Lüfter gehen beim Hochfahren an und aus

Moerv247

Newbie
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
6
Hallo,
ich habe mir gestern einen neuen PC zusammengestellt und habe da ein komisches Problem mit den Lüftern.
Wenn ich den PC starte laufen alle Lüfter kurz an (CPU Lüfter sowie Gehäuselüfter) und gehen ein paar sekunden später wieder aus.
Dann gehen sie wieder an und der PC bootet mit einem kurzen Piep.
Beim Startbildschirm von Windows angekommen gehen wieder alle Lüfter aus aber der PC fährt weiter hoch.
Auf dem Dektop angekommen sind alle Lüfter wieder an und das System läuft.
Ich hoffe wirklich, dass jemand schonmal etwas ähnliches hatte und mir helfen kann.

Cpu = Ryzen 7 3700X
Gpu = Sapphire RX 5700 XT Nitro+
Ram = 32GB Corsair Vengeance RGB PRO 3200MHz
Mainboard = Gigabyte Aorus X570 Elite
Netzteil = Be Quiet Straight Power 11 650W
SSD = Crucial MX500
 

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
20.066
Das kann normal sein. Viele Boards lassen beim Einschalten die Lüfter einmal voll aufdrehen, damit sie überhaupt anlaufen oder sich der Staub löst. Es laufen nur die Lüfter kurz hoch, sonst scheint alles normal?
 

Discovery_1

Commander
Dabei seit
März 2018
Beiträge
2.749
Ist bei mir nicht anders. Wenn alles funktioniert, die Temperaturen Ok sind, ist alles fein. Ich "stresse" meinen neuen PC dann immer, um das zu Checken.
 

Moerv247

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
6
Aber ist das denn wirklich normal, dass die Lüfter beim Hochfahren 2-3 mal an und wieder "komplett" aus gehen inklusive der LED Beleuchtung an den Lüftern?
 

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
20.066
2-3 mal sollte nicht normal sein. Geht der Rechner wie dreimal an und aus, bis er richtig durchstartet? Das wäre nicht richtig. Nur voll anlaufende Lüfter, die dann auf Normalniveau absinken, wären normal.

Edit: Siehe IBISXI, BIOS aktualisieren und zurücksetzen und nochmal prüfen.
 

IBISXI

Commodore
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
4.648
Das hat glaube ich nix mit den Lüftern zu tun.
Scheint ein Initialisierungsproblem zu sein.

Mach mal die neuste BIOS Version auf das Board, falls noch nicht vorhanden.
Das neuste AGESA Update verkürzt die Post Zeiten merklich.
 

Moerv247

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
6
Neuste BIOS Version ist drauf, aber es hat sich nichts daran geändert.
Hab auch schon die Gehäuselüfter abgeschlossen und nur mit CPU Lüfter gestartet.
Dieser hat sich aber weiterhin so verhalten mit an und aus inklusive der RGB Beleuchtung des Wraith Prism.
 

IBISXI

Commodore
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
4.648
Welche BIOS Version hast Du in Verwendung?
XMP Profil geladen? .... mit/ohne probieren.
Eventuell RAM Spannung erhöhen.
Versuch auch mal zwischen UEFI und CSM im Bios umzuschalten.

Irgendeine Komponente scheint beim Post nicht sofort erkannt zu werden.
Probleme mit dem Memory Training könnten auch möglich sein.
In welchen Slots stecken die Module?
 

Moerv247

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
6
Bios ist das F10c und getestet wurde auch schon mit und ohne XMP Profil.
Ich bin in 30 min. zuhause und dann teste ich das mit dem umschalten mal.
 

IBISXI

Commodore
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
4.648
Mir ist immer noch nicht ganz klar wie sich das äußert.

Versucht das System 3 mal durchzustarten? (Post von vorne)

Oder handelt es sich nur um die Lüfter?
In welchen Zeitabständen schalten die Lüfter aus/ein?
Wie lange dauert es gesamt bis Windows anfängt zu booten?
 

Moerv247

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
6
Da ich es nicht genauer beschreiben kann, habe ich mal schnell ein Video davon gemacht.

Quali ist nicht so berauschend und mein Kater schnurrt sich im Hintergrund einen ab, aber müsste passen :D
 

Blood011

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
11.910
Hmm also das die Lüfter 1x voll drehen beim start ist ja normal,aber das die zwischendrinn ganz ausgehen eig. nicht..
Hast du mal ein Bios Resett gemacht?
 

Moerv247

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
6
Alles schon gemacht :(
Könnte es am RAM liegen?
Ich habe diesen hier: CMW32GX4M2Z3200C16, aber in der Kompatibilitätsliste des Mainboards wird meiner nicht aufgeführt sondern dieser: CMW32GX4M4C3200C16.
Wenn ich das XMP Profil auswähle und den PC neu starte, kommt sofort der Hinweis, dass das Bios zurückgesetzt wurde.
Wie kann ich das herausfinden ohne mir gleich neuen RAM zu kaufen?
 

Discovery_1

Commander
Dabei seit
März 2018
Beiträge
2.749
Ich habe die DDR-4 3000'er Variante des Rams. Bei mir läuft der Ram nur mit 1.35V in den von Corsair beworbenen Spezifikationen.

Schau mal im Bios nach, ob dein RAM genug Spannung hat. Lt. den Specs von Corsair sollte dein Ram bei 3200 Mhz mit 1.35V betrieben werden. Wahrscheinlich musst du das
manuell eingeben!
 

DarkSoul

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
1.549
Ich würde mal testen, ob das z. B. auch im abgesicherten Windows-Modus bzw mit Linux passiert. Falls nicht, kann es eine Software z. B. für die Lüftersteuerung sein, die beim Windows-Start da halt einfach mal die Lüfter abwürgt.

Die BIOS-Einstellungen hast du ja bestimmt schon überprüft, z. B. dass die richtige Source für die jeweiligen Lüfter konfiguriert ist, der richtige Modus (PWM oder DC) ausgewählt wurde, etc.
 
Top