Lexmarkpatrone Nr.17 aufgefüllt -> Problem!

Partizan

Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
2.670
Hallo Leute,
gestern habe ich mit einem Nachfüllset von Agfa Photo meine Lexmarkpatrone Nr.17 (schwarz) aufgefüllt. Dabei bin ich genau wie erklärt vorgegangen, hab ein kleines Loch gebohrt und die Tinte wie vorgesehen reingespritzt.
Nun funktioniert das Ganze aber nicht, wie es soll, sprich der Drucker druckt nicht, und wenn, dann nur ganz schlecht.
Hat einer eine Idee wieso das so sein könnte? Kann ich da vielleicht noch etwas verbessern? Ich hab nämlich echt keine Lust, Unmengen von Geld für eine Patrone auszugeben, wenn ich für ein Zehntel des Preises ein ganzes Nachfüllset erhalte.
Ich hoffe es gibt Tipps, vielen Dank schonmal!
 

dogio1979

Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
7.311
wurde die Patrone längere zeit nicht benutzt?
 

Partizan

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
2.670
Es geht.
Nun habe ich den Fehler aber zum Glück behoben. Anscheinend war die Düse verstopft. Durch ein kleines Bad in Reinigungsflüssigkeit wurde diese Verstopfung so wies aussieht gelöst und der Drucker druckt wie in seinen besten Tagen!
 
M

masteruser

Gast
Lexmark Patronen sind so ausgelegt,das sie nicht länger halten
als die normale Patrone bis diese leer gedruckt wurde.

Deswegen von Lexmark aber auch Epson Drucker (ebenfalls nachfüllfeindlich) Abstand halten.

Canon oder Brother,da gibt es beim Refill immer noch die wenigsten Schwierigkeiten.
 
Top