Kurze Empfehlung für 5800X Kühler im Meshify C

saalzwasser

Lt. Junior Grade
Registriert
Nov. 2007
Beiträge
280
Hallo Community,

ich habe mir wegen Problemen mit meinem Ryzen 3700X (hier) ein Upgrade auf einen 5800X gegönnt.

Mir war nicht ganz bewusst, das dieser aufgrund seiner Bauweise, Temperaturen von über 90° erreicht.

Aktuell hab ich einen Fuma 2 verbaut. Die Temperaturen liegen in Spielen zwischen 80 - 91°

In Battlefield 5 erreiche ich das Temperaturlimit von 90°, laut CB fängt dieser dann an das Powerlimit zu drosseln und reduziert schrittweise seine Taktfrequenz. Das ist natürlich unschön.

Habt ihr eine Empfehlung, welchen CPU Kühler (gerne auch Waku) ich verbauen könnte, damit ich nicht nicht in das Throttling komme?

Es wäre wünschenswert wenn dieser nicht größer als der Fuma 2 ist. Der Noctua NH-D15 wäre mir zu groß, wenn es aber nicht anders geht würde ich auch diesen einbauen. Ein Waku mit zwei 240mm Lüftern würde auch in das Meshify C passen. Was haltet ihr vom Kraken Z53 (hier)? Könnte ich auch durch das anpassen der Lüfterkurve im BIOS meinen Fuma 2 behalten und nicht auf die 90° kommen?

Danke für eure Hilfe.
 
Pass die Lüfterkurven an und überprüfe den Sitz des Kühlers. Auch ein NH-D15 oder ne Wakü wird dir da nicht viel helfen.
Die Wärmeübertragung von der CPU zum Kühler limitiert hier. Das liegt an der Bauform
 
Dann mal mehr Frischluft rein, und Abwärme raus.
 
Habe seit kurzem die Arctic Liquid Freezer II 360 verbaut. Wenn ich Prime spiele, komme ich auf keine 80 Grad mehr bei maximal 60% PWM. Bin sehr begeistert. Zum Vergleich: Mein NH-D15 hatte unter Prime 89-90 Grad
 
Hi,
ich habe "nur" einen 2700X (105W TDP, idle 27-45°C, Prime95 60-70°C), der sitzt aber im gleichen Gehäuse (Meshify C, weiß).
Gekühlt wird er von einer Enermax Aquafusion 240 (leichtes Surren der Pumpe, ich bin aber zufrieden und der PC steht im Schrank, die Lüfter sind leise).
Zusätzlich sind vier Gehäuselüfter verbaut (Asiahorse, sind ok), drei in der Front (Abdeckung vom unteren Netzteilschacht entfernt), einer im Heck.
Korrekter Sitz und Wärmeleitpaste sind natürlich Grundvoraussetzung vor allen weiteren Änderungen.

Nachdem ich lange mit dem Thema Lüfterkurven gerungen hatte, habe ich mit diesem Video für mich etwas Licht ins Dunkle bringen können.
Habe sie seitdem nicht mehr angerührt
 
Xechon schrieb:
Habe seit kurzem die Arctic Liquid Freezer II 360 verbaut. Wenn ich Prime spiele, komme ich auf keine 80 Grad mehr bei maximal 60% PWM. Bin sehr begeistert. Zum Vergleich: Mein NH-D15 hatte unter Prime 89-90 Grad
Gut, wenn du in Prime mit AVX direkt ins TDC Limit läufst, erreichst du auch nur einen Teil der maximal möglichen Aufnahme in Watt, daraus resultieren dann auch geringere Temperaturen. Daher muss man da aufpassen, wie man Temperaturen vergleicht.

Der Fuma 2 sollte das eigentlich packen, eventuell ist der Sitz nicht korrekt. Alternativ wäre noch der Eco-Modus zu nennen.
 
Ich kann den Noctua NH-D15 nur empfehlen. Metro Exodus Enhanced Edition läuft bei 20°C Raumtemperatur mit 72°C CPU-Temp. Als Chromax.black sieht er auch nicht ganz so schlecht aus, ist halt aber ein wahrer Behemoth. Trotzdem gibt es m.E. keinen besseren Lüftkühler. Ist halt Geschmackssache u. hängt davon ab, ob er in das Gehäuse passt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: c9hris
Der Fuma 2 ist doch bereits ein sehr guter Kühler. Ich würde den runter nehmen und bei der Montage nochmal schauen ob soweit alles passt. Hab für meinen kommenden 5800x sogar "nur" einen arctic freezer 34 esports Duo geholt, der laut Berichten auch völlig reichen soll. Ich zocke auch nicht Prime 95 :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Das sind aber wirklich sehr hohe Temperaturen für Games.
Solche Temperaturen hatte ich gerade mal @Stock mit der Alpenföhn Gletscherwasser 240, gedrosselter Pumpe und 20% Lüfterdrehzahl in Prime.
Da würde ich wirklich mal schauen ob der Kühler richtig sitzt.
Und ggf. PPT auf 90W für gute Leistung/Effizienz/Temperatur oder meine Einstellungen ins UEFI eintragen, mit denen man sogut wie gar keine Leistung verliert aber 10 Grad kühler kommt:
PPT: 120W TDC: 75A EDC: 110A
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Fazzo
Wie sieht überhaupt die Gehäusebelüftung aus? Dazu hast du nichts gesagt, evtl. lässt sich hier noch einiges verbessern.

Dilanter schrieb:
In Battlefield 5 erreiche ich das Temperaturlimit von 90°, laut CB fängt dieser dann an das Powerlimit zu drosseln und reduziert schrittweise seine Taktfrequenz. Das ist natürlich unschön.
Der Test zeigt doch, dass der Prozessor auch mit einem NH-D15 irgendwann 90°C erreichen kann, wenn man das Powerlimit höher schraubt. Selbst mit einer Custom-WaKü verhält sich das nicht anders. Die Frage ist, wie viel Leistung du im Vergleich dazu mit dem Fuma 2 wirklich "verlierst". 50 MHz sind nichts, was du in Spielen merkst.

Dilanter schrieb:
Könnte ich auch durch das anpassen der Lüfterkurve im BIOS meinen Fuma 2 behalten und nicht auf die 90° kommen?
Kommt drauf an. Wenn deine Lüfter noch Drehzahlreserven haben, die derzeit nicht genutzt werden, dann vielleicht. Lass alle Lüfter mal mit maximaler Drehzahl laufen und schau, was dann passiert.

Dilanter schrieb:
nicht größer als der Fuma 2
Ich glaube nicht, dass du dann einen wesentlich stärkeren Luftkühler findest. Außer natürlich, Lautstärke spielt keine Rolle, aber 3000rpm Noctua NF-F12 Industrial oder EKWB EK-Furious Vardar kannst du auch auf den Fuma 2 schnallen.

Dilanter schrieb:
Ein Waku mit zwei 240mm Lüftern würde auch in das Meshify C passen
Laut Fractal Design passen in der Front auch 280mm/360mm-AIOs.
 
Selas schrieb:
Gut, wenn du in Prime mit AVX direkt ins TDC Limit
Bei CB23 renne ich direkt ins PPT-Limit. Aber auch mit Motherboard-Limits (die alle samt höher liegen) ist es kein Problem. Ja, der Fuma 2 sollte normales zocken locker wegkühlen. Wenn der TE was anderes haben möchte, dann kann er sich meine „Empfehlung“ ansehen.

Ich bin selbst Luftkühler-Fan, muss aber einsehen, dass die AiOs (habe die 360er auf dem 5800X und die 240er auf dem 3700X) selbst mit den Noctua-Luftkühlern den Boden aufwischen (NH-D15 und NH-D9L).
 
Es wäre erstmal zu klären wie warm das ganze Sytem neben der CPU wird.
Also beim Zocken einfach mal HWINFO mitlaufen lassen und die Screenshots
zu CPU, GPU, System oder Chipsatztemps evtl. VRM Temps hier posten.
Dann kann man immer noch an den Lüfterkurven nachregeln oder zusätzliche
Lüfter verbauen.

Mit einem andernen Lufkühler holst zum Fuma II nix raus. Da ist auch der grosse Noctua
kaum 2 Grad kühler.

Wenn dann müsste man ne 360er AIO wie die Arctic Liquid Freezer II oder die
Enermax Liqmax III in die Front deines Gehäuses packen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Xechon
Hallo Leute, danke für euer schnelles Feedback.
SJAFNWEIF schrieb:
Wie sieht überhaupt die Gehäusebelüftung aus? Dazu hast du nichts gesagt, evtl. lässt sich hier noch einiges verbessern.
Ich hab in der Front aktuell nur einen Standard 120mm Lüfter von Fractal drin. Ich hab mir jetzt kurzfristig zwei neue 140mm Lüfter bestellt. Die sollten Morgen kommen. Ich baue diese dann Vorne ein und werde auch nochmal den Kühler abnehmen und prüfen ob alles richtig sitzt.

Ich wohne in einer Altbau Wohnung und mein Rechner steht unter meinem Fenster. Unter dem Fensterbrett ist eine Öffnung, da war mal eine Heizung drin. Da ist genug Platz und die Luft kann gut zirkulieren, da keine Abdeckung davor ist. In der Wohnung hat es ca. das ganze Jahr um die 18-20°.

Weiterhin hab ich eine 3080FE drin, die mit ihrem Blower Kühler ordentlich wärme nach oben schiebt.
Evtl. bringen die zwei neuen Lüfter in der Front dann etwas Besserung. Ich geb euch dann Feedback

SJAFNWEIF schrieb:
Der Test zeigt doch, dass der Prozessor auch mit einem NH-D15 irgendwann 90°C erreichen kann, wenn man das Powerlimit höher schraubt. Selbst mit einer Custom-WaKü verhält sich das nicht anders. Die Frage ist, wie viel Leistung du im Vergleich dazu mit dem Fuma 2 wirklich "verlierst". 50 MHz sind nichts, was du in Spielen merkst.
Ich werde das mal testen, wie viel Leistung ich wirklich verliere. In BF war das aber schon bemerkbar (FPS drop bei 91°).
Mir würde es ja reichen, wenn der Fuma knapp unter den 90° bleiben würde.

SJAFNWEIF schrieb:
Laut Fractal Design passen in der Front auch 280mm/360mm-AIOs.
Danke für den Tipp, das hab ich übersehen.
modena.ch schrieb:
Wenn dann müsste man ne 360er AIO wie die Arctic Liquid Freezer II oder die
Enermax Liqmax III in die Front deines Gehäuses packen.
Alternativ würde ich wirklich in Erwägung ziehen mir eine Waku in die Front einzubauen. Ich hab den 3700X grade per RMA bei Mindfactory eingeschickt. Ggf. bekomme ich ein Gutschrift von ca. 150€ und werde mir dann, falls es nicht besser wird, eine Waku zulegen.

Würdet ihr hier eher eine 280mm oder eine 360mm AIO für die Front empfehlen? Meine 3080FE hat eine länge von 285mm. Sollte also grade so noch rein passen.

Vielen Dank
 
Zuletzt bearbeitet:
Der Fuma 2 sollte normalerweise mit deiner CPU keine Probleme haben. Mir scheint, die Warmluft staut sich bei dir im Gehäuse und die 3080 trägt hier mit Sicherheit die Hauptschuld.

Meine Empfehlung:
vorne 2x140mm, hinten 1x120mm, im Deckel 1x140mm
(die Lüfter von Fractal sind leider ein wenig mau, daher je nach Budget entweder Arctic P12/14 PWM oder die übelst teuren Noctua)
Dann sollte das passen.

Ob 280er oder 360er AIO macht kaum einen Unterschied (rund 2°C).
 
Ich hab das Meshify C ja ebenfalls und ließ mir da folgendes drucken: https://www.thingiverse.com/thing:4356080
Der Fan shroud brachte schon einiges, dann geht nix nutzlos in den PSU Shroud.
Dazu "ein paar" Lüfter, wobei der vordere Lüfter oben nur wegen der Optik drin sitzt.
Setup in der Signatur, hier ein Bild in weiß, wollte nicht direkt mit RGB-Disko triggern. :D
1619799446509.jpg

Die Lüfter sind alle 120mm Alpenföhn Wingboost 3 ARGB, aber da kannst du ja nach deinen Wünschen/Vorstellungen kaufen, was dir gefällt.
 
Bei ner 3080 im Gehäuse würde ich auf mangelnde Abluft tippen.

Darum ja HWINFO mitlaufen lassen.
 
Oder mangelnde Frischluft, der Staubfilter im Meshify-C ist relativ restriktiv, 2x140mm in die Front einer hinten raus einer oben hinten raus und gut ist, dann mit dem Staubfilter rumspielen wieviel es bringt.
 
Dilanter schrieb:
FPS drop bei 91°
Ich denke nicht, dass da ein Zusammenhang besteht. In dem Test kannst du nachlesen, dass der Prozessor die Taktfrequenz ganz sanft schrittweise reduziert. Ich wüsste nicht, warum das zu einem starken Einbruch der FPS führen sollte.
 
SJAFNWEIF schrieb:
Ich denke nicht, dass da ein Zusammenhang besteht. In dem Test kannst du nachlesen, dass der Prozessor die Taktfrequenz ganz sanft schrittweise reduziert. Ich wüsste nicht, warum das zu einem starken Einbruch der FPS führen sollte.
Ich müsste lügen wenn ich behaupten würde das die FPS stark einbrechen. Letztendlich hab ich dafür aktuell auch keine Messbaren Daten vorliegen.
 
Update:

Hallo Leute,

ich hab mir jetzt eine NZXT Kraken Z63 mit 280mm in die Front gebaut & weitere 2 x 140mm Lüfter in den Deckel.

Hab nun im Idel zwischen 37° und 50°. In Battlefield max. 70°.

IMG_20210512_090526.jpg


Vielen Dank für eure Hilfe und Unterstützung.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: drdoctor
Zurück
Oben