Leserartikel Mauspad: Kleiner Test; Steelseries, Razer, Mionix, Spawn

Magl

Langzeitbelichter
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
4.704
Mauspad: Kleiner Test; Steelseries, Razer, Mionix, Zowie

Hallo zusammen, :)




da mein altes Mauspad Roccat Taitoo nach ca. 3 Jahren intensiver Benutzung allmählich in der Mitte immer stärkere Abnutzungsspuren zeigt, hab ich beschlossen ein Neues zu kaufen.

Ein Stoffpad.
Da ich immer die Handballen und den Daumen sowie den kleinen Finger auf dem Pad habe, will ich kein kaltes, hartes Plastikpad sondern Stoff.

Ich glaube diese Grifftechnik ist eine Mischung aus Fingertip und Clawgriff.. Siehe "Der Mouseguide" von Sidestream. Daher bevorzuge ich kleine Mäuse..

Die Anforderungen an das Pad sind:

Gross und Flach
Weich zur Hand
Weich zu den Mausfüßen
Perfekte Gleitfähigkeit
Saubere Verarbeitung
Guter Halt auf dem Untergrund

Derzeit benutze ich die Logitech G9x. Das kann sich aber schnell mal wieder ändern. Getestet habe ich außerdem noch mit einer alten MX510
und ner billig Logitech RX300.
Ich hatte früher bereits die Steelseries Xai und auch die Razer Imperator. Auf meinem Taitoo hatte die Xai die besten Gleiteigenschaften, dann G9x, dann Imperator.
allerdings sind die Unterschiede hier so gering, das sie nach 1 Stunde Umgewöhnungszeit schon nicht mehr auffallen.
Ist natürlich nur mein subjektiver Eindruck.

Leider habe ich diese Mäuse zum Zeitpunkt des Tests der neuen Pads nicht mehr, kann also nicht wirklich testen, sondern nur eine Einschätzung abgeben.

Ich hab mich die letzten Tage durch diverse Foren und X verschiedene Beiträge gelesen.

Nach langem Hin und Her und Für und Wieder habe ich dann diese 4 Pads in die letzte Auswahl genommen:

Steelseries Qck+ 45x40 cm
Razer Goliathus Speed Alpha 44x35 cm
Zowie Spawn G-TF 44x38 cm
Mionix Sargas 460 46x39 cm

und noch mein altes Roccat Taitoo 40x32 cm

Getestet wurde: Verarbeitung, Dicke, Gleiteigenschaften (in sämtliche Richtungen egal wie das Pad auf dem Tisch liegt, Beschichtung,
Rutschfestigkeit auf dem Untergrund, Gefühl beim Auflegen der Hand, Preis- Leistung.

Eines steht fest: Alle Testprobanten sind top. Das heißt, alle spielen in der Champions League.

Trotzdem will ich hier ein paar feine Unterschiede definieren:

1. Razer Goliathus Speed Alpha:

Leider ist dieses Pad am schlechtesten verarbeitet, d.h. schon beim auspacken und ersten hinlegen ist mir der fransige Rand negativ aufgefallen.
Ist von Anfang an ungefähr so wie mein Taitoo nach 3 Jahren.
Außerdem ist die Oberfläche irgendwie beschichtet, dies fühlt sich, ich würde sagen "verschwitzt" an.
Vorteil: Sehr glatt und sehr schnell. Das dickste Pad im Test.
Bitte diese Kritik nicht falsch verstehen. Das Pad ist gut, aber nicht das was ich für knapp 20 Euro erwarte.

2. Zowie Spawn G-TF:

Mit Abstand am besten Verarbeitet. Der Umnähte Rand ist Top und läßt keine Wünsche offen. Nachteil: Das Spawn liegt durch
den relativ dicken (aber guten) Rand nicht ganz so sauber auf, deshalb verruscht es am ehesten, war aber in der Praxis (beim zocken) nie ein Problem.
Die Oberfläche ist bißchen rauher als bei den anderen Testpads. Daher ist die Geräuschentwicklung und der Reibungswiderstand etwas höher.
Aber immer noch voll o.k. Umso länger ich es benutzte, umso besser gefällt es mir. War am Anfang noch etwas "verbogen".

3. Mionix Sargas 460:

Das zweitdickste Pad im Test. Gut verarbeitet. Besser als das Razer. Liegt perfekt auf dem Tisch. Die Oberfläche ist fast identisch
mit dem QCK+. Mit Verbundenen Augen kann man das Sargas und das Qck+ fast nicht auseinander halten. Das Sargas macht einen sehr soliden Eindruck.
Allerdings auch verhältnismäßig teuer.

4. Steelseries Qck+:

Saudünn, definitiv das erste was einem auffällt. Extrem dünn. Wenn jemand einen unebenen Tisch hat, würde ich die Finger davon lassen.
Gut verarbeitet, allerdings nicht ganz so gut wie das Sargas oder gar das Spawn.
Anfangs etwas wellig. Aber nur einige Stunden dann liegts perfekt. Ich war sehr angenehm überrascht. Ein sehr gutes Pad für 10 €.
Die Oberfläche ähnelt wie gesagt dem Sargas sehr.
Edit: Hab das Pad jetzt eine Woche und alle Falten/ Wellen sind komplett weg. Jetzt liegt es ganz sauber auf dem Tisch.

5. Mein altes Roccat Taitoo:

Von der Gleitfähigkeit würde ich es zwischen Sargas und Spawn einordnen. Sauber verarbeitet, liegt perfekt auf der Tischfläche.
Hat mich nie enttäuscht, wenn auch ein bißchen Fusel und Dreckanfählig.

Generell ein Wort zu Verschmutzungen. Diese lassen sich ja nie vermeiden. Ein Mauspad ist ein Gebrauchsgegenstand.
Alle Pads kann man mit Wasser und einem Tuch reinigen.
Das Spawn läßt Wasser abperlen! Sehr gut.
Das Goliathus ist auch beschichtet und deshalb unempfindlich.

Edit: Zitat von Tripex:
AW: Roccat Taito Mousepad reinigen, aber wie?
Ich wasch alle meine Mauspads (Goliathus, Kabuto, Taito) so zusammen mit meinen Handytaschen (Deren Innenfutter Microfaser ist, hab die von Yomix) und meinen Microfaser Tüchern, bei 30° Grad ohne Weichspüler. Klappt wunderbar. Nur die Goliathus Control kann ich von abraten, die machen Probleme unter Umständen. Die Speed sind wunderbar danach.
Danke@ Tripex

Zusatz zur Reinigung:
In lauwarmes Wasser eintauchen, durchkneten und trocknen.. und wieder wie neu.
Oder eben Waschmaschine!
Achtung: Ohne Gewähr.. kommt mir nicht wenns dann doch kaputt ist, die Erfahrung von mir und von anderen Forennutzern sagt aber das nichts passieren wird.

Meine abschließende Kaufentscheidung:
Nach langem hin und her wurde es das Steelseries Qck+; hat einfach das beste Preis- Leistungs Ergebnis. Für mich zumindest. Ist mir aber sehr schwer gefallen, alle Pads haben für und wider, die Unterschiede sind wirklich nur minimal.


Sehr gut ist auch das Spawn und das Sargas. Nur das Razer hat mich etwas enttäuscht.

Ich möchte nochmal betonen, das dies nur mein ganz persönlicher Eindruck ist, trotzdem hoffe ich, dem ein oder anderen Unentschlossenen hiermit ein bißchen geholfen zu haben.


So .. das wars ! :)

Über Anregungen zum Test würde ich mich sehr freuen ! :D

Dies war mein erster Test, also seid nicht so streng mit mir.

Ich hab die Pads noch ne Woche, wer also noch Fragen hat: Stellt sie mir !

Wenn mich noch was wichtiges einfällt, ergänze ich natürlich laufend.

P.S.: Ich hab noch haufenweise Fotos, schreibt mir wenn Ihr sie braucht.

Edit: Tipp für Super- Sparfüchse: Qck+ kaufen und in 2 oder 4 Teile schneiden. So hat man mehrere kleine Mauspads für verschiedene Arbeitsplätze. Günstiger gehts wirklich nicht :evillol: (ist aber ein ernstgemeinter Tipp von nem Kumpel).

Servus !
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

CyberdyneSystem

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
10.846
erst mal Danke für dein Beitrag :)

2. Zowie Spawn G-TF:

Mit Abstand am besten Verarbeitet. Der Umnähte Rand ist Top und läßt keine Wünsche offen. Nachteil: Das Spawn liegt durch
den relativ dicken (aber guten) Rand nicht ganz so sauber auf, deshalb verruscht es am ehesten, war aber in der Praxis (beim zocken) nie ein Problem.
Die Oberfläche ist bißchen rauher als bei den anderen Testpads. Daher ist die Geräuschentwicklung und der Reibungswiderstand etwas höher.
Aber immer noch voll o.k. Umso länger ich es benutzte, umso besser gefällt es mir. War am Anfang noch etwas "verbogen".
wäre auch die, die ich anhand deiner Vergleichsbilder nehmen würde was die Optik betrifft. Auch macht diese einen sehr guten Qualitativen Eindruck.

Ich habe ein Sharkoon Stoff Pad mit dem ich recht zu Frieden bin. Darauf gleitet die MX518, G5 und nun auch G500 ohne Probleme. Einzig was mich stört, das dieses Pad doch recht Schmutz empfindlich ist.

Wie schaut es denn mit der Zowie Spawn aus? Viellicht werde ich mir diese dann mal gönnen :)
 

Magl

Langzeitbelichter
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
4.704
@CyberdyneSystem

Das Spawn ist beschichtet und Wasserabweisend. Das heißt Flüssigkeit perlt ab.
Wenn Du also was drüberschüttest dann wird das abperlen.
Ob diese Beschichtung allerdings lange hält, kann ich nicht sagen.
Wie es auf Dreck reagiert.. nun ich wollt es nicht unnötig versauen... :D

Jedenfalls gefällt es mir immer besser.. bin noch am überlegen ob ichs mir nicht doch behalte.
 

-Rolfi-

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
16
Danke für den Test, ist evtl. mal eine Erweiterung geplant?
 

Magl

Langzeitbelichter
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
4.704
Bitte,

hm.. mein Bedarf an Mauspads ist im Moment gedeckt :D

aber ich habe trotzdem vor, laufend Ergänzungen einzufügen, bezüglich Abnutzung, Gleitverhalten mit anderen Mäusen, vielleicht Reinigung und was mir sonst noch so einfällt.
Außerdem hab ich noch haufenweise Bilder, bin noch nicht dazugekommen sie noch hochzuladen und einzufügen.

Ach ja, wenns ich neue interessante Pads finde, kanns schon sein, das ich nochmal nachteste.

Edit: Falls noch jemand Erfahrung mit Stoffpads hat, kann gerne diese in den ersten Post einfügen.

@CyberdyneSystem:
Hast Du das Spawn schon? zufrieden?
 
Zuletzt bearbeitet:

CBlin

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
335
Ich hab das Qck (mini) seit sieben Monaten. Nach einer kleinen Reinigung siehts aus wie neu, nur dass die Ränder etwas (aber noch besser als das Razer) ausgefranst sind.
 

Magl

Langzeitbelichter
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
4.704
jup.. genau das was ich auch im Test geschrieben habe..
Vielleicht liegt es einfach nur daran, das das Razer dicker ist und deshalb einfach der Rand mehr beansprucht wird.
Auf alle Fälle könnte man mit einer richtig scharfen Schere beim Qck ein bißchen was abschneiden.. das hat man einen neuen sauberen Rand.
Allerdings stört das ausfransen nicht wirklich so, das es eine Behinderung wäre. Egal ob Razer oder anderer Hersteller.
 

CyberdyneSystem

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
10.846
Bei mir gibt es im Moment kleine Probleme. Habe das Pad bestellt, aber noch nicht erhalten. Da gibt es also gerade ein wenig Streit mit dem Händler und Amazon
 

iVeDAkiLLa

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.190
Welches ist nun das Beste?

Und welches der Preis/Leistungs Sieger?

Bräuchte auch mal wieder 1-2 neue Mauspads. :D
 

Magl

Langzeitbelichter
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
4.704
Meine abschließende Kaufentscheidung:
Nach langem hin und her wurde es das Steelseries Qck+; hat einfach das beste Preis- Leistungs Ergebnis. Für mich zumindest. Ist mir aber sehr schwer gefallen, alle Pads haben für und wider, die Unterschiede sind wirklich nur minimal.

Sehr gut ist auch das Spawn und das Sargas. Nur das Razer hat mich etwas enttäuscht.



Servus !
Welches ist nun das Beste?

Und welches der Preis/Leistungs Sieger?

Bräuchte auch mal wieder 1-2 neue Mauspads. :D
Lesen hilft ! :D

Aber die Entscheidung, was Du willst, mußt Du selber treffen. Ich kann nur empfehlen.
 
Zuletzt bearbeitet:

MetroFun

Ensign
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
254
jo guter test!
ich hab ein "Nuke-Z Z8" mittlerweile auch schon seit ... 3-4 jahren.
es ist ein stoff/kunststoff pad, ich finde es von der oberfläche optimal.
ist immernoch im guten zustand, auch wenn man mittlerweile merkt, dass es nimmer neu is und es vor allem nicht mehr so gut auf dem tisch klebt.
es war aber sehr günstig und ist in versch. größen erhältlich.
 
Zuletzt bearbeitet:

buzty_rhymes

Ensign
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
139
hat jemand von euch schonmal das ozone trace unter der maus gehabt? ich mag stoffpads eigentlich lieber, weil leiser, aber fand in letzter zeit das razer destructor dass ich hier mal liegen hatte auch nicht schlecht - das würde ja eventuell beides verbinden :D
 

Magl

Langzeitbelichter
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
4.704
Bei mir gibt es im Moment kleine Probleme. Habe das Pad bestellt, aber noch nicht erhalten. Da gibt es also gerade ein wenig Streit mit dem Händler und Amazon
Na Probleme schon geklärt? Hast das Pad schon ?

hat jemand von euch schonmal das ozone trace unter der maus gehabt? ich mag stoffpads eigentlich lieber, weil leiser, aber fand in letzter zeit das razer destructor dass ich hier mal liegen hatte auch nicht schlecht - das würde ja eventuell beides verbinden :D
Hast Du das Ozone Trace schon ? Wenn ja, bitte kurzer Test, dann füg ich es gerne oben mit ein..

An alle Eigenbauer:
Softshelljacken haben eine schöne glatte und strunkturierte Oberfläche..
außerdem noch wasserabweisend..
hat sowas schon mal jemand (also ein Stück davon;)) als Pad benutzt?
Bin am überlegen ob ich da nicht mal was in Eigenbau versuche..
das heißt natürlich bei einer alten kaputten Jacke..
Hat jemand hier andere Vorschläge, wie man sich ein Pad baut?
(Kein Holz, sollte schön weich sein...)
 

Torr Samaho

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
680
mir wäre das material einer softshelljacke zu weich. du müsstest es schon sehr straff über ein brett spannen, damit es nicht zu viel widerstand bietet. aber interessante idee.
 

Magl

Langzeitbelichter
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
4.704
o.k. ich geb zu das die Idee mit dem Softshell zwar möglich ist, man sich aber den Aufwand sparen kann.
Tja., der Feldversuch war nicht besonders erfolgreich.

Da es gute Mauspads schon ab 12 € gibt, ist der Aufwand (ausschneiden, aufkleben, spannen usw.) einfach zu groß. Na ja.. war wohl eher ne Schnapsidee. :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:

CBlin

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
335
Einen Versuch wars wert.^^
 

JayDee1207

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.233
Schöner Test, ich hab auch das QCK+. Leider sind die Wellen bei mir noch nicht ganz verschwunden. Ich denke das ich aber bald wieder auf das bessere Sharkoon Gaming Mat XL umsteige...
 

Magl

Langzeitbelichter
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
4.704
probier einfach mal lauwarm bügeln.. aber wirklich nur lauwarm, sollte helfen.

zur Sicherheit könntest Du es (solange es noch warm ist) noch mit fetten Büchern beschweren und übernacht liegen lassen.
 

Technocrat

Banned
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
5.562
Das Beste? Das ist ganz ohne Zweifel das funcIndustries surFace 1030. Googelt mal, da findet ihr die Tests. Allerdings bringt einen der Preis zum winseln, also ist das wohl nichts für jedermann.

Ach ja: es kann und soll in der Wasch- oder Spülmaschine gewaschen werden. Praktisch, sowas.
 
Top