News Lieferprobleme bei Intel: Dell kassiert Prognosen ein und schickt Aktie auf Talfahrt

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.163

Ruff_Ryders88

Commodore
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
4.548
Tja liebe Leute von DELL. Ist ja nicht so als dass man seit ein paar Jährchen hätte anständige AMD-Lösungen anbieten können. Dies ist jetzt kein klassischer Intel-Bashing post wie man ihn derzeit ständig lesen muss, aber für mich ist es bis heute unverständlich, warum seit Ryzen 1 keine anständigen Notebooklösungen mit AMD Prozessoren angeboten werden. Dies rächt sich nun, und das ist gut so.
 

PS828

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
1.455
Wenn man jetzt noch passende Modelle des Konkurrenten vorrätig hätte um den drohenden Engpass abzufedern :rolleyes:

Bei den epycs ist mir nichts bekannt hinsichtlich lieferproblemen. Weiß da einer mehr? Selbst die Desktopmodelle sind ja unterhalb vom 3900X alle breit verfügbar.
So ist das halt wenn man sich nur von einem hersteller abhängig macht.
 

Knuddelbearli

Captain
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.606
War Dell nicht einer von denen die immer wieder betonten wie wichtig die Zusammenarbeit mit Intel ist und AMD nicht brauchbar sei?

Edit gefunden

https://www.gamestar.de/artikel/absage-an-amd-dell-will-weiter-hauptsaechlich-auf-intel-chips-setzen,3326719.html

Absage an AMD - Dell will weiter hauptsächlich auf Intel-Chips setzen

Trotz AMDs Vormarsch auf dem CPU-Markt mit der Veröffentlichung der Ryzen-Prozessoren im vergangenen Jahr will Dell weiterhin hauptsächlich auf Intel-Chips setzen.
und


http://www.xbitlabs.com/news/cpu/display/20091104200351_Intel_Accused_of_Giving_Dell_6_Billion_for_Exclusivity.html

 

Hax0r123

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
77
Hätte es nicht besser ausdrücken können als der Post von Ruff_Ryder.

Selbstschuld. Ich hoffe es tut jetzt mal richtig weh. Vielleicht verstehen sie es ja dann mal, wenn die Verkäufe deshalb einbrechen.
 

yoshi0597

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
1.179
Man nehme nur die News vom 28.02.2018 mit „Erwarten Sie nicht viele AMD CPUs in unseren Produkten“
Ich würde jetzt trotzdem keine guten AMD Produkte von Dell erwarten, denn die machen ja anscheinend lieber 0$ Umsatz, als gute Produkte mit AMD zu verticken... :n8:
 

boarder-winterman

Mr. Avatar 2012
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
19.670
Ist uns in IT Systemhaus als Dell Partner auch schon aufgefallen, die Lieferzeiten von Dell Servern mit Intel CPUs sind deutlich gestiegen, wir reden hier teilweise von mehreren Wochen.

AMD Server kommen bei uns nicht in Frage, sie sind vom Kunden (Mittelstand) nicht gewünscht und haben nicht die passenden Zertifizierungen für SAP.
 

kamanu

Lieutenant
Dabei seit
März 2012
Beiträge
636
Warte grad witzigerweise auf nen Epyc-Server von HPE. Der Liefertermin wurde jetzt zum zweiten Mal verschoben. Angeblich fehlt das Mainboard...
 

Herdware

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
14.692
Würden mehr AMD-CPUs in Dell-Rechnern das Lieferproblem wirklich lösen?

Die Kapazitäten von AMD bzw. TSMC sind ja auch begrenzt. Schon jetzt gibt es einige Lieferschwierigkeiten bei den neuen CPUs. Ob AMD also Großaufträge von Herstellern wie Dell derzeit überhaupt erfüllen könnte?

Andererseits, schlimmer als jetzt mit Intel als Flaschenhals würde es dadurch auch nicht und für die Kunden ist mehr Auswahl immer gut.
 

Steini1990

Captain
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
3.372
Selten habe ich es einem Unternehmen so sehr vergönnt wie Dell einen Einbruch zu verzeichnen. SSKM.
 

Aphelon

Captain
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
3.341
Gut, dass Server jetzt nicht so das klassische Weihnachtsgeschenk sind...

Dann kann Xerox ja die jetzt statt HP aufkaufen...
 

milliardo

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
907
Und wen interessieren die News über Lieferprobleme und mächtig starke Konkurrenzprodukte in den letzten Tagen und Wochen überhaupt nicht? Den Intel-Kurs, lustigerweise.
 

Salutos

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
327
Aus Ross und Reiter werden Esel und Bettler

Würde Intel die tatsächlichen Gründe für sein Lieferprobleme nennen, dann wäre die Antwort wie folgt.
Aufgrund der als gescheitert zu betrachtenden 10nm Fertigung, müssen wir nun, damit wir annähernd konkurrenzfähig bleiben, unsere alte Prozessorgeneration um weitere Rechenkerne aufbohren. Das bedeutet trotz sehr guter Yieldraten in der 14nm Fertigung, einen um mindestens 1/3 geringeren CPU Ausstoß über die gesamte 14nm Fertigungskapazität.
Was Produkte aus dem 10nm Prozess angeht, so ist hier die Yieldrate unterirdisch dazu kommt, dass die gefertigten CPUs werder beim Takt noch Verbrauch an die eigene vorige Generation heranreicht.
Wir liegen jedoch voll im Zeitplan was die Entwicklung einer neuen Prozessorarchitektur anbelangt, die dann auch auf dem ebenfalls neu gelanten 7nm Fertigungsprozess laufen soll.
Über den genauen Zeitplan wollen wir keine Auskunft geben, ich kann Ihnen jedoch versichern, wir liegen sehr gut.

Und an Dell.
Jammert nicht rum, eure Situation ist auch selbstverschuldet, schaut euch die Alternativen richtig an und baut dazu attraktive Endgeräte.

Was hat das jetzt mit Ross und Reiter zu tun?
Anstatt die Fakten auf den Tisch zu legen und aufrichtig mit der Situation umzugehen, laviert man sich durch die Zeit und verliert damit nur noch mehr an Glaubwürdigkeit.
Sollten sich neue Produkte im CPU Bereich weiter verzögern oder gar nichts taugen, dann gute Nacht Intel.

Ich verstehe es nicht.
Wie kann man sich einen solch großen Vorsprung, den Intel kürzlich noch hatte, so aus der Hand nehmen lassen.
 

boarder-winterman

Mr. Avatar 2012
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
19.670
SAP tut da nichts, AMD ist einfach momentan noch ein Nieschenmarkt im Serverbereich.

Als Dienstleister empfiehlt man Dinge die die Kundenanforderungen erfüllen und das tut momentan nur Intel.
Der Ruf eilt ihnen voraus, AMD hat immer noch bei vielen Leuten ein problematisches Image.
Und da diskutiert man dann auch nicht mit einem Handwerker drüber, das führt dann maximal dazu dass man bei uns nicht kauft.
 

Holindarn

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
26
da wundert man sich schon... Intel hat Lieferschwierigkeit und die Aktie geht quasi permanent nach oben und bei
den Abnehmern welche davon betroffen sind geht der Kurs runter (das ist noch verständlich)...
Ähnliches spiel bei AMD, neue Vorstellung der TR etc. aktie geht hoch, danach die ankündigung das der Bedarf nicht gedeckt werden kann, wäre für mich erstmal ein gute Zeichen, aber na sowas der Kurs gibt nach...

Wie gut das ich nur Spielgeld drin hab^^
 

PS828

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
1.455
AMD Server kommen bei uns nicht in Frage, sie sind vom Kunden (Mittelstand) nicht gewünscht und haben nicht die passenden Zertifizierungen für SAP.
Spricht nicht grade für SAP wenn die es nichtmal jetzt für nötig halten die Konkurrenz zu zertifizieren. Und die Kunden kaufen nichts anderes weil sie nichts anderes kennen bzw hinsichtlich der Neuerungen und leistungssprünge nicht aufgeklärt wurden. Kann mir doch keiner erzählen dass EPYC nicht Konkurrenzfähig sind, die sind Intel technisch weit voraus.
 

HighPerf. Gamer

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
303
Wenn jemand glaubt AMD könnte mit seinen Kapazitäten Intel ersetzen, der sollte aus seinem Traum aufwachen. Wenn AMD weiter so prescht die nächsten Jahre, ist das vielleicht möglich in 5-10 Jahren, das AMD Intel zu großen Teilen ersetzen könnte, aber heute mitnichten.

Ansonsten wäre es trotzdem gut wenn DELL stärker auf AMD setzen würde !

Ich hatte da mal ein Bild vor Monaten gepostet, das ist und bleibt wohl immer aktuell.

IntelDell.png
 

-Ps-Y-cO-

Commodore
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
5.053
Naja der Letzte CEO hat lieber Schäferstündchen mit der Sekretärin gehabt als den Laden auf Kurs zu bringen.
Er wusste von "20% Martanteil in Server" noch bevor AMD es selbst wusste.
Er hat sich die **** Kraulen lassen und es drauf ankommen lassen.

Die Geschichte mit den Ratten und dem Sinkendem Schiff passt hier wie kein Zweites Mal. Schön die Jahresgehälter als one of the Top CEOs eingetütet, schön einen gekrault bekommen, gesagt wie es ist, und Dekadent abgehauen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top