LG: IDE-Revival?

McArminius

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
106
Hallo,

bin etwas verwirrt. Will in einem neuen Rechner auch bei optischen Laufwerken auf S-ATA umsteigen, tendiere wieder zu LG (wg. eigener Erfahrungen und guter reviews).

Auf deren Seite stelle ich aber fest, dass der aktuell schnellste DVD-Brenner (GH22) ein IDE-Modell ist, bei den internen DVD-ROMs sind auf der LG-Produktseite sogar nur IDE-Modelle gelistet.

Ist das nun ein Hang zur Postmoderne? Ein stummer Aufschrei gegen den rasenden Fortschritt seitens LG? :p

Neee, ernsthaft: eigentlich könnte man doch bei den jeweiligen Top-Modellen S-ATA erwarten, oder?

McA
 
Zuletzt bearbeitet:

Shadow200

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
659
nun die LG seite ist ja dafür bekannt, nicht ganz aktuell und vollständig zu sein...

außerdem ist das topmodell keinesfalls der gh22, sondern der gh20.

ganz einfach deshalb, weil dr gh22 aus der noob serie mit panasonic schipsatz und schlechter fw support kommt, der gh20 aber ein richtiger LG mit renesas chipsatz ist.
früher oder später wird der sicher auc auf 22x beschleunigt.

dir ist sicher auch klar, daß 22x und auch 20x speed ziemlicher unsinn ist, denn dafür eignen sich nur sehr wenige rohlinge und ein qualiscan danach sollte man auch machen.
 

VelleX

Rear Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
5.514
hast aber mal scans gesehen vom 22x? Die ergebnisse sind teils besser als vom 20x LG. Bzw sogar manchmal besser als bei 16x speed.

Das mit SATA liegt vielleicht auch am chip. Die GH20, H66 und H62 waren ja alle mit Renesas.
 

McArminius

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
106
Ja, dass die 22x in der Praxis keinen Unterschied machen, ist mir schon klar. Und ich werde mir auch mit Sicherheit die S-ATA-Variante holen. Ich war nur neugierig, warum der GH-20 nicht auch auf dem Papier das schnellere Gerät ist.

Und wie ist das bei internen DVD-ROMs? Schon seltsam, dass LG seine S-ATA-Modelle da nicht mal auf der eigenen Produktseite hat.

McA
 
Top