Kubuntu Installationsproblem

invveritas

Ensign
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
185
Liebe Leute!

Ich habe nun schon den x-ten Versuch unternommen um Linux zu installieren. Genauer gesagt Kubuntu!

Download und Installation verlaufen jedesmal guet, doch dann, wenn ich den Rechner zum ersten Mal hochfahren will, zeigt mir der Bootloader "Grub" nur einen Error 21 an. Das kommt nicht nur vor, wenn ich Kubuntu neben einer Windowsinstallation installiere, sondern auch wenn ich es auf einer komplett leeren und neuen HDD installiere.

Ich bin ratlos und habe schon das ganze Netz abgesucht und unter anderem mit der SuperGrub disk versucht das Problem zu beheben. Erfolglos.

Darum hoffe ich, dass ihr mir bei meinem Problem helfen könnt und ich endlich mal wieder Linuxnutzer sein darf.

Falls ihr noch weitere Informationen braucht, dann lasst es mich wissen!
 

magus16

Ensign
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
194
Wie viele Festplatten sind denn angeschlossen und in welcher Reihenfolge?
Wie sieht die Partitionierung aus?
Wird die Linux Festplatte mit Grub auch ordentlich im BIOS erkannt?
Sata oder IDE?
 

invveritas

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
185
Es handelt sich um SATA HDDs. Es war jedoch jeweils nur eine angeschlossen.

Die Partitionierung sah auf der HDD mit Windowssystem so aus: Partitionen: NTFS / ext 3 / swap

Ich habe dann eine neue HDD ausprobiert, die ich ohnehin noch einbauen will, aber momentan ein SATA Kabel zuwenig habe. Dort sah es so aus: ext3 / swap

Wie meinst du das, ob die Festplatte im BIOS erkannt wird? Würde sie nicht erkannt werden, dann würde er doch auch den GRUBLoader gar nicht erst starten können?
 

brocolle

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
112
Hast du Kubuntu mit Wubi installiert oder 'normal'?
Bei mir brachte Grub auch mal einen Error weil ich Kubuntu mit Wubi neben Vista installiert hatte, ob dies nun der gleiche Error ist weiß ich nicht.

MfG, brocolle
 

magus16

Ensign
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
194
Der Error 21 tritt/trat unter anderem bei IDE Festplatten durch fehlerhafte Einstellungen auf. Auch werden/wurden Festplatten im BIOS nicht erkannt oder nicht eingestellt, die Installation über die Linux LiveCD klappte trotzdem und beim ersten boot -> Error 21.

Du könntest mit einer LiveCD starten und per Konsole als root grub manuell installieren:
Code:
# grub
# root (hd0,0)
# setup (hd0)
# quit
hd0,0 = erste Festplatte, erste Partition (wo sich /boot/grub befindet)

Testweise könntest du auch eine andere Distribution, wie z.B. openSUSE, probieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

invveritas

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
185
Hast du Kubuntu mit Wubi installiert oder 'normal'?
Bei mir brachte Grub auch mal einen Error weil ich Kubuntu mit Wubi neben Vista installiert hatte, ob dies nun der gleiche Error ist weiß ich nicht.

MfG, brocolle
Ich habe es ganz normal installiert indem ich das Image, das man Downloaden kann auf eine CD gebrannt habe. Was ist denn WUBI?


@magus16

Okey, das werde ich dann morgen mal probieren, ich berichte dann ob es geklappt hat :)
 

magus16

Ensign
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
194
Du solltest vielleicht auch dein CD Image per Testsumme prüfen und es gegebenenfalls neu brennen bei gemäßigter Geschwindigkeit.
 

brocolle

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
112
WUBI wird bei jedem (K;X)Ubuntu Image mitgeliefert und kann in Windows die jeweilige Distribution auf eine Windows Partition installieren, ohne dass Partitionsänderungen vorgenommen werden. D.h. Du kannst damit Kubuntu auf deine C: Partition Installieren, startest den Computer neu und kannst nun auswählen was Du starten möchtest, Windows oder Kubuntu. Die Größe der Installation und damit auch die Menge die in Kubuntu sichtbar ist kann anfangs eingestellt werden und wir einfach von der bestehenden Partition abgezogen. Zusätzlich kannst Du Kubuntu mit WUBI wieder komplett deinstallieren, sodass keine Rückstände bleiben.

Mehr Infos auf der Seite von WUBI.

Meiner Meinung nach für Testzwecke gut geeignet da es sich wieder restlos entfernen lässt, als dauerhafte Installation aber zu parallel zu Windows.

MfG, brocolle
 

invveritas

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
185
Habe es jetzt erstmal mit WUBI gelöst, finde ich auch ganz gut und es läuft. Werde dann vielleicht später mal noch eine feste Installation probieren, momentan reicht mir diese WUBI Installation jedoch aus.

Danke für die Hilfe :)
 
Top