubt sind heißt das nich, dass man se auch fahren soll.
 

F!o

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
7.400
Wenn schnee dagewesen währe..... die Straßen waren Frei........ Asphalt...... nur unter der Brücke wars glatt....... an dem Tag bin ich wie gesagt gute 150km gefahren und es war nirgends glatt.
Nur unter dieser einen Brücke.....

Und wie gesagt, mir gehts darum wie die dass beurteilen wollen...... Sie waren nicht dabei, ich hätte auch 20 fahren können und die könnten behaupten ich war zu schnell dran, mir gehts wirklich nur darum.

Dass dass keiner Verstehen will?

Ich würde ja nichts sagen wenn die Polizei den Unfall beobachtet hätte, und gesehen hat wie schnell ich dran war, oder es Zeugen gegeben hätte die dass ganze der Polizei berichtet hätten, aber NADA.
Mit meinem Auto kanns mich genauso mit 20 km/h in den Graben haun, da reicht nur ein kräftiger Druck aufs Gaspedal.
 

::1

Banned
Dabei seit
Apr. 2002
Beiträge
4.786
Nur durchs "schnell - hallo, 50km/h) fahren bricht der nicht aus, sondern durchs Gasgeben.
ich hab damals mit 10km/h nen unfall gebaut... strasse war glatt, kurve, im ersten gang durchgefahren, ins rutschen gekommen, unfall... gott sei dank nur auto schrott, mehr nicht...

gehört zwar nicht zum thema, aber nur um zu verdeutlichen "wie schnell" 50km/h auf glatten fahrbahn sind!

[klugscheiss mode]
außerdem lernt man in der fahrschule das auf brücken, in tunneln, etc erhöhte glättegefahr ist!
[/klugscheiss mode]
 

F!o

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
7.400
Lesen.. ich bin unter ner Brücke durchgefahren.
Wie auch immer, wenn hier keiner auf meine Eigentliche Frage eingeht bitte ich dass Thema zu schließen.
Ich fühl mich schon schlecht genug, glaubt mir. Danke Leute, wisst ihr wies mir geht?
Seit 2 Wochen den Schein und dann sowas......... Ich weiß dass ich Glück hatte, und ich weiß dass ich eventuell zu schnell war, und wenn ihr wüstet wie ich bei dem Polizisten im Auto gesessen bin dann .....
 
Zuletzt bearbeitet:

andr_gin

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
1.952
Wenn du ohne sonstige Einwirkungen in den Graben fährst, dann warst du zu schnell dran auch wenn es nur 50 waren. Dann war eben das für die Verhältnisse zu schnell. Kann sein, dass die Straße glatt war, aber trotzdem warst du zu schnell. Dafür Punkte zu kassieren halte ich aber für nicht gerechtfertigt. Ein Unfall kann jedem passieren und Punkte sollten imho nur bei Fahrlässigkeit als Strafe verteilt werden und nicht für Fehler, die man von Zeit zu Zeit macht.
 

lufkin

Admiral
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
9.372
Natürlich könne die beurteilen ob du zu schnell warst! Du hattest nen Glatteisunfall an dem keine anderes Auto beteiligt war und das Eis hat sich nicht enschlossen, so dem hau ich die Achse weg.
Also musst du zu schnell gewesen sein sonst wär der Wagen nich ausgebrochen. Es geht nich um schneller als die erlaubte Höchstgeschwindigkeit, es geht um schneller als der Witterung angepasst.
 

-eraz-

Commodore
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
4.270
Zitat von F!o:
Und wie gesagt, mir gehts darum wie die dass beurteilen wollen...... Sie waren nicht dabei, ich hätte auch 20 fahren können und die könnten behaupten ich war zu schnell dran, mir gehts wirklich nur darum.
Das hat dir eh jeder Beantwortet. Der Unfall wäre nicht passiert wenn du langsamer gefahren wärst. Ergo = du warst zu schnell!
Mein erstes Auto hatte auch einen Heckantrieb, ich weiß wie schnell das geht, ich war mal in einer ähnlichen Siutation, gott sei dank hab ich damals nix angerempelt. Fakt ist nunmal das du einen Fahrfehler gemacht hast, das soll kein Vorwurf sein, denn den macht jeder mal. Aber dazu stehen solltest du halt finde ich.
 

::1

Banned
Dabei seit
Apr. 2002
Beiträge
4.786
@F!o
ich kann lesen.. du bist "unter einer brücke" hindurch gefahren, also durch eine art "tunnel"...

das sollte auch keine anschuldigung sein, es soll dir nur zeigen wieso es dir so ausgelegt wird...
 

stummerwinter

Admiral
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
8.074
Es ist zwar richtig, daß Du zu schnell warst den Umständen entsprechend, aber:

Die Polizei ist die Exekutive, nicht die Judikative, es würde sich dabei um ein Bußgeld handeln, das darf die Polizei nicht einfach ausprechen! Die Entscheidung, muß von einem Richter oä kommen. Die Polizei darf "einfach so" nur ein Verwarngeld verhängen.

Ich würde mich zumindest mal mit einem Anwalt unterhalten, ob das so einfach ist...;)
 

Stewi

Space Cowboy
Dabei seit
März 2001
Beiträge
6.985
Auf Wunsch des Threaderstellers geschlossen.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top