Maniboard für server 2008

mr.magoo

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
48
Ich suche ein günstiges Mainboard für server 2008 was keine treiber probleme gibt..

danke in vorraus
 
D

DunklerRabe

Gast
In der Tat, da musst du mal genauer spezifizieren.
Prinzipiell sollten die meisten Mainboards problemlos laufen.
 

mr.magoo

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
48
soll nicht so teuer sein so 70 bis 100 ca.
ich weis nur nicht ob normale boards treiber für server 2008 haben?
Ergänzung ()

am besten asus ist aber kein muss
 

paxxie

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
287
naja wenigstens der sockel wäre ja noch spannend.
aber im normalfall tun die win7 treiber auch unter server2008 von daher sollte es nicht so das problem sein
 

mr.magoo

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
48
775 sockel
ist server 2008 wie win7 mit treiber suche?
hab kein bock auf lange treiber suche
 

Revolution

Commodore
Dabei seit
März 2008
Beiträge
4.917
99% aller Windows Vista Treiber sind vollständig mit Windows Server 2008 kompatiebel. Mann muss also keinen besonderen Treiber installieren.

ist server 2008 wie win7 mit treiber suche?
Nein

Windows Server 2008 = Vista
Windows Server 2008R2 = 7

Normalerweise sind Vista / 7 treiber aber mitteinander kompatiebel.
 

mr.magoo

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
48
ok das ist gut zu hören,wusste ich nicht genau.
hast trotdem vielleicht einen tipp oder gute erfahrung?
 
D

DunklerRabe

Gast
Mach doch selbst eine gute Erfahrung und besorg dir ein Board deiner Wahl was deine Anforderungen erfüllt.
Wenn du mit Win Server 2008 rumspielen willst, aber Angst vor Treibern hast, dann bist du irgendwie schief gewickelt.
 

mr.magoo

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
48
ok danke für die hilfe
hatte nur angst wegen treiber


mfg
 

NewUser

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
271
ok danke für die hilfe
hatte nur angst wegen treiber
Da Intel auch für die dicken Xeon Server System die gleichen Treiber-Pakete verwendet bist mit den Chipsatz- und SATA-Treibern schonmal auf der sicheren Seite.

Einzig bei exotischen Netzwerkchips könnte es Probleme geben, aber in dem Fall baut man einfach eine 1000Base-T PCI-e Karte von Broadcom oder Intel ein und fertig. Gerade die letztgenannten Netzwerkchips finden sich wegen der Kompatibilität auch auf sehr vielen Workstation- bzw. Server-Motherboards.
 
Top