Kommentar Kommentar: Spielen auf Linux – warum eigentlich nicht?

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
12.182
Valves Zukunftspläne setzen auf Linux. Bei PC-Spielern stößt das schnell auf Hohn und Spott. Auf Windows wird schließlich seit jeher gespielt. Ja und? Bei der aktuellen Diskussion um den Datenschutz und die über Jahre andauernden Nachteile des Monopols auch für Spieler sollten Spiele unter Linux eine echte Alternative sein.

Zum Kommentar: Kommentar: Spielen auf Linux – warum eigentlich nicht?
 

JimPanse1984

Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.826
Sehr guter Artikel! <3 Linux & DANKE Jan! ;)
 
E

eruanno

Gast
Dann zeigt dass ihr das Thema wirklich ernst nehmt und testet auch mal unter Linux.
Bei Grafikkarten würde ich das schon lange gerne sehen, nicht nur Spiele sondern auch OpenCL Sachen.
Phoronix ist hier fast die einzige Seite, die regelmäßig was dazu bringt, aber davon kann sich ja jeder selbst ein Bild machen...
 
M

Moon_Knight

Gast
Ah, nun ist der Thread freigeschaltet. :)
Es hängt eigentlich nur an den Spielen, dass ich Windows überhaupt noch irgendwie privat nutze. Ich hoffe wirklich, dass Valves Vorstoß viele zum Umdenken bewegt.
 

Axxid

Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
8.934
Warum sollte ich als Entwickler Zeit, Mühe und Geld investieren um mein Spiel (vernünftig) auf Linux zu bringen, wenn sich meine Zielgruppe nur geringfügig, bis gar nicht vergrößert ? Wer besonders bei AAA-Titeln an das Gute in diesen Studios/Publishern denkt, glaubt auch noch an den Weihnachtsmann.
 

G00fY

Commander
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
2.987
Das sind ein paar hohle Phrasen wie sie seit Jahren umherschwirren. Fakt ist, bei den großen Spielestudios müsste ein Umbruch stattfinden und den sehe ich in näherer Zukunft nicht kommen. Wie Axxid schon schreibt, fehlt vor allem der finanzielle Anreiz. Ist ein Henne-Ei-Problem.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jan

Chefredakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
12.182
Prozessoren testen wir neuerdings ja schon unter Linux. Mal sehen. ;)
 

DragonScience

Ensign
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
228
Spiele sind eigentlich der Grund warum jeder Windows hat, jetzt wo die Windows nachfolger immer dreister werden, suchen bestimmt viele nach einer alternative... Foto, Video, Bilder, Dokumente kann jedes Betriebssystem... aber wenn Spiele auf Linux laufen, und der Spionagefaktor nicht abänderbar auf Vollgas eingestellt ist, werd ichs mir auf jeden fall ankuggen...:D
 

NoXPhasma

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
630
Nicht jeder interessiert sich für die neusten AAA Spiele, es gibt da draußen mehr als den 20. Aufguss von Battlefield oder CoD. Und im Indiebereich unterstützen die meisten Spiele auch Linux und da sind sehr viele tolle Spiele darunter.

Ich Spiele seit Jahren unter Linux und tue es gern.
 
M

Moon_Knight

Gast
Die Hersteller testen den Markt schon an. Selbst das problembehaftete Batman Arkham Knight kommt für Linux.
 

Nilson

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
19.030
Das Problem an OpenGL. Vulkan, Mantel etc. ist, dass es reine GrafikAPIs sind. Während DirectX aus mehr besteht als Direct3D, da gibt es APIs für Eingabegeräte (Maus, Tastatur, Joysticks, Gamepads), für Audio, für Netzwerk etc. Alles kann, wenn man will, von DirectX übernommen werden. Unter Linux kommt das alles nicht "aus einer Hand". Dazu ist Linux nicht gleich Linux. Je nach Distribution unterscheidet sich das OS erheblich von einer anderen.

So toll Spielen unter Linux ist, solange es keine API gibt, die relativ einfach zu nutzen ist, Dienste für alles Aspekte eines Spiels (neben Grafik) bereitstellt und unter vielen Distributionen läuft, wird es wenig große Spiele für Linux geben.
 

G00fY

Commander
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
2.987
@NoXPhasma: Das sagt ja niemand. Aber zeig mir mal die Titel aus den Verkaufscharts die unter Linux laufen.
 

Cheetah1337

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
1.782
Wie gerne würde ich angesichts dessen was MS jetzt mit Win10 verbrochen hat (nur mal als Beispiel: aus der Sicht eines Win7-Users hinsichtlich der Penetranz mit welcher einem das neue OS aufgedrängt wird) zu Linux wechseln. Aber jo ... da sich ja alles nur ums Geld dreht, wird kein Publisher sich dazu "herablassen".
 

sacridex

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
574
Das sind ein paar hohle Phrasen wie sie seit Jahren umherschwirren. Fakt ist, bei den großen Spielestudios müsste ein Umbruch stattfinden und den sehe ich in näherer Zukunft nicht kommen. Wie Axxid schon schreibt, fehlt vor allem der finanzielle Anreiz. Ist ein Henne-Ei-Problem.
Der Umbruch hat doch schon stattgefunden bei den Studios. Jede namhafte Engine läuft mittlerweile unter Linux.
Unity3D hat sogar die Entwicklungsumgebung für Linux veröffentlicht.

Das Problem an OpenGL. Vulkan, Mantel etc. ist, dass es reine GrafikAPIs sind. Während DirectX aus mehr besteht als Direct3D, da gibt es APIs für Eingabegeräte (Maus, Tastatur, Joysticks, Gamepads), für Audio, für Netzwerk etc. Alles kann, wenn man will, von DirectX übernommen werden.

So toll Spielen unter Linux ist, solange es keine API gibt, die relativ einfach zu nutzen ist, Dienste für alles Aspekte eines Spiels (neben Grafik) bereitstellt und unter vielen Distributionen läuft, wird es wenig große Spiele für Linux geben.
Naja, wie oben schon erwähnt, man kann ja direkt eine Engine hernehmen, dann muss man sich um sowas gar nicht mehr kümmern.
Desweiteren gibts ja auch noch SDL.
 

CCIBS

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
1.092
Von mir aus können auf Linux alle Spiele kommen, die auch für Windows erschienen sind. Ich würde trotzdem nicht wechseln. Warum sollte ich auch?

Und ich finde es äußerst naiv zu glauben, die Leute würden nur bei Windows bleiben wegen den Spielen. Denn wenn dies der Hauptgrund wäre, würde es in Büros viel mehr Rechner mit Linux darauf geben.
 

Mextli

Commander
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
2.502
Es wäre generell schon mal wünschenswert, daß die Grafikkartentreiber unter Linux so performant wie unter Windows wären. Und auch alle Features unterstützen. Und da hoffe ich mal das die Steambox ein bischen Anreiz ist um hier mal Fortschritte zu erzielen.

Und ich finde es äußerst naiv zu glauben, die Leute würden nur bei Windows bleiben wegen den Spielen. Denn wenn dies der Hauptgrund wäre, würde es in Büros viel mehr Rechner mit Linux darauf geben.
Häh? Den Gedankengang versteh ich nicht. In Büros wird üblicherweise MS Office genutzt, deswegen stehen da Windows Rechner. Ohne Outlook und Office wäre MS schon lange aus den Büros verbannt worden.
 

Morrich

Banned
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.946
Linux ist im privaten Bereich doch noch immer ein Nischensystem. Da wundert es mich nicht, wenn viele Studios dafür nicht extra Entwicklungskosten einplanen. Wo kein entsprechender Gewinn zu erwarten ist, wird halt nichts entwickelt.
 

SavageSkull

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
7.054
Spiele sind eigentlich der Grund warum jeder Windows hat, jetzt wo die Windows nachfolger immer dreister werden, suchen bestimmt viele nach einer alternative... Foto, Video, Bilder, Dokumente kann jedes Betriebssystem... aber wenn Spiele auf Linux laufen, und der Spionagefaktor nicht abänderbar auf Vollgas eingestellt ist, werd ichs mir auf jeden fall ankuggen...:D
Die Software mit der ich arbeite, gibt es nur für Windows, die Software, die ich gekauft habe MS Office (MAC+WIN), PowerDVD etc wieder nur für Windows, die Spiele die gerade auf der Festplatte sind, sind 4 die nur Windows können.
Wenn ich mit SteamOS out of the box original kopiergeschützte BluRays abspielen könnte, es endlich mal nach zig News und großen Ankündigungen seitens Valve released wäre, sowie ich nicht sowieso eine Windows Lizenz übrig hätte, hätte ich es mir mal auf einem HTPC im Schlafzimmer angesehen. Aber für mich als Endnutzer ist es Stand heute unbrauchbar.
Die Kosten für die Windows Lizenz sind kein drastischer Faktor der für mich ein Kontra Punkt gegen Windows wäre. Das System muß stabil sein und funktionieren und beim funktionieren sehe ich mangels Software für Linux einfach schwarz.
 

Nilson

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
19.030
Jap Spiele + Office, deshalb hab ich kein Linux hier. Würde wenigsten Office unter Linux laufen (also 2013) hätte ich es zumindest in einer VM. Aber nur zum Surfen ist mir der Aufwand zu hoch.
 
Top