News Maxtor: Inkompatibilität zu nForce 4 behoben

Blade026

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
588
Weiss jemand, ob man bei Maxtor die Garantie verliert, wenn man solch ein Firmware-updade macht?
 

Winterday

Commander
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
2.291
Seltsame Lösung von Maxtor. Schliesslich gibt es genug Benutzer, die so ein Update ob mangelnder Kenntnisse nicht durchführen können. Ausserdem ist die Frage, inwieweit Maxtor für Fehler beim Update haftet. Die Kosten für den Anruf, den Rohling und mögliche Folgen (Update-Fehler, etc.) soll zudem der Käufer selbst tragen... ?

Für mich jedenfalls ein Grund, nicht zu Maxtor HD zu greifen.
 
G

Green Mamba

Gast
Ich hatte bei der Hotline bzgl. dem Risiko gefragt, und mir wurde mitgeteilt dass in meinem Fall Maxtor das Risiko übernimmt. Soll heißen RMA im Falle des Falles. ;)
Ich würde daher zu einem direkten Gespräch mit der Hotline raten, dort wird einem recht geduldig und fachkundig weiter geholfen.
In jedem Fall lohnt sich ein Backup vor einem solch weitreichenden und verhältnismässig riskanten Eingriff.

Und nein, die Garantie verliert man daher wohl nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

byte_head

Captain
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
3.674
Wurde ja auch Zeit...
Aber ich verstehe Maxtor nicht.
Inkompatibel zu nForce 4? Damit verdirbt man sich doch die Kunden!?
Wenn sich jmd. ein So. 939 Sys zusammenstellt, dann wird er zu 80% ein nForce4 nehmen...

Guter Service wäre, wenn man die HDD zu Maxtor schicken könnte / zum Händler bringen könnte, die das dann machen, sonst gibts wieder so DAUs die die HDD zerflashen...

MfG byte_head
 

ZRUF

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
392
@yahirhem

Und wie gedenkst Du, dass es anders laufen soll, als mit einem Firmwareupdate? Platte einschicken und dann evtl. wochenlang darauf zu warten, dass man die Platte mit der neuen Firmware zurückbekommt?
Also dafür gibt es doch Flash-Proms, damit man das auch mal selber machen kann. Und der normale User, der sowas nicht kann, den interessiert es auch nicht ob seine Platte im SATA1- Mode läuft oder im SATA2-Mode. Zumal man den Unterschied eh nicht merkt.

Das einzige was man Maxtor diesbezüglich evtl. vorwerfen kann ist, dass die Dokumentation wohl bescheiden ist, und dass es überhaupt zu dem Fehler gekommen ist.

@makoto
Das Pech kannst Du bei Platten eines jeden Herstellers haben. Hab eine 4 Jahre alte Maxtor bei meinem Vater am laufen und bei mir noch eine 3 Jahre alte Maxtor, und beide haben noch keine Probleme gemacht.
 

Wolfenstein 2k2

Commander
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
2.888
Schon blöd, wenn man diese betroffenen Maxtor Platten selber als großes Backup Laufwerk benutzt hat. Dann heißt es u.U. dutzende DVD´s voll zu brennen für den Fall der Fälle, dass beim Firmware Update etwas schief geht...
 

Winterday

Commander
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
2.291
@ZRUF:

Ganz einfach: HD ausbauen und beim Händler umtauschen. Am besten gegen ein Modell eines anderen Herstellers ;)

Ein Backup bleibt einem ohnehin nicht erspart, da Händler keine Garantie bei einem Datenverlust übernehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Green Mamba

Gast
Auch andere Hersteller kämpfen mit diesem Problem. Da gibts aber teilweise nur die Lösung mit dem Jumper. Ein guter Händler wird das Update sicher auch für seine Kunden durchführen.
 

hakkar

Ensign
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
134
Mich würde mal interessieren, ob dann wenigstens alle Maxtor-Platten, die ab jetzt ausgeliefert werden, bereits mit dieser Firmware bestückt sind, so dass man wenigstens in Zukunft beim Neukauf keine Sorgen mehr haben muss...
 

Blade026

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
588
@ Wolfenstein 2k2
Vorher würd ich aber noch ne Platte kaufen und da alles drauf kopieren ^^
 

ZRUF

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
392
@yahirhem

Dann müsste man das jedoch auch bei jedem Bios-Update so handhaben. Oder bei einem Firmware-Update für DVD-Brenner.... und da freut sich jeder über eine neue Version, anstatt, dass man sich darüber aufregt, dass es mit einer alten Firmware noch Bugs gegeben hat.
 

Basusu

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
18
Hat jemand eine bildliche Dokumentation (Website o.ä.), wo dieser Jumper sitzt ? Ich muß das jemandem vermitteln, der von Computern soviel Ahnung hat wie ich vom Bügeln... In der aktuellen CT Nr.4/2006 steht übrigens auch von dem Problem (und der Tatsache, dass es auch in den aktuellen Serien von Maxtor noch vorhanden ist).
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Green Mamba

Gast
Auf dem großen Aufkleber auf der Oberseite ist ein Bild wo das Ding sitzt. Meine Digicam is grad nicht hier, sonst hätt ich dir das zeigen können. :(
Da gibts aber im Übrigen nur den einen Jumper, auch wenn diese wesentlich kleiner ist als normal. Dieser sitzt ungefähr dort, wo auch der Strom- und SATA-Anschluss ist. :)
 

enquire

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
70
mhh peil nicht ganz durch ... also als ich meine platte gekauft habe, meinte der typ die hätte S-ATA 2 ... also NCQ, Hot Plug usw. trotzdem steht bei mir jetzt in dieser Config da bei Gerätemanager SATA 1 - 1.5G, aber NCQ gibts auch als option ist auch an...

hab keinen jumper gesetzt. heisst das jetzt es gibt auch S-ATA 2 platten mit nur 1.5G ... oder wie?


achja hab eine MAXTOR MaXLine 3 ..300Gb .. da steht 7L300S0
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Green Mamba

Gast
Nein, aber es werden auch Platten als SATA-2 verkauft, die kein NCQ und Hotplug unterstützen. ;)
Bei dir ist es aber sicherlich so, dass der Jumper von Werk aus auf SATA-1 steht, oder dein Controller kein SATA-2 unterstützt.
Schau mal nach, und poste mal die Laufwerksbezeichnung.
 

aspro

Commander
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
2.883
@yahirhem
Weil Maxtor ein Problem löst, ist das für dich ein Grund kein Maxtor zu kaufen? LOL!
Mal davon abgesehen davon, dass sowieso keiner den Unterschied zwischen SATA1 und 2 merkt...deshalb finde ich es auch ein wenig übertrieben generell von Inkompatibilität zu reden. Es ist eher eine vernachlässigbare Einschränkung.
 
G

Green Mamba

Gast
Ich habe hier mal 2 Benchmarks. Den einen habe ich aufgezeichnet als die Platte neu und leer war. Damals lief diese nur im SATA-1 Modus aufgrund der beschriebenen Inkompatiblität.
Heute ist die Platte schon 2 Monate im Betrieb, und gut mit Daten und Partitionen gefüllt. Allerdings sehen die Performance-Daten immernoch genauso aus. (Siehe aktuellen Anhang).
Einzig die Burst-Rate hat sich gravierend geändert, stellt jedoch den einzigen Wert mit theoretischem Charakter dar. Für den Betrieb also eher unwichtig. :)

PS: Die 3 kleinen Einbrüche im SATA2-Benchmark (Erstes Bild) führe ich mal auf andere Prozesse zurück, die den Benchmark-Prozess gestört haben.
 

Anhänge

enquire

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
70
Mh ... also ich habn Nforce 4 ... Asus A8N-E .. denke das müsste S-ATA 2 unterstützen ... oder? das mit dem Jumper probier ich mal aus, mach einfach mal einen rein und gucke was passiert.
 
Top