Linux Anfänger - linux installiert, treiber updates und co. wie?

KartoffeI

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
524
Hey Leute!

Ich habe den alten Notebook meiner Mutter bekommen und Linux auf ihm installiert. (Suse Linux 10.02, also das Neuste was es gab) .

Da ich eher Windows orientiert war die letzten jahre stellt sich für mich natürlich die Frage, brauch ich treiber? wo bekomm ich diese her? wie kann ich diese installieren? Was ist sonst noch zwingend notwendig?

Hardware:

Nvidia Go 440 MX
Intel Pentium (ich glaub 4) mit 1.7 Ghz
1 Gb Arbeitsspeicher


freu mich auf Antworten,
grüße
philipp : )
 

len

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
1.415
Ich würde sagen nein, oder läuft etwas bei dir nicht? Das würd ich mal überprüfen.

Bis auf einige exotische Dinge wie Fingerprint-Sensoren etc. ist die Treiberunterstützung sehr gut. Nach der Installation musst du in der Regel nur deine benötigten Programme mit dem Package Manager installieren, da die Treiber im Gegensatz zu Windows schon "installiert" sind.

Was für dich zwingend notwendig ist kann ich dir nicht beantworten, aber das wirst du sicher schnell merken, falls dir etwas fehlen sollte :)
 

KartoffeI

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
524
mir kommt Linux nur etwas "langsam" vor : ) und die 3d unterstützung ist laut systemprogramm noch nicht da :(

hast du me idee wie ich das ändern kann??

gruß philipp und danke erstmal
 

len

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
1.415

MacroWelle

Commander
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
2.231
Also ich kenn mich mit Suse nicht aus, aber in Linux muss man einfach "nur" seine Pakete immer aktuell halten. Unter Suse macht man das glaube ich mit Yast - genaueres weis ich nicht.

In Ubuntu heißt das Ding Aktualisierungsverwaltung. Man kann auch den Bash-Befehl "apt-get update" benutzen (geht schneller), "apt-get" ist der Paketmanager-Befehl und muss entsprechend mit einem Suse-Befehl ersetzt werden. Eigentlich müsste dann alles automatisch überprüft und aktualisiert werden. Natürlich musst du online sein.

Wenn du das gemacht hast, ist Suse 10.2 auf dem neuesten Stand, dann kann du dich (wie hier schon angesprochen) um den nVidia-Treiber und den 3D-Desktop kümmern (wenn du den wirklich haben willst...würde zu beginn eher davon abraten!). Dazu bitte googeln.
 

KartoffeI

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
524
edit: 1 beitrag übersehen - abwarten ich glaub ich habe mist geschrieben und der google link kann helfen - danke, moment^^

edit 2: das ding von google scheint zu funktionieren : )


naja den Treiber habe ich mittlerweile gefunden nur kann ich als windoof benutzer rein gar nix damit anfangen und habe keinen schimmer, wie ich einzelne treiber installieren kann :rolleyes:

zudem kratzt das ganze etwas an der performance und ist etwas langsam (kommt mir im vergleich zu windows so vor) hat jemand ne idee was der arme notebook haben könne....?

ansonsten gefällt mir linux ganz gut :D

grüße
philipp
 
Zuletzt bearbeitet:

limoni

Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
2.073
Also, erste Anlaufstelle ist immer:
http://de.opensuse.org/Willkommen_auf_openSUSE.org

Da findet man zur NVidia Installation die Empfehlung das über YaST zu machen.
http://de.opensuse.org/Proprietäre_NVIDIA-Grafiktreiber
Dort der Punkt Installation. Dann muss man nicht manuell eingreifen.

Das Handbuch befindet sich übrigens hier:
http://www.novell.com/de-de/documentation/opensuse102/index.html
Das Startup sollte für die ersten Fragen ausreichen:
http://www.novell.com/de-de/documentation/opensuse102/index.html

Zum 3D Desktop mit Beryl und den NVidia Beta Treibern habe ich auch eine Anleitung geschrieben:
https://www.computerbase.de/forum/t...eitungen-fuer-linux.11697/page-3#post-2363799
Das ist allerdings Stoff für etwas fortgeschrittenere.

Mit dem Desktop Gnome ist das allerdings schon vorkonfiguriert, dann mit XGL und Compiz.
Dazu gibt es hier noch Infos:
http://de.opensuse.org/Xgl_unter_SUSE_Linux_verwenden

Ach ja, am Anfang nach der Installation laufen zunächst noch einige Jobs für die Indizierung der Festplatten im Hintergrund.
Das kann die Performance schon etwas drücken, müsste allerdings nach einigen Stunden beendet sein, oder mal über Nacht anlassen.

Viel Spass:cool_alt:

edit:
Zur Treibersituation. Bei der Installation führt der Installer eine Hardwareanalyse durch und installiert alle benötigten Treiber der erkannten Hardware.
Im Normalfall ist keine weitere Treiberinstallation und Optimierung notwendig. Das ist alles im Kernel und den dazugehörigen Modulen enthalten.
Ausnahmen gibt es nur bei proprietärer Hardware, für die es vom Hersteller keine Dokumentation gibt, wie eben 3D von NVidia oder Ati.
Der Herstellertreiber wird dann aus lizenzrechtlichen Gründen nicht mit ausgeliefert.

gruss, limoni
 
Zuletzt bearbeitet:
Top