Mainboard mit optischem Audio-Ausgang gesucht

Homoioteleuton

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
1.145
Hallo,

ich möchte demnächst meinen PC aufrüsten bzw. einen neuen PC kaufen.
Rahmendaten: Zocke damit relativ viel (meist LoL oder Overwatch, aber gelegentlich auch Single-Player-Spiele wie Tomb Raider).
Anhand des Gaming FAQs habe ich mir für einen i5-6400 mit 8-16 GB Ram entschieden, als Netzteil nehme ich das empfohlene Cooler Master G450M 450W, als Grafikkarte wird es eine RX480 werden.

Jetzt fehlt nur noch ein passendes Mainboard. Wichtig ist mir dabei, dass es einen SPDIF optischen Ausgang hat, da ich darüber meine Lautsprecher anschließe. Nun kenne ich mich gar nicht aus, welche Marken bei Mainboards gut sind, welchen Chipsatz ich verwenden sollte usw.
Zu den restlichen Features: M.2 brauche ich (vorerst) nicht, USB 3.1 auch eher nicht, 6 Sata Anschlüsse genügen, übertakten möchte ich auch nicht, Preisgrenze wären so ca. 100 € (Ich denke, das muss man schon ausgeben, oder?).

PS: taugt dieser Kühler als CPU-Kühler im Vergleich zur boxed-Version von Intel?
 

Bagbag

Commodore
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
4.237
Selbst der Freezer 13 ist schon eine gute Verbesserung - und absolut ausreichend.
 

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550

xvaranx

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
1.017
Wenn Du für das Mainboard keine großen Anforderungen hast, würde ich eine X-beliebiges MB kaufen und dann zusätzlich eine gute Soundkarte (zB. Soundblaster) mit optischem Ausgang als Steckkarte hinzukaufen.
 

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
Was macht eine Soundkarte besser wenn der Ausgang sowieso rein digital ist? Eine Soundkarte hat (hoffentlich) einen besseren DAC und damit besseren Klang beim Anschluß z.B. eines Kopfhörers als der Mainboard Soundchip. Aber bei einem digitalen Ausgang ist das doch alles irrelevant.
 

xvaranx

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
1.017
Was macht eine Soundkarte besser wenn der Ausgang sowieso rein digital ist? Eine Soundkarte hat (hoffentlich) einen besseren DAC und damit besseren Klang beim Anschluß z.B. eines Kopfhörers als der Mainboard Soundchip. Aber bei einem digitalen Ausgang ist das doch alles irrelevant.
Ja, aber für einen Preis <100Euro kannst du das knicken. Dann kann er sich eine günstiges MB kaufen und zusätzlich eine SK für 20-40 Euro (Z.B. SB http://geizhals.de/creative-sound-blaster-recon3d-retail-70sb135a00002-a709350.html?hloc=at&hloc=de oder noch billiger http://geizhals.de/asus-xonar-dgx-90-yaa0q0-0uan0bz-a795560.html?hloc=at&hloc=de)
 

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
Ja, aber für einen Preis <100Euro kannst du das knicken. Dann kann er sich eine günstiges MB kaufen und zusätzlich eine SK für 20-40 Euro (Z.B. SB http://geizhals.de/creative-sound-blaster-recon3d-retail-70sb135a00002-a709350.html?hloc=at&hloc=de oder noch billiger http://geizhals.de/asus-xonar-dgx-90-yaa0q0-0uan0bz-a795560.html?hloc=at&hloc=de)
Du hast meinen Link offensichtlich nicht geklickt. Da gibt es ein 77€ für ein Mainboard mit SPDIF Ausgang. Selbst mit der billigsten Soundkarte ist es noch teurer (70€ Board, 20€ Karte = 90€). Allerdings kosten Soundkarten keine 20€ sondern 30€, also insgesamt 100€. Dafür gibts schon diverse Mobos mit SPDIF.
 

xvaranx

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
1.017
Du hast meinen Link offensichtlich nicht geklickt. Da gibt es ein 77€ für ein Mainboard mit SPDIF Ausgang. Selbst mit der billigsten Soundkarte ist es noch teurer (70€ Board, 20€ Karte = 90€). Allerdings kosten Soundkarten keine 20€ sondern 30€, also insgesamt 100€. Dafür gibts schon diverse Mobos mit SPDIF.
Deine Liste hatte ich schon gesehen, aber möchtest Du wirklich ein µATX zumuten? Soll das wirklich ein Micro-Gehäuse werden?
 

Homoioteleuton

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
1.145
Also ist das Fazit, dass ich mir einfach irgendein Mainboard aus der Liste mit optischen Anschluss in meiner Preisregion aussuche, wobei Hersteller und Chipsatz erstmal nebensächlich sind?
 
Anzeige
Top