LAN-Verbindung reißt bei "Belastung" ab

Simon Jeger

Newbie
Registriert
Apr. 2022
Beiträge
5
Hallo,

ich habe heute meinen neuen PC in Betrieb genommen, dabei gibt es ein Problem:

die Internetverbindung (per LAN-Kabel) riss in den ersten ca. 30 Minuten ständig (alle paar Sekunden) ab und verband sich dann neu.

Mittlerweile bleibt die Verbindung stabil, solange ich sie nicht stark benutze. Damit meine ich z.B. Downloads oder auch einen Speedtest, den ich zur Probe durchgeführt habe.
Sobald ich Download oder Speedtest starte oder in seltenen Fällen auch eine Webseite aufrufe, reißt meine Internetverbindung nach 1-2 Sekunden mit sehr sehr schnellem Download (schneller als unsere normale Downloadgeschwindigkeit auf anderen Geräten) ab, verbindet sich neu, reißt wieder ab, usw.
Ich bin mir nicht sicher, ob das Problem an der Fritz!Box oder am PC liegt, das LAN-Kabel habe ich als Ursache ausgeschlossen, da alles problemlos funktioniert, wenn ich es vom PC auf ein anderes Gerät umstecke.

Als Laie ist mir der Gedanke gekommen, dass der Download vielleicht "zu schnell" für unseren Router ist und deswegen die Internetverbindung abgebrochen wird? Wie gesagt, der Download beginnt mit einer etwas höheren Geschwindigkeit als normal.


Die Firmware des Routers ist auf dem neuesten Stand.
Laut Windows gibt es keine Treiberupdates für meinen Netzwerkadapter.

Ich hoffe, mir kann jemand weiterhelfen.

LG
 
Um welche Hardware handelt es sich? Was für ein LAN Chip ist das?

Simon Jeger schrieb:
das LAN-Kabel habe ich als Ursache ausgeschlossen, da alles problemlos funktioniert, wenn ich es vom PC auf ein anderes Gerät umstecke.
Das heißt nichts. Teildefekte Kabel können mit einem Gerät funktionieren, mit dem anderen nicht. Anderes Kabel testen.

Simon Jeger schrieb:
Als Laie ist mir der Gedanke gekommen, dass der Download vielleicht "zu schnell" für unseren Router ist und deswegen die Internetverbindung abgebrochen wird?
Im Prinzip nein. Aber: Was bricht ab? Die Internetzverbindung (Router nach draußen) oder die LAN Verbindung (Router zu PC)?
 
Hast du zufällig ein Board oder eine Lan-karte mit Marvell aquantia 1xx Chip? Also ein 2.5/5 oder 10gbit und benutzt diesen lan Port auch?

Falls ja dann hatte ich auf einem aus rog Maximus xi exakt das selbe „Problem“

Ein Firmware Update des aquantia Chips hat da geholfen

Eventuell hilft dir das ebebfalls
https://station-drivers.com/index.php/en/forum/lan

Edit: hat sich wohl erledigt dein Screenshot zeigt keinen aquantia
 
Nilson schrieb:
Heißt mit dem alten geht es? Was ist denn im neuen PC verbaut?
Ja mit dem alten PC lief und läuft auch mit dem gleichen LAN-Kabel alles problemlos. Hier ein Screenshot vom Gerätemanager
 

Anhänge

  • Unbenannt.PNG
    Unbenannt.PNG
    8,8 KB · Aufrufe: 148
Aus meiner Erfahrung: erst einmal das Kabel tauschen. Danach den Port am Hub/Router/Wandsteckdose.

Viel Erfolg!
 
dvor schrieb:
Um welche Hardware handelt es sich? Was für ein LAN Chip ist das?


Das heißt nichts. Teildefekte Kabel können mit einem Gerät funktionieren, mit dem anderen nicht. Anderes Kabel testen.


Im Prinzip nein. Aber: Was bricht ab? Die Internetzverbindung (Router nach draußen) oder die LAN Verbindung (Router zu PC)?
Es bricht die LAN-Verbindung zw. Router und PC ab.

Hier alles was ich auf die Schnelle zur Hardware gefunden habe:
 

Anhänge

  • Unbenannt.PNG
    Unbenannt.PNG
    8,8 KB · Aufrufe: 136
  • Unbenannt2.PNG
    Unbenannt2.PNG
    43,1 KB · Aufrufe: 140
Intel I211: Mit dem sind keine Probleme bekannt.

Läuft die Verbindung tatsächlich über LAN oder wird WLAN verwendet? 6E AX210 kann 2,4 GBit/s, I211 1 GBit/s. Nicht, dass WLAN die bessere Metrik hat.

WLAN deaktivieren und erneut probieren.
 
redjack1000 schrieb:
Bricht die komplette Internetverbindung ab, oder "nur" die Verbindung vom Rechner zum Router?

Cu
redjack
nur die Verbindung zw. meinem PC und dem Router bricht dabei ab
Ergänzung ()
 
In der FritzBox und am Rechner gibt es ein "Ereignisprotokoll" eventuell findet man Hinweise darauf, wo das Problem sein könnte.

Cu
redjack
 
ich vermute mal, dein neuer pc ist mit crapware befüllt worden wie z.b. norton/kaspersky oder tuneup oder anonymizer usw.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Engaged
dvor schrieb:
Intel I211: Mit dem sind keine Probleme bekannt.

Läuft die Verbindung tatsächlich über LAN oder wird WLAN verwendet? 6E AX210 kann 2,4 GBit/s, I211 1 GBit/s. Nicht, dass WLAN die bessere Metrik hat.

WLAN deaktivieren und erneut probieren.
Danke für den Tipp, das Problem besteht leider weiterhin, auch wenn jetzt zu 100% alles über LAN läuft.
 
Ich würde mal versuchen ein Live-Linux zu starten und damit testen:
Wenn es damit stabile ist -> Softwarte-Problem unter Windows, ggf. das was @chrigu schreibt -> Windows frisch und sauber neu installieren
Wenn es damit nicht stabil ist -> Kabel oder Netzwerk-Port defekt. -> Anderes Kabel testen, sonst RMA für den PC/Mainboard
 
Einen anderen Port am Router ausprobieren. Auch der könnte defekt sein. Unwahrscheinlich aber dennoch.
 
Zurück
Oben