News Kurzstreckenfunk: VW stattet neue Modelle serienmäßig mit WLANp aus

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.260
#1
Volkswagen möchte bereits ab dem Jahr 2019 serienmäßig in neuen Modellen den Kurzstreckenfunk WLANp für die Vernetzung von Fahrzeugen untereinander und mit ihrer Umgebung einsetzen. So sollen die Verkehrssicherheit und der Verkehrsfluss durch ein weitgespanntes Funknetz deutlich erhöht werden.

Zur News: Kurzstreckenfunk: VW stattet neue Modelle serienmäßig mit WLANp aus
 

-Bo-

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
333
#3
Wenn in Einsatzwägen ebenfalls so eine Technik eingebaut werden würde, könnte das vorteile haben z.B nicht immer ist ein Krankenwagen zu sehen, per Signal könnte man aber im Tachobereich eine Warnlampe einsetzten die den Fahrer darauf aufmerksam machen das sich ein Fahrzeug nähert.

So kann man in Stadtgebieten mit Stau Garantie wie in meiner Stadt ;) und jeder anderen größeren dafür sorgen das die Menschen früher Platz machen! -> Und auf Autobahnen die nichtskönner darauf hinweisen dass eine Rettungsgasse SOFORT nötig ist da in 400m Entfernung ein Feuerwehr Auto kommt.

.... Wenn, Wenn, Wenn .... Ich träum' mal weiter...

LG
Bo
 
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
83
#4
Und greift das Auto selbstständig ein? (Notbremsassistent)
Und wenn mein Auto Internet hat, werden Daten direkt an VW geschickt?
Würde mich echt mal interessieren.

Nicht falsch verstehen, ich finde solche Assistenzsysteme spannend und teilweise auch sinnvoll, aber ein paar mehr Informationen wären schon nicht schlecht.
Oder ich habe wie immer vieles überlesen :D

-> Und auf Autobahnen die nichtskönner darauf hinweisen dass eine Rettungsgasse SOFORT nötig ist da in 400m Entfernung ein Feuerwehr Auto kommt.
Oder für die ganz großen Idioten, die dann sehen..."oh, das Feuerwehrauto kommt erst in 400m, da kann ich locker durch die Rettungsgasse fahren"
Das sind Momente, wo ich auch mal gewalttätig werden könnte^^
 
Zuletzt bearbeitet:

KnuT!

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
757
#5
Alte Nachrichten die neu verpackt werden... V2X und nix neues.

Die Tech dahinter jedoch schon: 06.30 Uhr morgens, du fährst die Landstraße entlang, vor der Kurve poppt ein „Vorsicht Glätte“-Signal auf, welches du als Info vom zuvor entgegenkommenden PKW erhalten hast und rettet dich. Kann schon funktionieren, aber nicht in Deutschland.

Der erste Kommentar zeigt (teilweise berechtigt, teilweise sturr/zukunftsverweigernd) wieso... Was macht z.B. meine Kfz-Versicherung, wenn ich die o.g. Gefahren-Nachricht ignoriere und deshalb mit zuviel Tempo einen Unfall baue, obwohl mit die Tech gewarnt hat.

Heute ist das egal, aber wenn Fahrerprofile mit „flexibler Prämie“ dich nach deinem Fahrstil bewerten und permanent kategorisieren bzw. alles „regelbrechende“ entsprechend mit €-Bestrafen (AXA machts schon) dann ändert sich alles: Willst du weiterhin bei dem „Club der Verweigerer“ (1. Kommentar) bleiben und analog weiterfahren, wirst du dem altmodischen Tarif zugeordnet und musst deutlich draufzahlen... Die „smarten“-Normies fahren wie der große Bruder vorschreibt und werden mit dem billigeren Tarif belohnt.

Es bleibt dann eine Frage der Zeit, bis sich die Mehrheit der Leute im „Club der Verweigerer“ die steigende Tarifkosten nicht mehr stemmen werden und nur noch die zahlbereiten Rowdies dort übrig bleiben (Hochrisikokunden). Und irgendwann will die gar keiner haben. Bis dahin werden die aber ausgestorben sein und jeder wird autonom rumfahren und mein Gedankengang kann eh verworfen werden.

(geschrieben auf meinem iPhone im Klo)
 
D

Downpipe

Gast
#6
Arbeite da zwar seit ca. 30 Jahren in der Entwicklung und finde das auch alles ganz toll mit Vernetzung und E-Mobilität.
Aber über einen 400 PS Motor im GTI Performance hätte ich mich mehr gefreut.
Bin halt ein alter Sack der noch Benzin im Blut hat;)
 

Demon_666

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
81
#8
Da freuen sich alle (Kiddie-)Hacker: Fake Warnungen initiieren und natürlich noch Zugriff auf Auto und Fahrerdaten. Je nach Umfang der Vernetzung bis hin zum Server in der VW-Zentrale...

Falls ein Bremsassitent oder weitere Steuerfunktionen des Autos ebenfalls verbunden sind bietet das noch mehr Manipulationsmöglichkeiten...

Meine Befürchtung: Idee/Absicht gut, Umsetzung/Realisierung schlecht
 
D

Downpipe

Gast
#9
Weil der GTI ca. bis 400 PS als Fronttriebler mehr Spaß macht. Über 400 PS bekommst du die Kraft nicht mehr auf die Straße.
Da brauchtst du einen Allrad.
Den R Golf fährt die Frau , ich brauch kein Allrad.:)
 
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.293
#10
Weil der GTI ca. bis 400 PS als Fronttriebler mehr Spaß macht. Über 400 PS bekommst du die Kraft nicht mehr auf die Straße.
Da brauchtst du einen Allrad.
Den R Golf fährt die Frau , ich brauch kein Allrad.:)
Fährst du die ganze Zeit rückwärts oder warum sollte man sich so viel PS auf der Vorderachse wünschen? Am Heck sehe ich einen Zusammenhang zwischen PS und Freude, Vorne wirst du so doch nur zur Kuh aufm Eis
 
D

Downpipe

Gast
#12
@iNFECTED_pHILZ

sieh dir mal das Video von JP Performance auf Youtube an. Nimm das wo die Karre 400 PS hat.
Mein Clubsport hat knapp 300 PS und es könnte noch etwas mehr sein.
Bin mal ein 6 GTI mit 480 PS gefahren (vom Kumpel). Das war zuviel. Er hat ihn auch wieder auf ca. 370 PS gedrosselt.

@dermatu

wir springen doch gerade von einem Monatsrekord zum nächsten, alles Gut:D
 

DarkTaur

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
283
#13
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
664
#16
Eine ganz wichtige Nachricht! Abgaswerte werden weder bei Diesel noch bei Benzinern eingehalten, aber wegen dieses tollen Features werde ich auf jeden Fall VW kaufen! Klasse VW, weiter so!
 
Dabei seit
März 2010
Beiträge
981
#18
Autsch... Viel Spaß mit der DUH. Jetzt kommen die hier doch wirklich mit den Abgasen daher....


Naja hätte die schweren LKW Auffahrunfälle der letzten Tage teils verhindern können. Spätestens wenn 2 andere LKW an einem Stauanfang stillstehen und das der kommende LKW bereits 500 Meter zuvor registriert ist das ein erheblicher Gewinn an Sicherheit. Die Notbremsautomatik von 80 auf 0 innerhalb von 100 Meter, da braucht der 40 Tonner aber gute Reifen! Zudem verkürtzt sich der Assistent deutlich in Kurven und wird teils von Nebel oder ganz feinem Nieselregen gestört
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
1.199
#19

DAASSI

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.825
#20
Ich bin gegen alles, was noch mehr LKWs auf den Starßen fördert! Platooning? Hängts eigentlich? Am besten eine undurchdringbare LKW-Kolonne oder was? LKW haben NICHTS auf AUTObahnen verloren! NICHTS!

Statt diesen Müll weiter zu fördern sollten ein allgemeines LKW-Fahrverbot für Transporte über 100km eingeführt werden, die Bahn deutlich ausgebaut werden und wieder viel mehr Güter darüber transportiert werden. Dadurch würden die Todesfälle und Staus auf den Autobahnen deutlich abnehmen.

Da wird über kostenlosen Nahverkehr oder WLANp auf der Straße sinniert, aber die wirklichen Probleme (LKW) völlig ignoriert.
LKW: verstopft und beschädigt die Straße, verschmutzt die Umwelt (Abgase, Lärm usw.)

https://www.openpetition.de/petition/online/gueterverkehr-auf-die-bahn-anstatt-den-lkw
 
Zuletzt bearbeitet:
Top