News „LG Pad“ mit Android 3.0 im ersten Quartal

Patrick

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.267
Laut der koreanischen Zeitung „Maeil Business“ arbeitet der Elektronik-Konzern LG an einem Android-3.0-Tablet. Man beruft sich dabei auf die Aussage einer Führungskraft des Unternehmens, welche als Verkaufsstart das erste Quartal 2011 nannte.

Zur News: „LG Pad“ mit Android 3.0 im ersten Quartal
 
8.9'', Tegra2 dual-core und Android 3.0 - das klingt sehr, sehr lecker.
 
ja sehe ich auch so, LG macht gute Produkte, Android IST ein gutes Produkt und wenn man beides in einen Topf wirft kann nur etwas noch besseres dabei raus kommen.
Wenn das ding mit HD Display (720p reichen da ;) ) sowie USB und Micro SD slot zu einem vernünftigen Preis erscheint werde ich es mir nochmal überlegen ob ich mir einen tablet-PC zulege :p
 
Zitat von humpfl:
wird auch Zeit, dass endich mal ein Tablet kommt, welches als Media-Center nutzbar und via HDMI- an TV/Hifi-Anlage anschließbar ist.

ich denke das dies noch nicht sofort kommen wird, denn wo werden die Daten abgespeichert.
Auf einem NAS z.B. müsstest du den Film (angenommen) auf das Tablet stream und von dort wieder auf den TV. Ich denke für solche Sachen ist das "Zeugs" noch zu lahm.

Lasse mich aber gerne besseren belehren.
 
ich denke das dies noch nicht sofort kommen wird, denn wo werden die Daten abgespeichert.
Auf einem NAS z.B. müsstest du den Film (angenommen) auf das Tablet stream und von dort wieder auf den TV. Ich denke für solche Sachen ist das "Zeugs" noch zu lahm.

Das ist genau, was ich vorhabe. Datenhalung auf dem NAS und dann einen Mediaplayer mit Touchscreen, der in der Lage ist 1080p abzuspielen und auch eine Bedienung der Musiksammlung bietet, ohne das der TV angeschaltet werden muss.
 
hmm so langsam sollte man sein wording anpassen, ein Tablet-PC is ein vollwertiger PC mit offener Hardwarearchitektur welches die Eingabe mit einem Stift ermöglicht.
Das iPad und die Android Pads, bzw. Tablet Computer unterscheiden sich durch Hardwarearchitektur, Betriebssystem, Einsatzgebiet, Inputmöglichkeit(Touch vs Stift), usw.

Entweder man findet sich mit einem wording ab, oder deklariet ein neues Wort für die ursprünlichen Tablet-PCs, denn das gleiche sind sie nicht.
 
Man darf gespannt sein, wie sich der Markt entwickelt, wenn endlich mal mehr als nur 2 Produkte verfügbar sind. Angekündigt sind bisher ja viele, allerdings die meisten mit ziemlich gleichen Spezifikationen.

Persönlich würde ich ja gern bei einem Produkt zugreifen, allerdings ist man am IPad zu sehr eingeschränkt und am Galaxy Tab fehlen ein paar Zoll.
Beim inzwischen gelisteten Archos 101 fehlt leider UMTS und GPS.
 
Mann, mann, mann. Jeden Tag 20 neue Android Geräte. Da kann einem ja Angst und Bange werden.

Ich hoffe nur, der Markt wird nicht überschwemmt von einer unüberschauberen Menge an BILLIGEN Android Geräten. Die möglicherweise auch noch ihre eigenen, nicht standard-konformen, "Erweiterungen" haben.

Das könnte den guten Ruf von Android ziemlich beschädigen. Was schade wäre, denn ich freue mich schon darauf die Dinger zu programmieren :)
 
Bildschirm: 9"-11" Kapazitiver Touchscreen.
Windows Betriebssystem
VIA CPU in 45nm Fertigung mit geringem Stromverbrauch
2GB RAM
60-80GB Festplatte
SD Kartenslot
USB Anschlüsse
WLAN
Bluetooth
HDMI (oder DisplayPort)
Guter Akku 4-5Std unter Volllast
Preis: maximal 750€

DAS ist ein dream pad :D
 
Weil es anderen anscheinend tatsächlich mehr wert zu sein scheint.
 
Hi

wie siehts bei Android mit

.mkv
.avi
Flash
Java
aus?

All das kann ja das ipad ja nicht.

Wie siehts mit Geräten aus die 1080p per HDMI auf den TV schmeißen können? Soll zwar nicht das Haupteinsatzgebiet sein - aber wenn man mal Unterwegs ist und nen TV mit HDMI vor sich hat, fix nen Film rein ...

Gruß
 
Archos liefert relative Codecs bei ihren neuen Internet Tablets mit, allgemein ist bei Android ziemlich viel nachinstallierbar und mit Glück wird viel mehr dank freien Entwicklern unterstützt (siehe z.B. Multitouch am Samsung Spica).
 
Zurück
Top