News Kritik an DLSS: Nvidia verspricht schärfere Bilder und Updates für Spiele

Vitche

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
259

Compu-Freak

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
580
Unschärfere Bilder via DLSS vor allem im 4K-Modus sind meiner Meinung nach kontraproduktiv. Dann stellt man lieber die Grafikdetails runter.
 

hroessler

Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.385
Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen! Unschärfe in 4K! :daumen: Wasn das für Bulllshit (at)Nvidia?

greetz
hroessler
 

Compu-Freak

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
580
Wenn die Graka für eine Kantenglättung im 4k-Modus zu langsam ist, dann lässt man sie einfach aus. Sieht immer noch gut aus.
 

SKu

Admiral
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
7.320
Manche können auch stark übertreiben. In Metro z.B. sieht das Bild schon etwas unscharf aus (WQHD), ist aber nicht so massiv schlecht, dass man vor Unschärfe gar nichts mehr sehen könnte. Ich habe ein paar Streamer gesehen, die hatten DLSS direkt angeschaltet und die dachten, dass diese Unschärfe einfach von den Entwicklern so gewollt ist.
 

nargorn

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
1.363
Also ich finde das Bild super in 4K mit DLSS. Ohne DLSS und mit RTX wäre das Bild zwar noch nen Ticken schärfer, aber die Performance droppt auf ca 40-50%. So läuft es noch smooth und sieht wirklich teils atemberaubend aus. Nach einem etwas mauen Anfang m.M.n, nimmt das Spiel echt an Atmosphäre deutlich zu.
 

Fraggball

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
407
Wir werden sehen was dlss noch liefern wird. Im jetzigen zustand ist es unbrauchbar in jeder Auflösung, bei metro siehts besser aus auf 1080p zu gehen als 1440p dlss zu nutzen.
Nivida Weiss das auch und wird sein Prestigeprojekt wohl kaum so belassen wollen aber ob die Verbesserungen ausreichend sein werden bleibt fraglich.
Lasse mich aber gerne positiv überraschen, die Grundidee von dlss ist ja gut.
 

borizb

Captain
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
3.249
Man sollte das einfach noch klarer definieren bei Nvidia. Wem nützt DLSS wo?
Noch besser wäres, wenn das Spiel zum Beispiel statt der internen Auflösungs-
Skalierung (Ryse - Son of Rome fällt mir da ein) stattdessen DLSS verwendet, wann
auch immer die Framerate unter den eingestellten Wert fällt - falls das Spiel und die
Grafikkarte das machen können. WQHD hat 3,68 Megapixel, 4K hat 8,2MP, DLSS hat
wie im Text gesagt 3,5- 5,5. Somit wäre in der Theorie DLSS optisch besser als WQHD
weil mehr MP verwendet werden. Worauf ich allerdings keine Antwort im Text finde, ist
warum lt. Computerbase im Metro Test WQHD dennoch besser aussieht als 4K mit DLSS.

Eine Frage noch: Wie dynamisch ist das DLSS eigentlich? Also sagen wir mal ich habe 4K,
das Spiel läuft mit 60fps - kein DLSS notwendig, nicht aktiv. Dann kommt eine Szene wo
es eigentlich (VSYNC!) auf 30fps droppen müsste. Hier ist das DLSS dann aktiv und hilft
die 60fps zu halten? Falls es nicht so ist, wäre es möglich das so zu implementieren?
Was ist mit dynamic res scaling? Und was passiert wenn Gsync auf dem Monitor aktiv ist?
Wird eine der vielen Techniken priorisiert wenn ich alle aktiv habe?

So viele Fragen :( Wenn ich nur jemand kennen würde, der Artikel über sowas schreibt...
 

onkel-foehn

Ensign
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
195
Freut mich zu hören, respektive zu lesen, dass nVidia die Kritik an sich ran lässt und der Thematik annimmt.

MfG, Föhn.
 

slogen

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
986
Raytracing und DLSS völlig enttäuschend und Nvidia lässt sich den Bullshit dick entlohnen. Übel
 

nargorn

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
1.363

MK one

Commander
Dabei seit
März 2017
Beiträge
3.022
Der große Heilsbringer DLSS bringt es nicht ? :evillol:
Nun ging Nvidias Verantwortlicher für Deep Learning, Andrew Edelsten, in einem Blogbeitrag auf die Problematik ein, indem er Antworten auf einige Fragen der Spieler formulierte. Edelsten stellte dabei zunächst klar, dass DLSS unterhalb von ungefähr 60 Bildern pro Sekunde und bei hohen Auflösungen verwendet werden sollte, da sich die Leistung sonst nicht unbedingt verbessere.

unterhalb von 60 FPS ? was werden bloß die FPS Junkies hier dazu sagen ? :D
 

eax1990

Commander
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
2.375
Ich verstehe das Prinzip nicht so ganz, es soll doch ein Anti Aliasing sein oder nicht? Inwiefern ist das denn bei 4K überhaupt von Relevanz?

Bei 1080p und WQHD kann ich mir das sehr gut vorstellen, aber wenn das nicht mal der vorrangige Einsatzbereich ist, dann verstehe ich generell den gesamten Nutzen von DLSS nicht, wenn das Ergebnis nahezu genauso schäbig ausschaut wie jedes andere temporäre Anti Aliasing.

Bin ja generell absolut kein Fan von Anti Aliasing, es war schon immer einhergehend mit grotten schlechter Bildqualität oder extremen Leistungseinbußen, aber wo passt da jetzt DLSS rein - von dem was ich bislang sehe/lese/höre gehört das in die HDR Schublade als sinnlose Spielerei.
 

Rickmer

Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
9.944

anexX

Captain
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
3.202
Von Unschärfe bekommt man vor allen Dingen eines: Kopfschmerzen.

Ganz ehrlich, ich wünsche Nvidia das sie zumindest das in den Griff kriegen und das ohne Hohn und Spott weil wenn sie mit DLSS ebenso stranden wie mit den restlichen RTX Features dann gute Nacht. ^^
 

nargorn

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
1.363
Ich verstehe das Prinzip nicht so ganz, es soll doch ein Anti Aliasing sein oder nicht? Inwiefern ist das denn bei 4K überhaupt von Relevanz?

Bei 1080p und WQHD kann ich mir das sehr gut vorstellen, aber wenn das nicht mal der vorrangige Einsatzbereich ist, dann verstehe ich generell den gesamten Nutzen von DLSS nicht, wenn das Ergebnis nahezu genauso schäbig ausschaut wie jedes andere temporäre Anti Aliasing.

Bin ja generell absolut kein Fan von Anti Aliasing, es war schon immer einhergehend mit grotten schlechter Bildqualität oder extremen Leistungseinbußen, aber wo passt da jetzt DLSS rein - von dem was ich bislang sehe/lese/höre gehört das in die HDR Schublade als sinnlose Spielerei.
Deep Learning Super Sampling basiert darauf, dass ein Supercomputer ein Spiel in einer absurd hohen Auflösung durchrechnet und einen Algorithmus erstellt, der es schaffen soll eine Art Upscaling mit Hilfe der Tensor-Cores auf der GPU zu erreichen, welches der echten Auflösung näher kommt, die aber deutlich mehr Performance bräuchte.

Die GPU berechnet z.B. nur Full-HD, dann nehmen die Tensor Kerne das Bild und rechnen mit Hilfe des im Supercomputer ermittelten Algorithmus ein WQHD oder 4K Bild.

Das nutzt man um ein WQHD (korrigiert) Raytracing Bild auf 4K hochzurechnen und spart ca 40-50% Performance.

Andernfalls wäre Raytracing oft nur mit ca 30 fps möglich. Heutzutage ein no-go zumindest auf dem PC.
 
Zuletzt bearbeitet: (korrektur)

incurable

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
1.169
Ich verstehe das Prinzip nicht so ganz, es soll doch ein Anti Aliasing sein oder nicht?

[...]

aber wo passt da jetzt DLSS rein
DLSS ist ein bewusst falsch gewählter Marketingname für das Rendern eines Spiels in einer geringeren als der gewählten Auflösung um die Bildraten zu erhöhen.

Nvidia macht hier also den Balken länger, indem sie einfach via Treiber Resultate von z.B. 2560x1440 + Matschfilter in die 4K-Tests schummeln.
Ergänzung ()

Ganz ehrlich, ich wünsche Nvidia das sie zumindest das in den Griff kriegen
Da gibt es nichts in den Griff zu bekommen. Die Unschärfe bekommt man nur weg, wenn man sehr nah an der nativen Auflösung rechnet, und dann spart man entsprechend wenig Leistung und die Ergebnisbalken wachsen kaum. Ergo: Ziel verfehlt.

Nur durch weniger Arbeit, die in schlechterer Bildqualität resultiert, kann "DLSS" die Bildrate steigern.
 
Top