News Malware-Angriff: Gigaset bietet zwei Lösungen an

roaddog1337

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
322
Gigaset und Smartphone....
So ähnlich wie das Weltraumprojekt von der CSU hier in Bayern ;)
 

roaddog1337

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
322

prev

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2021
Beiträge
81
Unglaublich.

Wir benötigen grundsätzlich endlich mal strenge Gesetze was It-Sicherheit angeht. Was bei Andoid so verkauft wird ist meiner Ansicht nach wirklich gefährlich, abseits von Pixel und vielleicht Samsung.

Vor allem da Banken mehr und mehr auf App-Only Lösungen setzen.
 

Nagilum99

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
508
So what? Auf der Krüppelhardware laufen nicht mal Custom ROMs.
Mein Samsung war damals auch nicht Mainstream genug um offiziellen Support zu bekommen. Und jetzt?
Custom ROMs sind eh Nische, der normale Nutzer will dass die Dinger OOB laufen.
Und wie laufen Custom ROMs so auf Apple Geräten? Oder ist das auch Krüppelhardware?
Ergänzung ()

Unglaublich.

Wir benötigen grundsätzlich endlich mal strenge Gesetze was It-Sicherheit angeht. Was bei Andoid so verkauft wird ist meiner Ansicht nach wirklich gefährlich, abseits von Pixel und vielleicht Samsung.

Vor allem da Banken mehr und mehr auf App-Only Lösungen setzen.
Ist das jetzt vom Stammtisch mitgenommen oder hat das auch Argumente?
"Was da bei Android so verkauft wird" liest sich schon komplett inkompetent. Was wird denn "bei Android" verkauft? AFAIK ist Android ein OS und keine Firma oder Ladenkette, "bei" der man etwas kauft.
 

Miuwa

Captain
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
3.194
Deshalb werden auch ständig Strafen verhängt, weil Google bewusst über mehrere Jahre gegen Gesetze verstoßen hat? Lücken wurden und werden bewusst von Google ausgenutzt und das ist seit Jahren kein Geheimnis.
Auch wenns Off Topic ist, kannst du vielleicht kurz erläutern, auf was du dich beziehst (oder nen Artikel verlinken)? Ich glaub ich gab davon nichts mitbekommen.
 

Reuter

Commander
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
2.158
Mein Samsung war damals auch nicht Mainstream genug um offiziellen Support zu bekommen. Und jetzt?
Custom ROMs sind eh Nische, der normale Nutzer will dass die Dinger OOB laufen.
Und wie laufen Custom ROMs so auf Apple Geräten? Oder ist das auch Krüppelhardware?

Wie kommst du denn wieder auf Apple? Deren Update-Politik ist vorbildlich, die brauchen keine Custom ROMs.
Wenn Hersteller von Androiden schon keinen langjährigen Support gewährleisten, dann doch hoffentlich auf Hardware, die wenigstens eine Chance hat über inoffizielle Quellen aktuelle Sicherheitspatches zu beziehen. Bei Mediatek ausgeschlossen.

Und ja, der normale Nutzer will einfach nur, dass die Dinger laufen. Die möchten aber auch keine Malware auf ihrem Telefon, die ihre Geräte aktuell zu einem Ziegelstein degradiert. Insgesamt scheitert Gigaset also auf jeder nur erdenklichen Ebene.
 
Zuletzt bearbeitet:

Simon#G

Ensign
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
170
Deine Argumentation hinterlässt den Eindruck einer generellen Abneigung gegenüber Gigaset
Ja ich habe ein Problem mit Gigaset. Schau dir die Smartphones an. Das sind Feld-Wald-und-Wiesengeräte aus der unteren Preiskategorie. Fast jeder Hersteller hat sowas im Angebot. Das ist auch nicht verkehrt. Was mich aber stört ist, dass Gigaset mit besonderer Qualität, Langlebigkeit und Umweltverträglichkeit wirbt. Ich sehe einfach nicht wo sich diese Versprechen im Produkt widerspiegeln.

Gigaset ist damit für mich ein schlechtes Beispiel für "made in Germany". Dass es auch funktionieren kann zeigt z.B. AVM mit den Fritz-Produkten. Sind zwar nicht in DE hergestellt, vertreten aber die damit verbundenen Werte definitiv besser als Gigaset mit den Smartphones durch lange Garantiezeiten, regelmäßige Softwareupdates und allgemein hohe Qualtität.
 

RealOlstyle

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2020
Beiträge
34
Ja ich habe ein Problem mit Gigaset. Schau dir die Smartphones an. Das sind Feld-Wald-und-Wiesengeräte aus der unteren Preiskategorie. Fast jeder Hersteller hat sowas im Angebot. Das ist auch nicht verkehrt. Was mich aber stört ist, dass Gigaset mit besonderer Qualität, Langlebigkeit und Umweltverträglichkeit wirbt. Ich sehe einfach nicht wo sich diese Versprechen im Produkt widerspiegeln.
Dann zeig mir bitte eine Alternative zum GS4 mit DualSim+SD, Wireless Charging und wechselbarem Akku für auch nur unter 300€.
Ich habe keine gefunden.
 

BorstiNumberOne

Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.206
@SV3N:
Vielen Dank für den Artikel. :)

Es sind aber wirklich nur Android Smartphones davon betroffen oder? Wir haben nämlich noch ein altes Gigaset SL-930 Android DECT Gerät, welches hier und da noch ein Systemupdate erhalten hatte, auch wenn da noch ein Uralt Android 4.x drauf ist.
 

SV3N

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
16.043
@BorstiNumberOne von betroffen Gigaset DECT-Telefonen war bislang nicht die Rede. Kann ich mir auch nur schlecht vorstellen.

Im Laufe des Tages sollte ich noch eine Rückmeldung von Gigaset erhalten und mache ein entsprechendes Update.
 

BorstiNumberOne

Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.206
@SV3N:
Ich danke Dir für die schnelle Rückmeldung und natürlich das Artikel Update. Deine Artikel treffen stets das Interesse der Community... zumindest wenn es nach meiner Meinung geht. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

SV3N

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
16.043
Artikel-Update: Gigaset äußert sich ausführlich und bietet Lösungen an
In der Zwischenzeit hat sich Gigaset erneut mit der Redaktion in Verbindung gesetzt und sich ausführlich zum Sachverhalt geäußert.

Der Hersteller betont, „aus aktueller Sicht eine Lösung für die Kunden anbieten zu können“ und infizierte Geräte automatisch von der Schadsoftware zu befreien.

Gigaset habe „umgehend eingegriffen und Kontakt mit dem Update-Service-Provider aufgenommen“. Der Provider habe daraufhin „unmittelbare Maßnahmen ergriffen“ und Gigaset gegenüber bestätigt, dass die Infizierung von Smartphones am 7. April abgestellt werden konnte.

Um die infizierten Smartphones automatisch von der Schadsoftware zu befreien, müssen die Geräte mit dem Internet verbunden sein. Gigaset empfiehlt zudem, die Geräte an das Ladegerät anzuschließen. Betroffene Geräte sollten binnen 8 Stunden automatisch von den Schadprogrammen befreit sein.

Zudem liefert der Hersteller auch einen manuellen Lösungsansatz, der vom Nutzer selbst durchzuführen ist.

Zitat von Gigaset:

  • Prüfen Sie, ob Ihr Gerät betroffen ist
  • Prüfen Sie Ihre Software-Version. Die aktuelle Software-Version lässt sich unter „Einstellungen“ > „Über das Telefon“ > „Build Nummer“ ablesen
  • Ist Ihre Software-Version niedriger oder gleich der unten genannten gefetteten Versionsnummern, ist Ihr Gerät potentiell betroffen
    • GS 160: alle Softwareversionen
    • GS 170: alle Softwareversionen
    • GS 180: alle Softwareversionen
    • GS 100: bis zu Version GS100_HW1.0_XXX_V19
    • GS 270: bis zu Version GIG_GS270_S138
    • GS 270 plus: bis zu Version GIG_GS270_plus_S139
    • GS370: bis zu Version GIG_GS370_S128
    • GS370 plus: bis zu Version GIG_GS370_plus_S128

  • Deinstallieren Sie die Schadsoftware manuell
  • Starten Sie das Smartphone
  • Prüfen Sie, ob Ihr Gerät infiziert ist, indem Sie unter „Einstellungen“ à „App“ prüfen, ob eine oder mehrere der folgenden Apps angezeigt werden:
    • Gem
    • Smart
    • Xiaoan
    • easenf
    • Tayase
    • com.yhn4621.ujm0317
    • com.wagd.smarter
    • com.wagd.xiaoan
  • Sofern Sie eine oder mehrere der oben genannten Apps finden, löschen Sie diese bitte manuell.
    • Öffnen Sie die Einstellungen (Zahnrad-Icon).
    • Tippen Sie auf Apps & Benachrichtigungen.
    • Tippen Sie auf App-Info.
    • Tippen Sie die gewünschte App an.
    • Klicken Sie auf den Deinstallieren-Button.
  • Prüfen Sie nun erneut, ob sämtliche der oben genannten Apps deinstalliert sind. Falls die Apps immer noch vorhanden sind, kontaktieren Sie bitte den Gigaset Service unter +49 (0)2871 912 912 (Zum Festnetztarif Ihres Anbieters).
  • Sollten keine der genannten Apps mehr installiert sein, empfehlen wir, sämtliche für Ihr Gerät zur Verfügung stehenden Software-Updates durchzuführen.
Wir bitten um Entschuldigung für die entstandenen Unannehmlichkeiten und halten Sie über weitere Entwicklungen informiert.

Zudem betont Gigaset noch einmal, dass ausschließlich ältere Smartphone-Modelle der Baureihen GS100, GS160, GS170, GS180, GS270 (plus) sowie GS370 (plus) betroffen seien.

Nicht betroffen von diesem Vorfall seien die Smartphone-Baureihen GS110, GS185, GS190, GS195, GS195LS, GS280, GS290, GX290, GX290plus, GX290 PRO, GS3 und GS4.

Die Redaktion steht weiterhin mit dem Hersteller in Kontakt und wird diese Meldung entsprechend aktualisieren, sollten neue Erkenntnisse vorliegen.
 

Dr. McCoy

Commodore
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
4.362

SoDaTierchen

Captain
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
3.889
Wir benötigen grundsätzlich endlich mal strenge Gesetze was It-Sicherheit angeht. Was bei Andoid so verkauft wird ist meiner Ansicht nach wirklich gefährlich ...
Kannst du bitte erläutern, welche Gefahr konkret vom Verkauf "bei Android" ausgeht? Möglicherweise ist es dir entgangen, aber in den letzten 20 Jahren hat sich gezeigt, dass kein IT-Unternehmen der Welt vor Cyber-Angriffen sicher ist. Und als weiteres: was bringen strenge Gesetze, wenn sie genauso bescheuert sind wie das, was Deutschland und die EU digital die letzten Jahre beschlossen haben?

Sowohl Apple als auch Google arbeiten kontinuierlich daran, ihre Betriebssysteme immer sicherer zu machen. 100%igen Schutz gibt es nicht.
 
Top