Laptop für maximal 500€

dead_brain

Ensign
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
133
Wie der Titel schon sagt, bin ich derzeit auf der Suche nach einem Laptop, welcher zum Zocken und für die Hochschule genutzt wird. Er soll folgende Merkmale haben:

-15 Zoll
-USB 3.0
-Preis 500€ / 550€ wenn die Mehrleistung berechtigt ist
-Mattes Display wäre wünschenswert
-nach Möglichkeit leise, zumindest im Idle
-BS wird nicht benötigt

Ich habe auch schon 2 Laptops im Blick und zwar:
-http://geizhals.de/850329
-http://geizhals.de/866114

Mir wäre auch wichtig, dass der Laptop nicht jedes halbe Jahr kaputt geht, weshalb ich Acer oder PackardBell ablehne, da mein Stiefbruder damit sehr schlechte Erfahrung gemacht hat. Ich wollte auch noch wissen, ob es mit Laptops in dieser Preisklasse möglich ist BF3 im Multiplayer zu zocken und ob ein AMD oder Intel für dieses Spiel zu empfehlen ist.

Ich wäre über weitere Vorschläge erfreut :).

dead_brain
 
Zuletzt bearbeitet:

Smartbomb

Captain
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
3.900
Also 550,-.
Mattes Display? Ok, aber in dem preisbereich werden nur Schrott Displays verbaut, mit den üblichen furchtbaren 1366*768 Pixeln (=HD Ready).
Mobile Intel CPUs basierend auf Sandy Bridge oder Ivy Bridge Architektur sind deutlich flotter als AMD CPUs/APUs, kosten dafür aber unverschämt viel Geld, wodurch auch der Preis der Endgeräte steigt.

Batlefield 3 auf einem 500,- Laptop? Und im Multiplayer auch noch? Tut mir leid, das funktioniert nur in den feuchtesten Träumen.
Eine Chance für manche Spiele ist, wenn du ein Gerät mit der oben erwähnten furchtbar niedrigen Auflösung erwirbst.
1366*768 Pixel und niedrigen-mittleren Einstellungen sollten einige Spiele laufen, mehr aber auch nicht.
Liegt daran, dass keine gescheite Graka in Laptops für den Preis verbaut wird bzw verbaut werden kann.
ich mein, sogar in 1000,- geräten und mehr werkelt oft "nur" eine GT650M, welche im Vergleich zu Desktop Karten total abstinkt. Aber ok, wir wissen ja, dass mobile Chips extrem bei Shader Einheiten und Takt beschnitten sind um den Stromverbrauch und ie Hitzeentwicklung im Zaum zu halten.
Und mit der in Intel CPUs integrierten Grafik (wenn dann die HD4000 in Ivy CPUs) wird nicht viel sehr gutlaufen.
Was kann sonst drinnen sein? GT620M, GT630M? Ne Intel CPU + GT640M wäre glaub ich schon zu teuer für ein 500,- Gerät.
Einfach bei Geizhals umschauen!

Und, btw, ich würe ebenso Acer, gericom udn PackardBell grundsätzlich ablehen, billigster Plastikschrott und sehr oft defekt! ;)

MfG
 

dead_brain

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
133
Erst mal Danke für die Antworten. Mir ist schon klar, dass ich in diesem Preisbereich keine Wunder erwarten kann, was Grafikkarte als auch Display betrifft. Ich möchte nur wissen, was sich in diesem Preisbereich eher lohnt, also Intel-CPU mit etwas schlechterer Grafikkarte oder AMD-CPU mit besserer Grafikkarte aber weniger CPU-Leistung?

dead_brain
 

Euphoria

Admiral
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
8.342
@Smartbomb
In meisten Punkten stimme ich dir zu, aber nicht in allen.
Man kann durchaus mit einem 500€ Laptop BF3 zocken, man kann halt nicht mit höchsten Einstellungen rechnen.
Gerade bei der Auflösung in dem Preisbereich sollte es funktionieren. Ich kann mit meinem Zenbook (i7-3517U + nvidia GT620M) durchaus die eine oder andere Runde BF3 zocken. In dem Preisbereich von 500€ kriegt man schon schnellere GPUs.

@dead_brain
Das größte Problem in dem Preisbereich ist, dass du kaum Geräte mit annehmbarer Akkulaufzeit finden wirst, zumindest wenn du es in der Hochschule aktiver nutzen willst.
 
Zuletzt bearbeitet:

dead_brain

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
133
@Euphoria:
Also ich brauch den Laptop nur zum Programmieren und meistens ist eine Steckdose in der Nähe.
Sollte ich dann eher den Samsung nehmen oder ist der Aufpreis zum Lenovo berechtigt?
 

Euphoria

Admiral
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
8.342
Naja Aufpreis kann man das ja nicht nennen.
Ich würde in dem Falle zum Lenovo greifen, der hat etwas mehr Leistung und etwas bessere Ausstattung. (mehr Anschlüsse, BluRay Laufwerk)

Aber vielleicht haben ja andere User hier noch paar andere Vorschläge ;)
 

dead_brain

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
133
Das mit Blu-Ray habe ich gar nicht gesehen :p. Ob ich es mal wirklich brauche ist die andere Frage aber schaden kanns ja nicht^^. Falls ich keine weiteren Vorschläge mehr bekomme wirds wohl der werden, da mir Lenovo sowieso sympathischer ist :).
 
Top