Kopfhörer+ Soundkarte

CSNrdnb

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
114
Hallo,

Ich wollte mir in den ~2 Wochen zum neuen PC einen guten Kopfhörer kaufen und ich hab nicht sehr viel Ahnung von Sound Sachen, ich habe sonst immer ein Headset gekauft und wie gewohnt hat es nicht lange gehalten..

Ich würde die Kopfhörer nur zum Spielen verwenden z.b CS:S/GO Musik nicht, dafür hab ich meine Boxen. Die Kopfhörer sollten bequem sein da ich gerne mal am WE 3-5 Runden CS zocke, ob die offen oder geschlossen sein sollen bin ich noch unsicher.
Ich würde sehr gerne die Gegner sehr genau orten können da das mir ab und an das Leben retten kann.

Soundkarte weiß ich noch weniger als von Kopfhörer ^^ was ich mich da jetzt frage wieso kosten welche 200€+?

Ich würde für beides max. 150€ zahlen.


Grüße CSNrdnb
 

CSNrdnb

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
114
Da hab ich so ein Logitech teil. Quali ist zwar schlecht aber naja es geht.
 

--jabber--

Ensign
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
167
Ich hab gesehen das Teil gibt es bei Creative gerade "günstig" 99€
https://www.computerbase.de/preisvergleich/creative-sound-blaster-zx-70sb150600001-a852778.html
Wichtig Zx eigendlich ist der kram bei Creative immer sau teuer.
http://de.creative.com/p/sound-blaster/sound-blaster-zx#tag-buy

Ist denk ich eine der besten Gaming soundkarten.
Und in der tischeinheit ist auch ein gutes mic drin. (denk ich ich habs aber nie in der hand gehabt.)

Ich hab mir mal für 30€ ein Headset von Corsair gekauft. Das war "OK"
HS30 oder so aber ich finde das nicht im preißvergleich denke da ist nur noch der nachfolger.
Meins war echt gut zu tragen auch 4h ohne große probleme.
Nur hab ich die dumme angewohnheit gehabt das auch im bett zu tragen und beim pennen hab ich das kabel überlastet.
Dann ging erst das mic nicht und auch eine seite ist jetzt tot.
Außeinandernehmen ist nich drin ohne kaputt machen aber ich denk ich müsste eigendlich nur was an der stelle fixen wo das kabel in das headset geht. Ich glaub ich hab nur da was überlastet.

Um das zu kaufen hab ich bei gamestar geschaut die haben so ein top 10 von Komponenten.
Schau dir einfach mal die tests an(bei gamestar). Bei CB Testen die ja nicht so viele Headsets ich weiß nicht wie es im forum aussieht.

Ich hab recht große ohren und muss darum immer schauen das die Ohrmuscheln großgenug sind. Sollte aber in den tests stehen.

Wenn du die kopfhörer nur zum gamen haben willst ist es sicher auch gut an denen ein mic zu haben.
Sonst kannst du auch noch bei Thomann schauen was die haben.

Hier Soundkarten:
http://www.gamestar.de/hardware/bestenlisten/soundkarten,26.html

Und hier Headsets <50€:
http://www.gamestar.de/hardware/bestenlisten/headsets-bis-50-euro,21.html

Es gibt auch noch Headsets >50€
Aber das braucht man IMO nich zum gamen.

Hoff das hat geholfen. Greez
 

Darkseth88

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
12.023
Nicht wirklich ;) Wenn, dann die normale Soundblaster Z. Die Zx ist technisch identisch zur Z, kostet aber 60€ mehr.
Für den Preis macht ne Asus Phoebus Solo alles besser, und bietet ein umfangreicheres softwarepaket.
Das mikro sollte auch maximal ausreichend sein für sprache... So ist es auch bei dem ZxR Tischmic. Was gutes ist da 100%ig nicht drin.
Ein 40€ Samson Metorite spielt da schon in einer ganz anderen Welt, was Aufnahmequalität angeht.

Erst die ZxR ist wirklich gut. aber leider teuer.

Gamestar..... Gamestar hat nicht wirklich Ahnung von Audio ;) Einige redakteure dort haben zwar schon mitbekommen, dass Kopfhörer + Mikro deutlich besser klingt als ein gleich teures gaming headset, aber seitdem kann man sämtliche aussagen/tests/bestenlisten davor in die Tonne kloppen.
Das sieht ein Kenner auf den ersten blick bei dieser vollkommen rotzigen Soundkarten bestenliste, geschweige denn zu dem Müll den sie in den headset listen unter die Top 3 werfen..

Hattest du jemals einen Kopfhörer über 50-100€, geschweige denn überhaupt mal einen guten stereo Kopfhörer auf dem Kopf, um behaupten zu können, dass sich mehr als 50€ für ein gaming headset (die im Prinzip nur 10€ Kopfhörer sind) lohnt?
Der Schund unter 50€ ist nichtmal in der lage bei nur games (selbst bei denen, die nichtmal gut vertont sind) alle details darzustellen^^ Ein Kumpel ist von nem billigen headset auf nen 28€ Superlux 681 Evo umgestiegen auf meine Empfehlung. Er hat von sich aus gesagt, dass er in CS:Go dinge hört, die vorher garnicht da waren.

Das ist als würde ich behaupten, mehr als 100€ für ne soundkarte lohnt sich zum zocken nicht.

Aber mal ne Gegenfrage. Kopfhörer/Headsets/lautsprecher sind meist für 70-90% des Sounds verantwortlich :Der REST kommt von der Tondatei und der soundkarte.

Wenn für dich 50€ Headsets ausreichend sind, wieso empfielst du dann eine 120€ Soundkarte dazu? So billige minderwertige headsets sind technisch garnicht in der Lage, den technischen unterschied zwischen eienr 20-30€ soundkarte und einer 120€ soundkarte darstellen zu können. Teilweise sind selbst 20€ soundkarten zu viel, weil ein billiger onboard soundchip schon alles rausholt.
Wenn man diese 170€ nur in nen Kopfhörer ausgibt, und diesen an nem durchschnittlichen Onboard soundchip nutzt, klingt es um Welten besser als ein 50€ gaming headset an einer 120€ soundkarte^^

Zumal, eine gegenerortung ist mit solch billigen headsets nicht gegeben.

@ TE:

1. 150€ für kopfhörer + mikro (+ soundkarte) ?
2. Hast du schon eine Soundkarte? Falls ja, welche? Falls nein, welches Mainboard?
3. Geht es dir REIN um gegnerortung? Sprich, darf der Spaß drunter leiden (indem man keinen bassprügel hat, sondern eher natürlicheren sound), wenn du dafür feinere details besser wahrnimmst?
Offene wären da etwas besser, da diese räumlicher sind
4. Warum es 200€+ soundkarten gibt, oder kopfhörer?
Bei Soundkarten: naja mehr software features, bessere technik, bessere/andere/mehr anschlüsse, etc.
Bei Kopfhörern: Bessere Materialien, besserer Tragekomfort, besserer Sound (ja, auch bei 1000€ Kopfhörern hörst du noch den besseren sound raus, wenn auch nur gering), evtl besseren Herstellersupport, ersatzteile etc. Gute Kophförer kauft man sich nicht jedes jahr weil sie außeinander fallen, die werden mit Qualität gebaut.

Wenn es offen sein darf (und du nicht eine Geräuschisolation brauchst), wären diese hier bei deinem Budget erste Wahl für gegnerortung:


- http://www.thomann.de/de/akg_k_612_pro.htm
Neutraler Sound (leicht warm/bassig), sehr große bühne/räumlichkeit , hohe Detailauflsöung

- http://www.thomann.de/de/beyerdynamic_dt990pro.htm
- Betonte bässe und höhen. Ebenfalls ne ziemlich gute bühne, sollte hier nur ein Zacken schlechter sein als beim AKG. Spaßhörer, der nur geringfügig schlechter ist beim orten, dafür aber deutlich mehr spaß machen kann.
Etwas robuster verarbeitet, und einfache ersatzteilbeschaffung, sollte was kaputt gehen.

Als Soundkarte, falls du keine hast, würde ich höchstens eine xonar DGX nehmen: http://geizhals.de/asus-xonar-dgx-90-yaa0q0-0uan0bz-a795560.html
Die kombi wäre 100 mal sinnvoller, als ein billig kopfhörer an einer teuren soundkarte
 

Console Cowboy

Commander
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
2.597
Du hast in allem Recht, dein Beitrag passt - aber deine üble Laune nach 100er Wiederholung klingt heftig durch :D.

Der Schund unter 50€ ist nichtmal in der lage bei nur games (selbst bei denen, die nichtmal gut vertont sind) alle details darzustellen^^
...
Teilweise sind selbst 20€ soundkarten zu viel, weil ein billiger onboard soundchip schon alles rausholt.
Wenn man diese 170€ nur in nen Kopfhörer ausgibt, und diesen an nem durchschnittlichen Onboard soundchip nutzt, klingt es um Welten besser als ein 50€ gaming headset an einer 120€ soundkarte^^
Stimmt alles.


Nur hier muss ich dir widersprechen:
Aber mal ne Gegenfrage. Kopfhörer/Headsets/lautsprecher sind meist für 70-90% des Sounds verantwortlich er REST kommt von der Tondatei und der soundkarte.
Wenn man die Quali der Ausgangsdatei miteinbezieht, sollte man diese nicht unterbewerten:
Aus 'ner 64K-Mp3 kann keine Wiedergabekombi was hörbares zaubern.
Genauso kann keine nochsogute Dac/Khv-Kombi aus guter Datei an schlechtem Hörer Genuss generieren.


Bei 150€ Budget sollte man gute Kopfhörer anhören gehen (ob an Kopfhörerwand mit fragwürdiger Quelle im MM/Saturn, oder eigenem Wiedergabegerät oder Pro-Equipment beim Fachhändler ist nachrangig) - und kaufen, was sound- und komfortmässig am besten gefällt.

Soundkarte/Dac/Khv kann man später nachrüsten.
 
Zuletzt bearbeitet:

CSNrdnb

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
114
Soundkarte hab ich boch keine. MB ist glaube ich ein AsRock VG4

Die Kopfhörer sollten nichts verzerren vom Sound her.
 

SamSoNight

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.959
Wenn man die Quali der Ausgangsdatei miteinbezieht, sollte man diese nicht unterbewerten:
Aus 'ner 64K-Mp3 kann keine Wiedergabekombi was hörbares zaubern.
Genauso kann keine nochsogute Dac/Khv-Kombi aus guter Datei an schlechtem Hörer Genuss generieren.
Das stimmt, aber man erreicht sehr schnell den Punkt, wo die Datei weniger Einfluss als das Ausgabegerät hat. Schon manche 128kbit/s MP3s reichen aus, um den Unterschied zwischen verschiedenen Kopfhörern deutlich darzustellen. Kommt aber natürlich auch immer auf die Aufnahmequalität und dem Stil der Musik selbst an. Dazu kommt dass auch Bitrate nicht alles ist. Eine 10x wild hin und her konvertierte 320kbit/s MP3 ist schlechter als eine ordentlich gerippte 192kbit/s MP3.
 

CSNrdnb

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
114
KH/SK sind im Budget schon eingerechnet, ob ich jetzt ein neues Mic. brauch bin ich mir unsicher.

Ja das Mainboard
3. hab ich doch schon beantwortet
 

Darkseth88

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
12.023
Nein, 3 hast du noch nicht beantwortet ^^

Dass der sound nicht verzerren soll, hat absolut garnix mit dem klangbild oder vorlieben zu tun. Verzerren ist wie ein defekt.
Das ist als ob man dich fragt, welche ansprüche du auf einen Motor stellst, und du sagst nur er soll nicht rattern.

Wie gesagt: KEIN kopfhörer verzerrt, wenn die kette stimmt. Das hat nichts damit zu tun, ob du nen bassigen spaßkopfhörer willst, oder es dir ausschließlich auf gegnerortung ankommt.
 

CSNrdnb

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
114
Was genau soll ich jetzt da schreiben? Ich will halt die Gegner gut orten können.

Also da jetzt Motor und Kopfhörer zu vergleichen ist nicht so gut gewesen.
 

Xepha

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
331
Du sollst schreiben, ob du einen eher bassbetonten Kopfhörer willst oder einen Neutralen.
 

SamSoNight

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.959
img Stageline MD-6800
QPad QH 85
Kingston HyperX Cloud
Beyerdynamic DT 880 (gebraucht)
AKG K701/K702/Q701 (gebraucht)
Sennheiser HD 558 oder 598
 

CSNrdnb

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
114
Headsets nee danke :/

Machts eig. auch was aus wenn man so bisschen Musik auch hört oder ist das egal?
 

SamSoNight

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.959

CSNrdnb

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
114
Damit meinte ich bei der Auswahl der KH

Aber trotzdem. Ich würde jetzt gerne schon mal auf Quali setzen.
 
Top