News Leben Ageias PhysX-Karten unter Nvidia weiter?

Jirko

Insider auf Entzug
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.471
Nachdem am Anfang der Woche bekannt wurde, dass Nvidia den Hersteller der PhysX-Zusatzkarten, Ageia, aufgekauft habe, blieb die Frage nach dem Fortbestand dedizierter Physikbeschleunigungsprozessoren (PPU) offen. In einem Interview äußerte sich nun Ageia selbst und stellte durchaus weitere Zusatzkarten in Aussicht.

Zur News: Leben Ageias PhysX-Karten unter Nvidia weiter?
 
M

M4rvin

Gast
Ich denke schon, dass sich PPus integriert auf einer GPU gut machen werden. Das Problem bei den derzeitigen PPus ist halt leider, dass noch nicht allzuviele Spieleentwickler das ausreichend nutzen und das Marketing dafür quasi gleich null ist. Viele jammern auch über den Nutzen bzw. die Kosten für eine weitere Karte, bezahlen aber gleichzeitig horrende Preise für neue Grafikkarten, über dessen Nutzen (von Grafikkarten generell) kaum noch einer streitet. PhysX muss sich erst einmal richtig durchsetzen, und ich hoffe, dass das bald der Fall sein wird. Crysis zeigt doch auch schon mal auf, was an Physik möglich ist, mit einer dedizierten Physikberechnenden Einheit wird da noch deutlich mehr möglich sein.

ATi hat ja auch was interessantes mit Havok zusammen vorgestellt, dass man eine dritte (oder zweite) Karte in sein Crossfire integrieren kann, und diese dann Physik Berechnungen macht. ( http://ati.de/technology/crossfire/physics/index.html )
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

e-Laurin

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
10.497
>> Immerhin existiere aktuell ein Markt für diese Karten und es gebe auch genügend Spiele, die von den zusätzlichen Effekten bereits profitierten.

Hab ich was verpasst? Ich dachte, die PhysX-Karten waren ne Totgeburt?
 

Nikolas.W

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
1.681
wenn nVidia die PPU in die GPUs mit einarbeitet und dann einen MultiCore GPU draus macht gerne her damit, schaden sollte es ja dann nicht, aber als zusätzliche karte sehe ich da keine zukunft weil ein großteil auch von zusätzlichen CPU kernen oder sogar der Graka übernommen werden kann. also abwarten was so kommt^^
 

zeta-kyle

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
708
Wenn die meinen das würde etwas bringen sollen sie ihre Physx-Karten halt weiter verkaufen. Vielleicht lassen sich manche Leute ja wirklich eher dazu bringen eine solche Karten zu kaufen wenn es heißt "nVidia PhysiX-Card"...
 

THE7

Banned
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
536
lol, diese acquired-opfer sollen sich nich länger was vormachen, nvidia saugt sich die patente und macht den laden dicht^^
 
M

mc.emi

Gast
ich verstehe nicht, wieso man nicht treiber schreibt, die die physik in den grafikkarten berechnet. die GPUs können genauso dafür gebraucht werden - schon heute. oder es gibt aber einen grund, warum das nicht gemacht wird... stichwort mangelnde SW ;)
 

Tigereye1337

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
1.608
AHHH PPUs lasen sich nicht eifnach x cpu kerne ersetzten, was mient ihr warum es grafikkarten gibt? damals ging es auch ohne -.- jetzt nicht, also wird das mit den ppus genauso sein
 

Pegatron

Ensign
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
135
Was soll ein Vizepräsident einer Firma die gerade aufgekauft wurde auch anderes antworten. Natürlich will er sich und Nvidia alle Türen offen halten.
Für dedizierte PhysX-Karten sehe ich jedenfalls keinen großen Markt und gehe davon aus, dass das ganze über kurz oder lang mit auf die normale Graka wandert.

Ciao
 

Toxi1965

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
121
(Ironi an ) Also es dürfen ruhig zwei ,drei oder vier Grafikkarten sein im ( gerne noch eine um den Hals ) PC ...solange Grafikkarte(200Watt)drauf steht......... für 200 bis 500 Euro ist das alles ok... und wir schreien huuurraaa wie toll ....aber ne PhysX-Karte für 100 Euro und 35 Watt verbrauch ist voll die abzocke !!(ironi aus )

Nvides wäre schön blöd wenn sie die Karten nicht bauen .... das wäre wie mit Direct3D 10 für Vista...aber nicht für XP .
 

75Cent

Banned
Dabei seit
März 2007
Beiträge
1.143
Naja Nvidia wär schön blöd wenn die einzelnen Karten nimmer verkauft werden,die PPUs werden auf den GeForces verbaut und da Nvidia gerne mal Grafik-engines "optimiert"(siehe Crysis) werden ATi kunden immernoch die einzelnen Karten kaufen können/müssen um in den voll Spielegenuss zu kommen,so seh ich das
 

BrOokLyN R!ot ³

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
6.574
Hallo ist doch logo leute. Wie sonst sollten die denn ihre Nvidia supported games loswerden wenn nur NV physix hat.

Ist mir nach der News letztens eingefallen als alle ATi und Intel leute natürlich so ne Steckkarte Optimal gebrauchen könnten dnen dann wäre es ja kein zwang vorhanden NV karten für die effekte zu haben.

Das wäre im ersten moment nicht sehr logisch aber NV profitiert so oder so. Hammer Konzept. Hätte AMD wirklich zuschlagen sollen. Das ist die Idee.

NV machts Populär und lässt die anderen ihre technologie zukaufen die sie Nativ drinne haben :D Wäre ja nicht das erste mal das es so läuf inner branche.

Demzufolge ist die aussage des Beitrags im letzten Absatz an sich falsch. Denn die ATI und Intel Karen können havock, aber die meisten games werdne immer noch auf NV (also in zukunft mit Ageia Physx) berechnet. Also brauchen sie entweder die Lizenzen oder lassen ihren usern Zusatzkarten andrehen.

gruss Jens
 
Zuletzt bearbeitet:

Straputsky

Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
2.401
An eine Integration in die GPU mag ich nicht so recht glauben. Der PhysX-Chip hat 125Mio-Transistoren. Selbst wenn einige Transistoren durch die Integration überflüssig werden, dürften dies immer noch viel zu viele sein um sie in einem Mainstreamprodukt unterzubringen. Das würde diese Karten im Vergleich zur Konkurrenz unverhältnismäßig teurer machen. Und ob eine GPU wirklich Physik vernünftig berechnen kann, bezweifle ich auch. Klar, diese netten vorgerenderten Spielchen die dem Spiel einen physikalischen Anstrich geben, dafür mag das ausreichen. Das ist aber nicht das, was ich mir unter Physik im Spiel vorstelle. Gut, einer dem es reicht, dass er fünf mal gegen einen Baum ballert und der dann irgendwie umfällt und dabei happy ist, der sieht dies natürlich anders.
 

NutsGul

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.214
Ich würde nicht sagen das die PhysX-Karte tot ist wenn Nvidia das auf seine Karten baut. Denn sollte das der Fall sein werden auch mehr Entwickler die Technik nutzen. Und dann brauchen alle die ATI Karten haben eine PhysX-Karte.
 

RocketChef

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
595
@NutsGul:
Die frage is eher wer son teil braucht. Enthusi(sp)asten mit triple oder quad crossfire werden wohl keine pci karte mehr unterbekommen :).
 

Flo89

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
5.643
Interessant ist in diesem Zusammenhang, dass Steele sogar Chancen für zusätzliche Steckkarten sieht, wenn Nvidia erst einmal die Physikbeschleunigung in die hauseigenen Grafikkarten integriert hat: Seiner Einschätzung nach würde dies den Markt erheblich vergrößern und damit auch indirekt PhysX-Karten nutzen.
So wie ich das verstehe, werden PPUs in Grafikkarten von nVidia integriert werden. Dadurch würde sich der Markt vergrößern, mehr Spieleentwickler würden sie unterstützen und dadurch würden sich die dedizierten PhysX-Karten besser verkaufen, da nicht jede Grafikkarte auch eine PPU integriert haben wird (zum Beispiel Mainstreamkarten, Karten von ATi,...).
Habe ich das richtig interpretiert?
 
C

captain carot

Gast
Die Technik hinter den Karten ist ziemlich gut, und die Physx-Engine ist auch sehr ausgereift, dummerweise kommen jetzt erst langsam mal ein paar Titel raus, die devon überhaupt profitieren. Wenn die Ageia-Karten HAVOK kompatibel gewesen wären, oder schon ganz zu Anfang mehr Spiele auf PHYSX gesetzt hätten, wäre Ageia mittlerweile bestimmt sehr erfolgreich. Vielleicht wird´s mit NV als partner vorläufig wirklich besser, aber spätestens wenn das ganze mit der Graka kombiniert wird und AMD aus Lizenzgründen nichts gegenhalten kann wird es ganz sicher Probleme geben. Hoffen wir mal das es so nicht kommt.
 
M

mc.emi

Gast
>> Das ist aber nicht das, was ich mir unter Physik im Spiel vorstelle.
Ageia hat bei einer demo gezeigt, wie gut ihre PhysiX sind: ein auto wurde demoliert und dabei rollte ein raddeckel davon; er kam auf der kante zum stillstand und fiel nie um...
 

R4yd3N

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
312
LOL... wers glaubt....

Nvidia wird mit dem Know-How von Ageia ihre GPU Designs ein wenig verändern (is ja angeblich nicht viel um zwischen Grafik- und Physikberechnungen) und schwupp-di-wupp, wer braucht da noch eine dezidierte Karte.
 

HOT

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
1.681
Eine PPU ist kein Grafikchip. Da gibt es grosse Unterschiede. NV könnte das KnowHow durchaus für eine PForce nutzen und das Konzept weiterbringen, um für jeden Rechner nicht nur eine Geforce und einen NForce zur Verfügung zu stellen, sondern zusätzlich auchnoch PPUs verkaufen. NV könnte sogar damit den NForce Absatz für Intel Chipsätze steigern, wenn sie die PPU auf HTX anstatt auf PCIe umsetzen würden :D.
 
Top