Laserdrucker oder nicht?

Eichsfelder

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.256
Hi Leute,

ich bin ein absoluter wenig drucker :D (alle paar Wochen mal ein paar Seiten). Nun ist mir schon wieder der Druckkopft eingetrocknet. Jetzt habe ich mir gedacht das ich mal auf Laserdrucker umsteige. Stimmt es das ein Laserdrucker auch wenn man ihn 1-2 Monate nicht benutzt hat trotzdem druckt wie am ersten Tag? Was gibt es sonst für Vor. bzw. Nachteile? Fotos drucke ich nicht die bestelle ich, ansonsten drucke ich nur sachen wie Briefe oder irgendwelche sachen aus dem Netz. Denke eigentlich schon an einen Farblaserdrucker. Leider kenne ich mich auf dem Gebiet überhaupt nicht aus und weiß auch gar nicht auf was ich achten muss. Ich frag mich z.B. auch warum ein Laserdrucker einen CPU und Arbeitsspeicher integriert hat.

Wäre nett wenn mir jemand bei der Entscheidung ein wenig helfen könnte.

Momentan habe ich den Canon MP 610

Was haltet Ihr z.B. von dem Dell 1320c-Netzwerk-Farblaserdrucker
Gruß Eichsfelder
 
Zuletzt bearbeitet:

Neox007

Ensign
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
209

Eichsfelder

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.256
Das natürlich ein Hammer Preis :)
Ich hatte auch nach Multifunktionsdrucker geschaut weil ich jetzt auch einen habe.
Ich denke jetzt aber das es mich billiger kommt wenn ich mir noch einen Scanner dazu kaufe.
 

founti

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
5.216
Ich würde immer wieder einen Laser kaufen. Ich drucke eigentlich nur Briefe, Formulare etc. Und davon mal mehr mal weniger. Hatte mit meinem Tintenstrahl auch die gleichen Probleme die du beschreibst. Hatte dann irgendwann einfach keinen Bock mehr Kohle ausm Fenster zu werfen für kleine Patronen die entweder eintrocknen oder ruck zuck leer sind.

Habe mir dann nen günstigen Samsung ML-1640 gekauft (SW Laser).

Und ich liebe ihn einfach. Nix austrocknen, ein Druckvolumen das kein Tintenstrahldrucker hinbekommt, sehr gutes Schriftbild und recht günstige Toner.

Speicher hat übrigens jeder Drucker, die Druckaufträge werden halt zwischengespeichert, während das Gerät den Ausdruck durchführt. Prozessoren sind ebenfalls normal, weil eine Ansteuerung der Technik erfolgen muss und diese nicht über den Rechner geschehen soll. Daher halte ich diesen Fakt für nicht besonders.

Fazit : Kauf die nen Laser! Ob Farbe oder S/W, du wirst es definitiv nicht bereuen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kartenlehrling

Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
8.377
Hab den samsung scx-4200 Sw 110euro hat er damals gekosten, leider hab ich nicht darauf geachte wegen LAN-anschluss das müsste der neue gleich haben ( ja ich weiss gibts druckerserver für 30€ ).

Und SW reicht für mich immer aus , wenn ich Farbfotos haben will gehe ich in einen Foto- bzw. Kopiershop. Für Farbe lohnt sich bei mir kein eigener Drucker.
 

pata982

Ensign
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
158
Ist bei einem neuen Laserdrucker für 60-100€ Ladenpreis bereits ein Toner inbegriffen?


Grüße
 

repix

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
417
Vorallem wenn du Allergiker bist solltest du aber den Laserdrucker nicht in einem Raum aufbewahren wo du viel drin bist, wie Schlaf- oder Wohnzimmer, da diese Feinstaub in nicht geringem Maße freisetzten und zu Reizungen führen können. :)
Bei Wenigdruckern sicher nicht so extrem wie bei Vieldruckern, aber in Firmen gibt es mit sowas oft Probleme.
Gruß
 

platinuma

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
85
Ich kann dem nur zustimmen , nach Jahrelangen rumärgern mit Patronen hab ich mir den
Samsung CLP-300 gekauft , vor allem auch deshalb weil es für den schon Kompatible Tonerkartuschen gibt , für den 315 leider (noch) nicht.
Der ist allerdings als Auslaufmodell unterwegs und wahrscheinlich nicht mehr zu bekommen.
Da schlägt dann ein Kompletter Tonerwechsel (alle 3 Farben +Schwarz) mit nur 40.- Euro sehr günstig aus.Da werden sogar manche Tintenstrahler nicht mitkommen.
Und wenn du nicht übermaäßig viel druckst , dann wird es auch schon einige Zeit dauern bist du ca. 20.000 Seiten gedruckt hast , dann wird nämlich auch mal ein Trommelwechsel von Nöten Sein.Das Ding kostet ca.120-150.- Euro ,solltest du also in deine Berechnungen mit einbeziehen.Ach ja und auf verlangen brauchst noch nen Resttonbehälter (8-9 .-Euro) bei mir nach so 5000 Seiten .
Zudem sollte das Ding auch nicht unbedingt in einem zu kleinen Raum stehen .


Komp. Toner :

http://www.die-patrone.de/index.php?modul=shop&site=article&r=1&r1=1487&r2=3312
 

DaDare

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2007
Beiträge
12.610
Lan-Anschluss ist was feines, vorallem im Netzwerk mit mehreren Personen im Haushalt.
Wenn man ein PC alleine hat, dann braucht man kein Lan.
Mit Samsung Laserdrucker kann man eingentlich nichts falsch machen:)

Gruß
 

Eichsfelder

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.256
Erstmal danke für die Hilfe. Ich habe mich mal ein wenig umgeschaut und die Netzwerkfunktion reitzt mich schon da ich mal am Laptop oder am Desktop arbeite wäre ich so flexibler :).

Der Konica Minolta magicolor 1650EN sieht ganz nett aus und Preislich auch ok. Werde mich aber auch mal bei den verschiedenen Herstellern nach den Tonerpreisen informieren.
 

C4-Driver

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
1.215
Hallo,
ich habe mir vor einiger Zeit einen Samsung ML-2151N gekauft mit Integrierter Duplex funktion und LAN . Es ist echt was tolles vorder und Rückseite gleich zu bedrucken bzw das mehrere Rechner auf den Drucker zugreifen können.

Ansonsten kann ich dir auch nur zu einem Laser raten und auch empfehlen..

LG
 

dogio1979

Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
7.311
anstatt des Konica Minolta magicolor 1600W würde ich dir eher den 1650EN ans Herz legen, weil der 1600W ein reiner GDI-Drucker ist und spätestens beimnächsten Betriebssystemwechsel Probleme machen könnte.

MuFu dies hier:
http://www.lexmark-webservices.de/cashback/x543dn.htm
 

Neox007

Ensign
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
209
anstatt des Konica Minolta magicolor 1600W würde ich dir eher den 1650EN ans Herz legen, weil der 1600W ein reiner GDI-Drucker ist und spätestens beimnächsten Betriebssystemwechsel Probleme machen könnte.
Ich hatte den 1650EN teurer in Erinnerung, aber für den Preis würde ich tatsächlich lieber den 1650EN nehmen. Ist nichts anderes als der 1600W als Netzwerkversion.

Ist bei einem neuen Laserdrucker für 60-100€ Ladenpreis bereits ein Toner inbegriffen?


Grüße
Selbstverständlich, aber nicht in der vollsten Version, sondern meistens 1500 Blatt bei 5% Deckung (statt 4500 Blatt in der Nachkaufversion)

mfg NeoX
 
Zuletzt bearbeitet:

Sturmgewalt

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
802
Also als absoluter Wenigdrucker auf Laser gehen?
Wie wäre ein Brother mit Tinte? Musste halt nur am Stromnetz lassen, damit der sich selber pflegen kann :)
Was mich abschreckt bei Laser ist die Schadstoffabgabe an die Raumluft, ich würde mir das nicht antun wollen.
In meiner Firma stehen 3 Laserdrucker in einem Raum mit kleinem Fenster das eigentlich durchgehend auf Kipp steht, wir knobeln immer wer die Ausdrucke des Tages holen muß ;)
 

dogio1979

Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
7.311
das mit der Schadstoffbelastung ist großtenteils Panikmache.
Sicher sind die Ausdünstungen nicht gesund, so vieles nicht gesund, was wir täglich zu uns nehmen.
Es ist immer eine Frage der Menge und bei einem Wenigdrucker ist das völlig vernachlässigbar.
 

founti

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
5.216
witzig finde ich an dem thema, das selbst bei günstigen druckern wie z.b. meinem samsung recht große toner im auslieferungszustand dabei sind.

der 700er Toner der bei mir dabei war schlägt jede mitgelieferte tintenpatrone ^^
 

dogio1979

Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
7.311
nicht jede, aber viele.
Allerdings liegen einem Tintenstrahler auch farbige patronen dabei.
 

powerfx

Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
9.352
Naja, es stimmt schon. Die gesundheitliche Unbedenklichkeit ist noch nicht nachgewiesen.
Es gibt immer mehr Studien, die das Gegenteil behaupten (hier z.B. relativ aktuell).
Wenn man nur wenig druckt, sollte das vielleicht kein großes Problem darstellen, aber man sollte es vielleicht im Hinterkopf behalten.
 

founti

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
5.216
naja man soll ja auch nicht während des druckens über dem drucker hängen ....

wenn man nicht gerade in nem großraumbüro neben dem drucker sitzt ist das meiner meinung nach halb so wild...es gibt genug schädliche einflüsse...
 
Top