Magix und Video Encoding

djsnoob

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
871
Arbeite hier nebenbei mit Filmen und encodieren und etc.

Eigentlich brauche ich hier nur Rat, die mit dem gleichen Programm arbeiten.
Es geht quasi ums Magix Video Pro X3.

Auf der OS ist das PRg installiert und der Temp Ordner befindet sich efenfalls auf der SSD

Auf der Raid 0 HDD befindet sich das Film.

So sehen meine Einstellungen aus. Hoffe habe soweit nichts falsch eingestellt.



Wenn ich jetzt das Film von Raid ins Magix einfüge, dauert es trotzdem ein wenig und dabei zeigt mir das Windows Leistungsüberwachungs Fenster von Windows 7 x64 Ult. dieses an.



Dabei hat die Raid Platte eine Sequentielle Read Rate von über 250MB/s. Es dauert trotzdem etwas länger.

Der Film ist avi und 1,36GB groß.

Wenn ich nun diesen Film auf DVD brennen möchte, Codiert er das ganze erstmal in DVD um. Dabei sieht das Leistungsüberwachungs Fenster so aus:

.

Wie man sehen kann, liest er die Datei von Raid und speichert das ganze erstmal auf die SSD ( so soll es auch sein ) in den Temp Ordner.

Was mir aufgefallen ist, das dabei der Prozessor mit nur 35% ausgelastet wird.

Noch zu erwähnen ist, das ich wahrscheinlich morgen noch meine +4GB speicher erhalten werde, so das ich im Enddefekt 8 GB Speicher habe.

Meine frage wäre nun, was könnte ich nun noch anstellen, um das ganze mit gesamter PC Kapazität zu beschleunigen?

Wäre eventuell ein Ramdik bei der ganzen Sache Sinnvoll?
 

De-M-oN

Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
2.734
Gute CPU Auslastung kriegst du nur mit x264 hin.

Andere Encoder haben einfach nicht so die Mehrkern-CPU effizienz.

Wenns unbedingt DVD sein soll, bleibt dir aber ja nichts anderes übrig als der schlechte MPEG 2 (= DVD)
 

De-M-oN

Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
2.734
Ja beste Qualität kriegst du halt mit H.264 und dem x264 Encoder (GUIs für x264 wären: MeGUI, Staxrip, Avidemux, Handbrake etc)

Aber DVD Format = MPEG 2 und MPEG 2 ist halt H.264 weit unterlegen.

Wenn es DVD Format sein muss, bleibt dir aber nur MPEG 2.

Oder wenns nicht im DVD Player abspielbar sein muss, einfach eine H.264 Datei als Datei brennen. (Daten-DVD).
 

Burner87

Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
2.199
Wo hat MPEG2 denn eine schlechte Quali?
Das ist einfach eine Frage der Bitrate. MPEG 2 ist natürlich nicht effizient, aber die Qualität ist bei der richtigen Bitrate (6-8 MBit/s) hervorragend.
 

De-M-oN

Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
2.734
Ja aber auch nur bei Filmen vllt.

Bei seinem Material kannst vllt wirklich mit Bitrate weggepusht werden.

Aber bei Spielen, da bekommt auch xvid mit 30000er Bitrate noch immer kein artefaktfreies Bild zustande.

http://www.bilder-hochladen.net/files/big/93o6-bw.png

Straße grobkörnig, Bereich zwischen Tacho und grünem Logo mit Artefakten belastet.
Bei einer Bitrate von 30000.
 

djsnoob

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
871
Die Kamera, mit der wir aufnehmen, ist die Canon Xl1s Minidv Digital Camcorder. Und das ganze dann halt mit 2 manchmal auch 3 kameras parallel. Im enddeffekt kommt dann halt mpeg 2 Format bzw. wird dann auf dvd gebrannt.

Was halt am meisten dauert, ist die codierung mit 50% CPU auslatung, meistens sogar weniger. Ob es nun am prg selber liegt, weil es kein 64x ist, weis ich nicht. Könnte aber gut möglich sein.
 

De-M-oN

Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
2.734
MPEG 2 ist veraltet, also wirds auch keine Mehrkern-CPU Effizienz aufweisen.

Das Programm hat weniger mit der Encodiergeschwindigkeit zu tun. Das einzige was das Programm macht ist die Renderung von Übergangseffekten etc und dessen Übergabe an den Encoder. Aber die eigentliche Encodierung macht immer noch der Encoder.

Wobei es nun auch mehrere MPEG 2 Encoder gibt. Und dann gibts ja auch noch Hardware und Software MPEG 2 Encoder. Hardware MPEG 2 Encoder (wie man sie oft bei TV-Karten hat) arbeiten natürlich auch schneller.
 

Burner87

Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
2.199
MPEG2 ist das Format für SD-Filme. (DVD/TV -> MPEG2, 720x576i)

Jedes Programm verwendet unterschiedlich Enkodiereinstellungen/Enkoder, da kann es beim Rendern Unterschiede geben. Bessere Hardware - außer der CPU - bringt rein gar nichts.
Rechne den Film mit 8 MBit/s raus, die Quali ist dann sehr gut. (Bei 8 MBit/s bekommst eine knappe Stunde auf eine DVD5)
 

De-M-oN

Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
2.734
Jedes Programm verwendet unterschiedlich Enkodiereinstellungen/Enkoder, da kann es beim Rendern Unterschiede geben. Bessere Hardware - außer der CPU - bringt rein gar nichts.

Hab ich doch auch geschrieben das es unterschiedliche Encoder gibt. Einstellungen sollte man für den jeweiligen Encoder ändern können...

H.264 ist generell besser als mpeg 2, egal ob SD oder HD ^^.

Das Problem sind lediglich Standards von irgendwelchen Playern/Discs/Fernsehgeräten..
 

Burner87

Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
2.199
Wenn wir die Texte zur gleichen Zeit posten, kann ich schlecht wissen, was du schreibst.
MPEG2 ist nun mal der Standard für SD und im professionellen Umfeld, wo die Qualität ganz oben steht, wirst du bei SD außer MPEG2 und DV nur noch Digibeta antreffen. Dafür gibt es gute Gründe, und das wird sich auch nicht mehr ändern.
 

De-M-oN

Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
2.734
Und was für Gründe soll es haben auf einen ineffizienteren Codec zu setzen?

Genauso bescheuert, wie die ganzen teuren Programme bei H.264 den wesentlich schlechteren Mainconcept nehmen, statt x264 >.>
 

djsnoob

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
871
mit anderen Codecs habe ich hier eigentlich nicht zu tun.
So mal eine kleine nochmal am Rande, das Codieren von Filme überlastet die CPU bis X6 3,5GhZ bis 50%. Dabei wird die Festplatte am anfang kurz gelesen.

Testweise habe ich den Film auf die Ramdisk geschoben und von da codieren lassen. Der unterschied ist nur, das er beim lesen am Anfang statt 200MB/s mit ca. 800MB/s lesen tut. Aber nach kurzer Zeit wenn fertig gelesen hat, anfängt, zu codieren. Und hier habe ich das gefühl, das die CPU irgendwie der Flaschenhals. Weswegen auch immer, das ganze geschiet sehr langsam. CPU Auslastung liegt bei ca. 53%.

Meine frage wäre hier halt, warum keine 100%? Warum wird die CPU beim codieren nicht voll ausgelastet.
Ergänzung ()

Die antwort liegt wohl am Prg selber. habs nun herausgefunden.

Frage nun, gibt es eine alternative, womit das ganze besser arbeitet?
 

Burner87

Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
2.199
Zitat von De-M-oN:
Und was für Gründe soll es haben auf einen ineffizienteren Codec zu setzen?

Genauso bescheuert, wie die ganzen teuren Programme bei H.264 den wesentlich schlechteren Mainconcept nehmen, statt x264 >.>

- Alle Programme können damit umgehen
- der Workflow ist darauf abgestimmt
- noch relativ gut zu schneiden
- Endprodukte sind MPEG2

Ja, MPEG 2 ist alt und die Dateien sind groß.
Das spielt im professionellen Umfeld aber keine Rolle.
Große Datenmengen sind unproblematisch und bevor man den Workflow ändert, vergehen Jahre (auch eine Kostenfrage).
Nicht umsonst hängen die TV-Sender den Amateuren bei der Technik um Jahre hinterher.
Als viele Amateure schon bei DV waren, gabs im TV-Bereich noch lange Betacam (SP).
Jahre später stiegen die TV-Sender auf DV und Digibeta um, da hatten die Amateure schon HD (HDV). Jetzt sind die TV-Sender bei 720p50/1080i50. Die Amateure drehen verstärkt in 1080p50.
 

MrFista

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
43
Zitat von De-M-oN:
Genauso bescheuert, wie die ganzen teuren Programme bei H.264 den wesentlich schlechteren Mainconcept nehmen, statt x264 >.>

Magix benutzt genau diesen Mainconcept Encoder. Wie wäre denn aus Magix heraus die optimale Vorgehensweise, ein FullHD Video mit x264 zu encodieren?

Folgende Exportmöglichkeiten gibt es für ein Projekt:
magixi3ze9.gif
 

rw21

Lieutenant
Dabei seit
März 2012
Beiträge
743
Ich frage mich was diese Codec-Diskussion bringen soll.
DJSnooker hat hier vom "Endkunden" geschrieben. Aber nicht welche Abspielgeräte diese verwenden.
Sollte es sich hier um "normale" DVD-Player handeln, dann bleibt eh nur MPEG2 übrig.
 

De-M-oN

Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
2.734
Zitat von MrFista:
Magix benutzt genau diesen Mainconcept Encoder. Wie wäre denn aus Magix heraus die optimale Vorgehensweise, ein FullHD Video mit x264 zu encodieren?

Folgende Exportmöglichkeiten gibt es für ein Projekt:
magixi3ze9.gif

http://lags.leetcode.net/LagarithSetup_1327.exe

Den Codec installieren.

Der befindet sich dann unter AVI. Als Codec wählste den Lagarith Codec dann.
Konfiguration des Codecs: Mode: YV12, [x] Use Multithreading
Den Ton in PCM, 44.1khz,16bit,Stereo.

Diese Lagarith Datei dann mit x264 encodieren.
z.B. mit MeGUI:

http://www.letsplayforum.de/index.php?page=Thread&threadID=18295

Anders geht es nicht, und x264vfw sollte man nicht benutzen, weil H.264 nicht in AVI gehört.
 

De-M-oN

Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
2.734
Dann kannste ja immerhin xvid nehmen. Das zumindest müsste der Player dann ja hinkriegen.
 
Top