News Maxtor kippt 2,5-Zoll-Festplatten

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.544
Maxtor hat seine Pläne, auch Geschäfte mit 2,5-Zoll-Festplatten auf dem Notebook-Markt zu tätigen, annulliert. Man sieht derzeit keine Chance in dem hart umkämpften Markt einzusteigen, der von Hitachi und Toshiba beherrscht wird.

Zur News: Maxtor kippt 2,5-Zoll-Festplatten
 

Volker

Ost 1
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.544
He sorry, gar nicht gesehen. Wenns jetzt noch Karma geben würde, bekämste was :p
 

cR@zY.EnGi.GeR

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
2.009
Die freigewordenen, finanziellen Mittel sollen bei Maxtor nun in andere Festplatten-Serien investiert werden.
Eigentlich kann das nur jedem Recht sein, denn die 3,5" Platten von Maxtor werden sehr sehr heiß.

Ich kaufe mir wieder nur noch Hitachi/IBM-Platten, damit hatte ich noch nie Probleme (hab IBM Platten schon seit über 9 Jahren), die laufen sogar bei 42°C Zimmertemperatur, wohingegen meine beiden Maxtor-Platten schon bei 39°C Zimmertemperatur schon ein paar Mal ausgestiegen sind, weil die dann über 52°C, also ca. 10°C wärmer als die Hitachi/IBM-Platten werden und Windows zerschossen haben.

Und einer meiner Kumpels musste nach ein paar Wochen seine 200GB SATA Maxtor zurückschicken, weil die kaputt war.
Und laut Arlt sind die meisten Festplatten, die zurückgegeben werden, von Maxtor. Das haben die mir persönlich gesagt, nachdem ich die dort gekaufte 160GB SATA Maxtor-Platte zurückgab, weil die schon von Anfang an net lief. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

The_Jackal

Captain
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
3.902
Hätte Seagate nicht so einen Apple Deal gehabt, dann wären die auch nicht eingestiegen und so ist es eben bei Maxtor. Die haben einfach keinen Vertrag mit 'Absatz-Garantie' gekriegt. So würden die als Neueinsteiger reinkommen ohne Verträge.
 
Top