Lenovo IdeaPad Y570, gamertauglich?

Stiefelkante

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
84
Beim Suchen eines Notebooks (und vorhergegangender, wenn auch sehr knapper kaufberatung) stieß ich auf ein Angebot, dass perfekt abgestimmt schien:
Das Lenovo IdeaPad sollte alles enthalten was man so für kleines Geld bekommen kann:
Einen i5-2430M, USB 3.0 Slots, eine Nvidia 555M, scheint ja traumhaft viel für 600€ zu bieten.

Da frag ich mal in den Runde, ob dieses Notebook auch einen Haken hat?

Gut, die 1366x768 Auflösung und der Glaremonitor sind schon große Sparpunkte, aber ist das alles?

In einem Review stieß ich auf ein weiteres Problem: Die Festplatte ist nicht die schnellste, sind da SSD-Möglichkeit und eSata-Anschluss ein gutes Konter oder sollte man lieber gleich 100-200€ mehr für ein vernünftiges Notebook investieren?
 

Quad-core

Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
8.542
die GT555 hat nur 96SH , normal haben die alle 144SH , das ist der hacken , aber trotzdem ist die schnell genug für alle spiele in mittel bis hoch bei der Auflösung .
 

Stiefelkante

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
84
joa, für die hungrigen spiele hab ich immernoch meinen desktop pc mit ner 560 GTX ti hawk :)
naja, aber ein System ist immer nur so stark wie sein schwächstes teil und da würd mich interessieren ob jemand scho erfahrungen mit dem ideapad sammeln konnte und dementsprechend verklickern kann ob die festplatte wirklich DIE schwachstelle des notebooks ist, schließlich nützt mir diese relativ gute graka ansonsten ned viel.
 

m4rci

Captain
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
3.414
Für den Preis geht das absolut in Ordnung. Durch die langsame Festplatte einhergehenden Ladezeiten sind zu verkraften. Frag mich bloß bei welchen Händler du nur 600€ zahlst...
 

Quad-core

Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
8.542
Bin auch echt am überlegen mir das Y570 zu kaufen , die verarbeitung ist echt spitze für den Preis .
 

Redirion

Commander
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.020
für 50€ mehr gibt es dieses Modell von Medion.

Vorteile gegenüber dem Lenovo:
- mattes Display
- schnellerer Prozessor (i5-2450M statt i5-2430M)
- 1x USB3.0 zusätzlich (also insgesamt 4x USB)
- Bluetooth 3.0 (statt 2.0)
- Fingerabdrucksensor
und ich glaub sogar das WLAN-Modul ist besser...

bei der Grafikkarte handelt es sich übrigens um eine GT 555M mit 144 Shadern, jedoch nur 2GB DDR3 (128bit).
 
Zuletzt bearbeitet: (editiert, irgendwie sind die technischen Daten zum Y570 nicht ganz eindeutig)

anima322

Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
2.294
Ich spreche lenovo eine höhere verarbeitungsqualität zu als medion
Weiters is der Unterschied zwischen den CPUs in der Realität wohl sehr gering
USB is ok
Bluetooth naja wenn das das ausschlaggebende Kriterium is?
Das Display kann sein aber naja

Grafikkarte ist schlechter siehe pc-Erfahrung Notebook Grafikkarten liste (googeln)
Der Takt ist geringer und der ddr3 zieht die Karte runter
Darum ist die 555 mit 96 Shadern trotzdem stärker :)
 

StillLearning

Ensign
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
173
Hi!

Bin seit kurzem sehr, sehr glücklicher Besitzer eines Y570.

Ich hab mir die Version mit dem i5, 8GB RAM und der SSD geholt und kann wirklich nur gutes berichten - vor allem die Verarbeitungsqualität ist eine richtige Freude! Welche specs man sich im Endeffekt aussucht, bleibt einem ja aufgrund zahlloser Ausstattungsoptionen selbst überlassen - aber in Puncto Qualitätsanmutung kann ich echt nur lobendes erzählen :)

Falls du dich für den Lenovo entscheidest, wirst du ne riesen Freude mit einem guten Gerät zu einem, wie ich vor allem finde, fairen Preis haben ;)

Beste Grüße und freudiges shoppen :D

Ach ja - edith sagt: auch der Lenovo verfügt über insgesamt 4 USB Anschlüsse - einer ist ja noch mit dem e-SATA Port kombiniert! Und ehrlich gesagt - wer hat schon 2 USB 3.0 fähige Geräte in use... :)
 

kenny15141

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
16
ich hab mir das von dir oben beschriebene Laptop Sonntag bei Cyberport bestellt. ist gestern angekommen.

bin wirklich rundum zufrieden. alles super verpackt und die Verarbeitung ist einfach top! sieht aus als ob es wirklich mal was länger halten würde.
der glänzende Display ist zu verkraften, außer man sitzt genau in der Sonne.

Die Leistung reicht auch vollkommen aus. Skyrim zum Beispiel sind auf hohen Details gar kein Problem!


Also für den Preis glaub ich nicht dass man viel besseres findet. Klar hat der Medion gewisse Vorteile, aber 50€ sind 50€ und ich erhoffe mir einfach, dass der Qualität bei Lenovo besser ist. Bei Medion und MSI hab ich irgendwie immer nen leichtes Grummeln in der Magengegend...
 

Banksy

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
843
Wie wärs denn damit:

http://geizhals.at/de/691477

GraKa schneller als die GT555M (außerdem prima übertaktbar :)), schneller i5, 2x USB 3.0 (!), Fingerprint, klasse Sound, Alu an Deckel und Handballenauflage, schickes Design.

Übrigens sind die Pavilions nicht mehr von Hitzeproblemen geplagt wie früher. Nicht einmal unter Volllast mit GraKa OC throttelt der Gerät.
 

Stiefelkante

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
84
Die Qual der Wahl...
Also das Medionmodell hat zwar verlockenderweise einen matten Display, aber die Verarbeitung sieht auf den ersten Blick zumindest eher richtung plastik-consumerqualität aus. mhh hat da denn jemand erfahrungen gesammelt?
Ich weiß, für den Vergleich wird man mich hängen, aber in meinem Kopf ist es immer Medion = Aldiware.
Das Pavillionmodell hat scho was für sich! gerade der klasse sound dank beats audio (kenn jemanden mit nem HP Pav) is shco schnuckelig! auch der Fingerprint hat so seinen charme.
Bei den Punkten Prozessor, USB 3.0 und der Metalleinsätze sind Lenovos IdeaPad und HPs Pavillion gleich auf.

3 Punkte die einen Vergleich erst so richtig gut machen würden:
Laufzeit des HP Pavillion?
Ist die ATI Card wirklich schneller?
Ist die Verarbeitung auch wertig und stabil? (Leichter ist der Pavillion auf jeden fall, nur will ich ja auch mal mit dem Notebook ins Studium starten, sprich es sollte keine ausleihernden scharniere und co besitzen)
 

new-user

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
1.759
Als Anmerkung: Das Y570 hat JBL Lautsprecher, der Sound ist also auch gleichauf mit dem HP.
 

Stiefelkante

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
84
Mhh, kam noch nicht in den Genuss dieser Boxen und kannte die Marke JBL bislang auch nicht.
Sound bin ich meist ziemlich pingelig, aber zur not hab ich immernoch meine in-ears von xears (hoffentlich haben die ned so schnell nen kabelbruch wie der creativestandart...) :D

Vor allem die Tastaturverarbeitung und die Schaniere würden mich jetzt doch brennend interessieren:
Hat da jemand Erfahrungen mit dem IdeaPad oder dem Pavillion gemacht?
Tippt es sich auch nach nem Jahr harten Studiums noch ohne Makel?
Lässt sich der Laptop noch einwandfrei aufklappen?

Also meine Freundin besitzt einen ThinkPad und im Schulalltag haben schon so einige Tasten ein wenig Funktionalität eingebüßt (so von wegen Druckpunkt)
 

Banksy

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
843
Hier mal einTest zum dv6.

Aus eigener Erfahrung kann ich berichten, dass ich im Energiesparmodus mit mittlerer Helligkeit und aktivierter Intel HD ungefähr 4.5-5 Stunden surfen kann. Ist zwar nicht der Renner, aber absolut klassenüblich.

Mit der Tastatur bin ich zufrieden, meine Mutter hat allerdings ein 4 Monate jüngeres (meines ist eines der ersten, Juli 2011), da ist mMn die Tastatur noch besser und vor allem leiser. Bei mir ist das Tippgefühl nach knapp 8 Monaten noch immer gut.

Die Scharniere sind sehr fest, das Display schwingt kaum nach und bewegt sich nicht von selbst. Weiterhin schließt es noch immer gut (natürlich nicht ganz sowie am Anfang, aber naja). Öffnen lässt es sich auch gut.

Die 6770M ist schneller, sie ist so schnell wie eine GT555M im Vollausbau (144 Shader, 128 bit GDDR5. Aber je nach Spiel ist mal die nVidia, mal die Radeon vorne.
 
Top