News L.A. Noire: The VR Case Files: DRM der VR-Neuauflage sperrt Spieler aus

ScorpAeon

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
485
Ein Hoch auf den Kopierschutz!

Da kommt ja richtig Freude auf, aber ich denke wenn man hinter den Kulissen ein Update fährt dürfte dann nur noch einmalig eine Aktivierung von Nöten sein. Als Kunde erwarte ich aber dass ein Spiel von Anfang an läuft, leider klappt das selten.
 

SavageSkull

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
5.621
Toll,
Ich habe das Spiel mal bei einem Sale mitgenommen, aber noch nie installiert. Mittlerweile läuft meine Rift fehlerfrei und ich habe etwas Zeit für VR Spiele und dann sowas.
 

xcsvxangelx

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
777
Hier wird wieder der ehrliche Kunde gegängelt während die „Raubmordkopierer“ wahrscheinlich entspannt spielen können. Nix neues im Westen... (auch wenn es nur ein Bug ist, dennoch typisch)
 

hamju63

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
6.965
Deswegen werden es wahrscheinlich auch gar nicht so viele merken, da der 8.8.8.8 schon vor Jahren auch gegen andere grundsätzliche Probleme mit DNS Servern verschiedener Provider geholfen hat.
Ich vermute, den haben eh viele eingestellt.
 

Stahlseele

Commodore
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
4.978
Gibt es auch eine Statistik, wie viele der Käufer das Spiel per Steam Refund zurückgegeben haben?
 

Termy

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
596
Jau, mal wieder nen Fall wo der ehrliche Kunde der gelackmaierte ist - so wird das nix mit Kundenbindung, liebe "Branchengrößen"...
Andere machen vor, wie das geht...
 

stevefrogs

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
485
Wozu überhaupt Kopierschutz bei so einem Nischentitel? Steht da der der Aufwand, die Kosten, in irgend einer Relation zum Effekt? Noch dazu, da die VR Community natürlich zu den zahlungskräftigsten gehört, wer das Geld für VR-Brille und ein entsprechend leistungsstarkes System hat um diese zu befeuern, wird wohl auch für Games etwas liegen lassen können und wollen.

Rockstar fällt diesbezüglich immer wieder negativ auf und deshalb meide ich deren Titel weitestgehend.
 

Fragger911

Commodore
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
4.789
Konzept falsch verstanden, das ist kein Kopierschutz, sondern ein KAUFschutz :evillol: und gleichzeitig SUPER Werbung, das bekommt man sonst nicht für Geld (oder mit kompetenten Mitarbeitern) zu kaufen.

Dazu muss ich noch sagen, wie auch EA, Ubisoft und andere hat mich Rockstar schon seit Jahren als zahlungswilligen Kunden verloren, eben aufgrund der unnötigen Gängelung durch zusätzlichen Kopierschutz/DRM/Plattform-Gedöns.
Ich bin mittlerweile sogar mit Steam auf Abstand gegangen und versuche so oft wie möglich u.a. bei GOG mein Geld zu lassen.
Verpasse ich dadurch eventuell gute Unterhaltung? - ja, möglich.
Bringt mich das um? - nein, das Leben bietet abseits noch mehr als diese Kundenverarsche.
Ich stimme mit dem Geldbeutel ab, eine andere Sprache verstehen die Konzerne nicht!
 
Zuletzt bearbeitet:

hroessler

Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.322
Das Zeugt aber von einer vertrauensvollen Geschäftsbeziehung zu Steam und dem Endkunden wenn neben dem DRM das Steam eh schon mitbringt, der Rechner des Kunden
noch mit ein zweiten vollgemüllt werden muss. Dann behaltet euren Shice einfach, dann gibt es auch keine "Raubmordkopien" und alle sind glücklich :)

greetz
hroessler
 

DocWindows

Commodore
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
4.362
Man kann sich den ganzen Ärger doch relativ einfach vom Hals halten, wenn man sich an ein paar Regeln hält.
- Schau ob ein dein Wunschspiel DRM-frei auf GOG oder anderen Plattformen gibt
- Kaufe ein DRM-Spiel nur dann zum Vollpreis wenn man das DRM umgehen kann
- Kann man es nicht umgehen kauf es nur für maximal 20 Euro
- Kaufe Online only Titel auch nur für 20 Euro oder per Monatsabo, das man jederzeit kündigen kann.

Das hilft ungemein dabei entspannt und problemfrei zu spielen. DRM kann man dann akzeptieren solange es funktioniert und nicht stört, und wenn es stört umgeht man es einfach.
 

Botcruscher

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.396
Wie üblich halt: Der zahlende Kunde wird mit wirkungslosem DRM Abfall beglückt während der Keks von der freundlichen community liefert was eigentlich versprochen wurde. "Piraterie" bekämpft man am besten mit einfach zu nutzenden Angeboten. Die Käufer zu fisten geht schön nach hinten los. Im Musik und Filmbereich hat es für die Erkenntnis ja auch nur weit über ein Jahrzehnt gebraucht.
 

DocWindows

Commodore
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
4.362
@Botcrusher: Ja, Witcher 3 hats ja schon gezeigt und Cyberpunkt 2077 wird noch einmal vorführen wie man es richtig macht. W3 war schon ein Vollpreiskauf bei mir und Cyberpunk 2077 wirds wohl auch wenn es gut wird.
Denuvoverseuchte Spiele sind mir da höchstens nen Zwanni wert. So als Dauermietpreis. Ein "Kauf" ist es ja nicht wirklich, da man bei jeder Installation oder nach einem Hardwaretauch um Erlaubnis bitten muss das Spiel spielen zu dürfen.
 

speedy55

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
426
Nicht schon wieder das 'Witcher 3' Gedöns ...
Kopierschutz einfach daher, weil der Publisher entsprechende Verträge mit, in dem Fall, Arxan hat.
Warum sonst hat das Free Game 'Captain Spirit' Denuvo an Board?
 

Mega-Bryte

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
1.162
Ein Hoch auf den Kopierschutz!

Da kommt ja richtig Freude auf, aber ich denke wenn man hinter den Kulissen ein Update fährt dürfte dann nur noch einmalig eine Aktivierung von Nöten sein.
Ahja und woher nimmst du den zweiten Code? Findet man sowas im Müsli? Was hilft dein Ansatz den vielen bereits vergraulten Käufern? Deren Keys/Codes sind ja für weitere Aktivierungen ungültig und einen weiteren Code bekommt man wohl nur sehr schwer oder gegen Vorlage eines Kaufbelegs. Inwieweit da eine Email vom Keyhändler hilfreich werden könnte, wenn man dort einkaufen war ... sei mal dahingestellt.

Es ist und bleibt ein Phänomen des Internets, dass man heute unfertige Software auf den Markt schmeißt und anschließend mit irgendwelchen Bugfixes versucht, alles geradezubiegen, was vor der Veröffentlichung nicht mehr geschafft wurde.

Unseriöser kann sich ein Hersteller kaum verhalten. Bei einem der vielen Heros of Miught and Magic bist du ohne Vorwarnung aus dem Spiel geflogen, weil man eine fehlerhafte Programmierung freigab und diese auf dem Master gelandet ist, das in die Vervielfältigung ging.

Zu Zeiten ohne Internet gab es da maximal die Diskette und selbst die war für den Programmierer eine Herausforderung und mit Sicherheit ein Makel fürs Leben.

Heute gibt es zu fast 100% ja nur noch diese Bananensoftware, die unterwegs oder erst beim Kunden fertig wird. Vielen Dank an die Softwareschmieden da draußen!
 

Decorus

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
442
Warum sonst hat das Free Game 'Captain Spirit' Denuvo an Board?
Weil das Spiel die gleiche Engine verwendet wie das bald folgende Hauptspiel und wenn du da nicht die gleichen Methoden verwendest, dann lässt das Spiel ohne den Schutz Rückschlüsse auf das Spiel mit Schutz zu, was die Schutzwirkung von "vielleicht, ein bisschen" auf "komplett nutzlos" reduziert.
 

ScorpAeon

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
485
Ahja und woher nimmst du den zweiten Code? Findet man sowas im Müsli? Was hilft dein Ansatz den vielen bereits vergraulten Käufern? Deren Keys/Codes sind ja für weitere Aktivierungen ungültig und einen weiteren Code bekommt man wohl nur sehr schwer oder gegen Vorlage eines Kaufbelegs. Inwieweit da eine Email vom Keyhändler hilfreich werden könnte, wenn man dort einkaufen war ... sei mal dahingestellt.
Wären beide Konten ordnungsgemäß miteinander verknüpft bräuchte es nur einen Code. Und wenn das nachgeholt wird dürfte es auch wieder funktionieren, also so ganz schwierig ist das jetzt nicht nachzuvollziehen.
Dass man schon Käufer vergrault hat die keinen Bock mehr haben auf das Spiel steht auf einen anderen Blatt und ist nicht mehr zu ändern, selbst schuld.
 

DocWindows

Commodore
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
4.362
Nicht schon wieder das 'Witcher 3' Gedöns ...
Kopierschutz einfach daher, weil der Publisher entsprechende Verträge mit, in dem Fall, Arxan hat.
Keine Sorge. Wenn alles gut läuft wird das Witcher Beispiel durch das Cyberpunk Beispiel ersetzt.
Ich fände es begrüßenswert wenn da mal irgendwann ein Umdenken stattfinden würde. Zeit wärs.

Man muss auch nicht unbedingt nur auf die DRM-freien Spiele schauen. Man kann auch auf Spiele schauen deren Kopierschutz lange nicht geknackt oder überhaupt nicht geknackt wurde und da mal die Verkaufszahlen anschauen. Nicht nur in den ersten Wochen, sondern generell. Glaube nicht dass da immer Megazahlen drunterstehen weil die Leute keine illegalen Kopien ziehen konnten.
 
Top