Leistungsschwund

zaza62

Cadet 2nd Year
Registriert
Apr. 2017
Beiträge
17
Hallo Com

Ich habe für meine neue Wohnung einen neuen Anschluß bei Vodafone gemacht.
Internet und Telefon über Kabel mit einer 500Mbit Leitung.

Dazu habe ich per Aufpreis eine FritzBox Cable 6490 bekommen und diese soweit konfiguriert, dass alle Lan Ports auf Powermode geschaltet sind und im Wlan auch der 5 ghz Kanal freigeschaltet ist.

Jedoch zu meinem Bedauern, schwankt meine Internetleitung laut mehreren und dazu verschiedenen Speedtests zwischen 2Mbps und 400Mbps im download, wobei meistens der wert zwischen 8 und 40Mbps liegt. Der Upload liegt fast immer bei 50Mbps. Die Tests wurden mit meinem
iphone X sowie mit meinem Pc unter Win10 gemacht. Die Wlan ergebnisse sind meist besser. Mein ethernet Kabel ist ein cat7 Kabel und nicht länger als 2meter. Ich mache schon echt täglich ca 20 Speedtests, da es mir auf den Senkel geht und ich immer hoffe wenigstens über 50Mbps zu kommen bei meiner 500mbit Leitung, da es beim Streamen via Netflix, Youtube und co einfach nicht glatt läuft.

Es kamen nun zwei Techniker seitens Vodafone vorbei, jedoch konnten die Kollegen das Problem nicht lösen. Auch nicht mit zwei Routerwechsel seitens Vodafone. Im letzten Telefonat mit Vodafone wurde mir dann gesagt,dass sie nichts mehr machen können und ich es weiter beobachten soll.


Ich habe nur den Verdacht, dass sich evtl das ganze Haus die 500mbit Kapazität teilt und ich daher nicht die volle Leistung bekomme. Ist das evtl möglich? Oder hat sonst jemand einen Rat für mich?


Lieben Gruß
 
Mbit/s und MByte/s verwechselt?

Wenn Du die Mbit pro Minute kriegst, passt das schon ...😬
 
Zuletzt bearbeitet:
Nimm den Test von breitbandmessung.de der Bundesnetzagentur, protokollieren und bei Bedarf kündigen.
DSL ist meist stabiler als Kabel, falls das eine Alternative ist.
 
zaza62 schrieb:
...Ich habe nur den Verdacht, dass sich evtl das ganze Haus die 500mbit Kapazität teilt und ich daher nicht die volle Leistung bekomme. Ist das evtl möglich? ...
Ja. Vor allem in den Stoßzeiten gibt es beim Kabelnetz deutliche Einbrüche bei der Bandbreite. Aber es darf ja eigentlich nicht bis ins Bodenlose runter gehen. Da wurden dann zuviele Anschlüsse verkauft bzw. zu wenig Technik im Netz nachgerüstet.
zaza62 schrieb:
... Jedoch zu meinem Bedauern, schwankt meine Internetleitung laut mehreren und dazu verschiedenen Speedtests zwischen 2Mbps und 400Mbps im download, wobei meistens der wert zwischen 8 und 40Mbps liegt.
... da es beim Streamen via Netflix, Youtube und co einfach nicht glatt läuft.
Die Techniker haben das Problem verifiziert und konnten nichts machen?
Also, dass ein 500MBit Anschluss Probleme beim Streamen macht, ist schon eine echte Klatsche ins Gesicht des Kunden.

Du kannst da nur weiter dran bleiben und Besserung bzw. Preisnachlass verlangen. Und wenn sich nichts tut, zu einem DSL-Anbieter wechseln.

Die Speedtests immer schön protokollieren und in regelmäßigen Abständen damit Deinen Anbieter nerven.
 
ich hab ein ähnliches Problem allerdings mit VDSL. abends ab 19 Uhr geht Ping hoch,Ddownload runter.

Mir haben sie zumindest gesagt, dass es grossflächiges PRoblem ist. D.h. eigentlich Klartext, keine Kapazitäten mir.

Ich habe ihnen eine Frist gesetzt zur Behebung und habe eine Sonderkündigung durchgesetzt. Ist schlimm bei Vodafone gerade
 
Ergänzung ()

rob- schrieb:
Mach erst mal einen richtigen Test:
http://proof.ovh.net/files/

Wie schnell ist es dort?

Hab ich grad getestet und mit 320kb/s geladen^^

aber es könnte in zwei Minuten auch mit 8Mb/s laden. Es schwankt so extrem von Minute zu Minute
Ergänzung ()

JardelBenz schrieb:
Kabel teilt man sich mit anderen Usern.

Vodafone meinte, dass im Haus ein Sternanschluss oder ähnliches verbaut worden ist, damit die Bewohner sich nicht die 500er Leitung teilen.
Ergänzung ()

neofelis schrieb:
Die Speedtests immer schön protokollieren und in regelmäßigen Abständen damit Deinen Anbieter nerven.

Ja das mach ich täglich^^
 
Zuletzt bearbeitet:
Problem gelöst!

Dank einem Tipp von einem Freund konnte ich das problem beheben.
LTE Antennen auf Umliegenden Dächern beeinträchtigen den Router, sodass mein Internet total absackt.
Haben den Router auf den Boden gestellt und mit einem Blech Richtung LTE Antenne( Die auch zu sehen ist von unserem Fenster aus) abgeschirmt. Jetzt läuft meine Leitung stabil zwischen 370-420Mbps im Wlan und Lan.
Ich danke euch für die Bemühungen.

LG
 
Zurück
Oben