Lebensdauer beim Mining

Danieloss

Ensign
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
155
Guten Tag an alle,

Habe mal eine Frage bezüglich der Lebensdauer von Grafikkarten an euch.
Wie sieht es denn beim Mining aus ?
Ich habe meine beiden 7970er jetzt unter Wasser gesetzt und die haben nun eine Temperatur von 38 Grad unter Vollast.
Würden die Karten da großen schaden nehmen wenn ich sie 24/7 unter Vollast laufen lasse ? Oder ist es eher nicht so schlimm, weil die Temperatur ja recht niedrig ist. Gekühlt wird das ganze System mit einem Mora 3.
Wenn ich zwischendurch mal am Computer bin, dann schalte ich den CGminer auch mal ab.
Die Karten laufen aktuell bei 1080mhz GPU takt.

Würde mich auf jeden fall auf ein paar hilfreiche Antworten freuen :)
 
P

|paladin|

Gast
Das einzige was Schaden nimmt ist deine Stromrechnung.
Aber solange du es durch das Mining wieder reinbekommst und dabei noch was verdienst - kein Problem.

Die werden das schon ne Weile mitmachen, erst recht bei den Temperaturen.
 

tm0975

Captain
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
3.200
Temperatur ist der Tod der Elektronik. Wenn Du Deine Karte derart gut gekühlt hast würde ich mir da keine Gedanken machen. Allerdings mußt Du bedenken, dass nicht nur der GPU-Chip, sondern auch andere Bauteile warm werden und kaputt gehen können.

ps. setze die intensität des cg-miners auf 11 oder 12. dann sollte siene prio so niedrig sein, dass du dir das ausschalten sparen kannst.
 

aivazi

Captain
Dabei seit
März 2008
Beiträge
4.018
Also wenn die Karte echt fast permanent mit dem Mining beschäftigt ist, dann kann ich mir schon vorstellen, dass die Spanne in welcher die Karte funktionieren wird, wesentlich kürzer ist als bei gleichwertigen Karten.
Die niedrige Temperatur ist zwar ein großes Pro, aber dort würde ich am besten die geringste Spannung anstreben, mit welcher die Karte lauffähig ist.

Aber sonst würde ich so sagen, dass die Karte mindestens 1-2 Jahre mitmacht bevor sie sich verabschiedet ^^ zumal nicht nur die Temperatur des Chips entscheidend ist .
 

tree-snake

Commander
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
3.025
Es wird sich wohl eher "Kleinvieh" auf der Graka verabschieden als der Grafikchip selbst. Die sind für Dauerbelastungen normal nicht ausgelegt. Nicht umsonst haben die Hersteller am meisten vor Mining Anwendungen Angst ^^ Kann aber trotzdem Jahre gut gehn.
Und ohne ASICs und im Ausland mit billig Strom lohnt es sich gar nicht mehr.
 
F

Flup

Gast
Nur am Rande: In einer c't Ende 2013 haben die das mal durchgerechnet - Bitcoin-Mining rentiert sich nur noch mit FPGAs, GPUs verbrauchen mehr Stromkosten als sie erwirtschaften.
 

CineTek

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
368
Wieso nehmt Ihr direkt an, dass der TE Bitcoins minen möchte? ;)

Es gibt doch genug andere Coins, die momentan immer noch sehr wirtschaftlich sind.
 

Uwe F.

Captain
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
3.736
Eher tritt wohl an einem anderen Bauteil ein Defekt auf.
Wenn ich mich recht erinnere, wurden bei div. Karten die Spawa mit > 100° gemessen.
Wenn Du nun mit einer Wakü auch den letzten Luftstrom entfernt hast, dürften die Temps. bei den eh schon hoch belasteten Bauteilen weiter steigen.

Darum sehen die meisten Mining Geräte wohl auch eher so aus:
Miner
 
H

Hoot

Gast
Ich habe mir auch mal ganz naiv überlegt, doch etwas "minen zu gehen, wenn ich mal sonst nichts mache".
Bin dann auf einer entsprechenden Seite auf eine konservative Kalkulation gestoßen und diese war schon sehr sehr ernüchternd.
Das Problem derzeit ist, dass sich die Gesamtrechenleistung schneller steigert als du das Geld reinbekommst, wodurch der Profit noch unmöglicher wird als er ohnehin schon ist.

Selbst bei den ASICs ist es derzeit so, dass man gegenwärtig wohl bei ca 4 Wochen Gewinn machen könnte. Da die Teile aber teils Lieferzeiten von mehreren Monaten haben, werden durch diese Wartezeit aus Wochen Monate und damit sinkt der Gewinn wieder enorm...

Mach also lieber etwas sinnvolleres mit deiner GPU ;)

Minig war interessant als die meisten noch gar nicht wusste, was Bitcoins sind. Jetzt kommt man ohne enorme Investitionen, um eine derartige Rechenleistung zu mobilisieren, gar nicht mehr in die Gewinnzone - schon gar nicht bei den dt. Strompreisen.
 

CineTek

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
368
@Hoot: Hast du dir mal ein paar der anderen Coins angesehen? Bitcoins sind schon ewig nicht mehr für Privatanwender rentabel... Ich sehe auch nicht, wo der TE von Bitcoins gesprochen hat. Oder heißt "Mining" etwa = "Bitcoin mining"?

Es gibt doch genug Coins, mit denen man vom ersten Tag an schon Gewinn macht :confused_alt:
 

II n II d II

Commander
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
2.458
Wenn die SpaWas vom Kühler mit erfasst werden ist das schon mal nicht schlecht. Allerdings werden auch auf der Karte verbaute Kondensatoren mitunter sehr heiß. Wie lange die es mitmachen ist dann fraglich. Versuch macht klug würd ich mal sagen.
 

wahli

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
6.461
@TE
Bei den Temps sollte das doch passen.


@CineTek
Mich würde interessieren, welche Minings noch rentabel sind.
Gib uns doch mal ein paar Beispiele.

Edit: Anschaffungskosten sollen nicht berücksichtigt werden!
 
Zuletzt bearbeitet:

CineTek

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
368
oh okay, das war jetzt von mir sehr falsch ausgedrückt, Punkt an Dich.

ich bezog mich eher auf die Ausgangssituation des TE, der ja bereits eine Miner-fähige GPU besitzt. Dadurch entfallen natürlich die Anschaffungskosten für ihn.
Diese mit eingerechnet hat er die GPU in ca 4 Wochen/1 Monat wieder eingeholt, trotz Stromkosten (die natürlich variieren können).

Mit etwas Glück im Handel vlt etwas früher.
 

Uwe F.

Captain
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
3.736
Das... bezweifle ich sehr stark... ganz gleich was du minen willst.
Du müsstest ja dann eine Investition von sagen wir mindestens 500€ reinholen... am ersten Tag.

Ist das so? Dann renn ich mal los und räum alles leer wo ich entsprechende Rechenleistung finde.

Das funktioniert, ganz ehrlich.
1. Du lässt Dir die gesamte HW schenken
2. Der Strom kommt aus der Steckdose und den zahlen die lieben Eltern.

Aber Achtung, nach der nächsten Stromrechnung hat man keine Eltern mehr, denn die hat der Schlag getroffen.
 

Danieloss

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
155
Also ich bin aktuell am Dogecoin mining. Bitcoins lohnen sich garnicht mehr mit GPUs.
Ich hab mir halt gedacht wenn ich die Hardware schon stehen hab warum nicht ^^
Aktuell bin ich an der Arbeit und habe die Lüfter mal voll aufgedreht, dabei ist ein Fenster auf Kipp.
Die Temperatur der Karten ist aktuell sogar nur bei 33 Grad.
Das hört sich aber schonmal ganz gut an das die Karten nicht nach 2 Monaten Schrott sind xD
In spätestens 3 Jahren werden die sowieso getauscht. Ich denke und hoffe das die bis dahin durchhalten.
 

CineTek

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
368
Grundsätzlich kann man "noch" Litecoins minen... allerdings wird es da mit nur einer High-End GPU allmählich etwas schwierig, sodass ich zB mit meiner GPU auf ca 0.3 Litecoins am Tag käme. Immer noch in der "Gewinn"-Zone, wenn ich die Stromkosten abziehe, allerdings weniger rentabel als andere sogenannte "Altcoins".

Der "Dogecoin" zB, der sich ursprünglich aus dem Doge-Meme entwickelt hat, ist ein Stück weit effektiver zu minen. Zudem kann man mehrere tausend Coins am Tag erwirtschaften und mit Glück steigt der Preis weiter.

Ich mine allerdings im Moment die "Vertcoins" - damit komme ich auf ca 3 Coins und ca 12 Dollar Gewinn pro Tag.

Edit: Stand letzte Woche, im Moment ist der Bitcoj Markt etwas in Aufruhr
Ergänzung ()

Das funktioniert, ganz ehrlich.
1. Du lässt Dir die gesamte HW schenken
2. Der Strom kommt aus der Steckdose und den zahlen die lieben Eltern.

Aber Achtung, nach der nächsten Stromrechnung hat man keine Eltern mehr, denn die hat der Schlag getroffen.
Das geht natürlich auch xD
 
Zuletzt bearbeitet:

Danieloss

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
155
Ich habe ja nicht nur eine GPU, bei mir sind es 2 GPUs.
So komme ich auf eine hashrate von ca 1100 khs. Wenn ich diese hashrate allerdings in einen Dogecoin Rechner eintippe, kommt beim ertrag das doppelte raus. Woran kann das liegen ?
 

CineTek

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
368
Das Doppelte von was? Was hast Du denn vorher dort eingetragen?
 

Danieloss

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
155
Sorry war etwas unklar geschrieben.
Also, wenn ich in einen Dogecoin Rechner eine hashrate von 1100khs eintippe kommt ein ertrag von rund 8000 Coins raus.
Mein Tatsächlicher ertrag beträgt allerdings nur rund 4000 Coins
 
Top