Bericht Lakefield: Intels gestapelte Hybrid-CPU bietet 5 Kerne bei 7 Watt TDP

Ned Flanders

Admiral
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
8.591
Das ist halt Intels Antwort auf die Bedrohung durch ARM, nicht auf AMD @DavidG

ARM wird letztlich wirtschaftlich gesehen die viel größere Gefahr für beide x86 Hersteller als das ganze untereinander.

Das Lakefield Projekt ist deutlich cooler als ich es erwartet hab, aber eines der Probleme ist schon im Artikel. Der 90% reduzierte standby verbrauch auf jetzt noch 2.5mW klingt super, ist aber letztlich für die Mobilität eines Gerätes imho völlig nebensächlich weil selbst 10mW Verbrauch alleine genommen einen durchschnittlichen 40Wh Akku wie im angesprochen Galaxy Book völlig kalt lassen. Selbst bei Handy Akkus müsste das im Rauschen untergehen. Und der verbrauch unter Last ist jetzt wenig dramatisch niedrieger.... aber mal schauen was da für Geräte kommen.

Trotzdem, das Ding ist technisch schon ganz cool und obendrein hoffentlich billig zu produzieren. Eigentlich sollte sowas in alle Standard Behörden/Verwaltungs Büro PCs mit effizientem Netzteil. Kein Mensch braucht in diesen Kisten einen corei3.
 

ampre

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.783
Ich frag mich ob gestapelt wirklich so gut ist. Die CPU kann man dann nur indirekt kühlen und sie wird von zwei warmen Komponenten eingepackt. Das geht nur im Mobilen Sektor gut.
 

D708

Commander
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
2.197
Der ARM Konter durch Intel ist schonmal schief gelaufen. Alle einsteigen, neue Fahrt neues Glück.

An sich ne richtig schöne Idee, nur wird das Teil in Langzeitbelastungen throttlen bist der Arzt kommt. Aber als „erster“ Versuch, in dem Segment kann es was werden. Intel muss aber auch den Preiskampf gewinnen, nicht nur die Leistungskrone erobern.
 

Klassikfan

Commodore
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
4.671
Interessanterweise bietet Intel keinen vom Marketing so gerne gesehenen Core i7 auf. Gegenüber ComputerBase erklärte der Hersteller, dass Core i3 und Core i5 eher zu den Leistungsergebnissen passen als auch zu den weiteren Elementen, die Kunden mit einem ultraportablen und Low-Power-Gerät verbinden würden.
Und das dürfte noch Marketing-Sprech sein! Denn ganz ehrlich: angesichts dessen, was seit der Einführung von Zen und erst recht Zen2 bei Intel unter i3, i5 und i7 geboten wird, da dürfte selbst i5 für einen 5-Kerner mit 4 Atom-Cores noch zu hoch gegriffen sein. Ehrlicher wäre es wohl gewesen, eine neue Kategorie "i1" einzuführen, und diese neuen APUs auf i1 und i3 zu verteilen.

Interessant sind sie ja definitiv! Aber leistungstechnisch wohl weit hinter dem, was sonst geboten wird.
 

Apocalypse

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
1.883
Am meisten bin ich da gespannt wie die Scheduler der Betriebssysteme damit umgehen werden. Am PC hat es das ja noch nie gegeben das es massive Leistungsunterschiede zwischen den Kernen gegeben hat.
Massive zwar nicht, aber Kerne die bevorzugt zum boosten verwendet werden ja schon, da ist der Schritt nun wirklich nimmer weit.

Kann Windows eigentlich mittlerweile Kerne eines CCX bevorzugen und so eine Anwendung innerhalb eines CCX halten?
 

DerHalbmann

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
362
Mich würde dieser im Vergleich zum Geode interessieren. Ja da sind Jahrzehnte dazwischen aber die absolute Leistung von 7 Watt muss sich ja verändert haben.
 

Alphanerd

Captain
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
3.299
Du hast ja Recht mit dem, was du schreibst. Und wenn man nicht rglm die CPU News liest kann einem das schon entgangen sein:
DavidG ist der übelste Troll hier im Moment und schreibt in jedem CPU Thread viel Müll.

Ich frage mich auch allerdings, warum er noch nicht beurlaubt wurde, das hat echt system bei ihm.

Den auf die Igno zu packen bringt auch nix, da 30% der Posts auf ihn eingehen.

Bitte was tun.
Und dann mein OT zu den Fischen bitte.

Edit: @SV3N mein liebster Community Manager. Bitte mal die Mods da drauf zu gucken.
 

Shoryuken94

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
6.116
Und das dürfte noch Marketing-Sprech sein! Denn ganz ehrlich: angesichts dessen, was seit der Einführung von Zen und erst recht Zen2 bei Intel unter i3, i5 und i7 geboten wird, da dürfte selbst i5 für einen 5-Kerner mit 4 Atom-Cores noch zu hoch gegriffen sein. Ehrlicher wäre es wohl gewesen, eine neue Kategorie "i1" einzuführen, und diese neuen APUs auf i1 und i3 zu verteilen.
Ach Intel schaut wie erfolgreich das ganze ankommt und entscheidet zur Not um. Dann gibts halt einen i9Y oder sowas. Ähnlich wie die Core M Prozessoren, die man später auch zu i5 und i7 gemacht hat.

Ich frage mich auch allerdings, warum er noch nicht beurlaubt wurde, das hat echt system bei ihm.
Na ja ist immer noch ein Forum wo jeder seine Meinung äußern darf, egal wie wie ... ehm speziell sie ist. Geb dem ein paar Tage, dann wird er auch wieder mehr ignoriert und weniger auf ihn eingegangen, dann wird es für Trolle meist irgendwann langweilig.
 

Peter_J_Georg

Ensign
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
207
Im Artikel witrd leider nur auf AVX-512 und SMT eingegangen. Was ich viel interessanter finde ist die Frage nach AVX (inkl. FMA, AVX2, etc.).
Nach meinen Informationen wurde die ISA auf einem gemeinsamen Nenner (sprich Tremont reduziert).
@Volker Gab es hierzu Aussagen von Intel?

Ich vermute fasst das dies wirklich so stimmt, anders wäre ein einfaches verschieben von Prozessen zwischen Sunny Cove und Tremont nur schwer umsetzbar gewesen. Bei derartiger Einschränkung fällt es eigentlich schwer noch von Sunny Cove zu sprechen. Sehe diesen Sunny Cove mit Handbremse (bei identischer Taktfrequenz) sogar hinter Skylake. Das fehlen von AVX macht mittlerweile einen Unterschied, viel existierende Software profitiert davon. Manch Software läuft sogar schon gar nicht mehr ohne AVX. Auf AVX-512 kann man hingegen verzichten, v.a. in dem anvisierten Markt.

Da muss man wohl auf den Nachfolger, dann hoffentlich bereits mit Gracemont und entsprechend AVX warten.
 

guggi4

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
1.254
Also der Vergleich mit der 5w Amberlake CPU lässt jetzt nicht auf den großen Wurf schließen, mit 40% mehr TDP 12-54% mehr Performance? Man hat wohl nicht umsonst den Vergleich mit den 9w Icelake-Y gescheut.

Naja mal die zweite Generation abwarten, Erstlingswerke zu kaufen ist ja allgemein nicht so sinnvoll ;)
 

andi_sco

Commodore
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
5.113
Dann wird's ja Langweilig
Ergänzung ()

Im Artikel witrd leider nur auf AVX-512 und SMT eingegangen....
Manch Software läuft sogar schon gar nicht mehr ohne AVX..
Wo wird im Artikel AVX erwähnt?
Ah gefunden. Die Gerüchteküche meinte: kein AVX, da die Atom Kerne das nicht können, was ein umschalten erschwert.
Welche Software benötigt unbedingt AVX?

@Volker : würde mich auch interessieren, ob das komplett entfällt
 
Zuletzt bearbeitet:

yummycandy

Captain
Dabei seit
März 2005
Beiträge
4.059
PL2 ist 9.2W Dazu werden die Tremont Kerne wohl in einem Mobile Prozess und der Sunny Cove in einem HPC Prozess hergstellt.
* https://twitter.com/IanCutress/status/1270749084043956225

Ich finde allerdings merkwürdig, daß nur ein Sunny Cove dabei ist. Sollten mal Lastzustände da sein, bedeutet daß entweder, daß nur ein Kern aktiv ist, oder eben die langsamen Kerne mit dazu. Egal was, etwas wird darunter leiden. Ich hätte 2 Kerne + 4 langsame sinnvoller gefunden.
 

andi_sco

Commodore
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
5.113

Ned Flanders

Admiral
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
8.591
Das gibts schon, aber mal in anbetracht der Software Zielgruppe solcher Books müsste das eigentlich zu verkraften sein.

Problem ist halt dabei wiederum das man halt doch nicht mehr vollwertig gegenüber ARM wird. Mal eben im Flugzeug Matlab Code schreiben ist dann halt wieder nicht (nur als beispiel).

Trotzdem ist das ganze in x86 zu haben natürlich ein handfester Vorteil. Ein ARM book würde ich weder selbst kaufen noch jemandem empfehlen. So ein Gerät hingegen schon. Die Softwarewelt ist einfach der Knackpunkt bei ARM und ich wage mal die vorsichtige Prognose das die bloße Verfügbarkeit solcher x86 Lösungen die Entwicklung ARM kompatibler Anwendung nicht fördert.
 
Zuletzt bearbeitet:

JoeDoe2018

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
268
Wir werden ja sehen was die Praxis so bring. Falls das Teile mal fü mehr Leistung wie z.B. die 45W Notebookklasse kommt kann man diese Konzept schon nicht mehr verwenden, denn der RAM sitzt oben, demnach kann man das Teil nicht mehr Kühlen. Den RAM kann man leider nicht dawischen packen.
 

andi_sco

Commodore
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
5.113

Zenodotus

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juni 2020
Beiträge
16
Das könnte schon ein recht schwerer Schlag für Qualcomm sein. Windows on ARM hat einfach zu viele Nachteile als dass es wirklich sinnvoll wäre. Da kommt Intel Lakefield in dieser Low Energy-Sektion schon ganz recht. Mit dem Samsung Galaxy Book S gibt es auch ein Gerät, mit dem direkt verglichen werden kann - darauf bin ich richtig gespannt!
 

Mcr-King

Captain
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
3.791
Am meisten bin ich da gespannt wie die Scheduler der Betriebssysteme damit umgehen werden. Am PC hat es das ja noch nie gegeben das es massive Leistungsunterschiede zwischen den Kernen gegeben hat.
Schlecht denke ich wie bein Ryzen oder FX damals sowas geht nicht von heute auf morgen.

Aber interessant ist es trotzdem nur ob Intel damit auch zurück im Handy und Taplet Markt zurück kommt fraglich.
 
Top