Medion Akoya P54033 (zu empfehlen?)

nichtgamer

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
311
Erst mal die Daten:
Auflösung: 1600x900 Pixel (16:9) 20'' 50,8cm
dynamischer Kontrast: 30000:1
statischer Kontrast: 1000:1
Reaktionszeit: 5ms
Helligkeit: 250 cd/m²
Blickwinkel: 160° H/V
(DVI-D - Anschluss)

So jetzt die Frage:
Ab Donnerstag ist dieser Monitor bei Aldi zu haben und ich hab mir überlegt ihn zuzulegen.
Kostenpunkt 99,99€*
Und genau da bin ich stutzig geworden.
Deshalb: Aufgrund der Monitorbeschreibung spricht ja nichts gegen ihn.
Aber da es sich um einen Discoutermonitor für den Preis* handelt, wollte ich mal vorher nachfragen:
Ist dieser Monitor zu empfehlen? Da ich aber Annehme, dass er zum ersten mal verkauft wird, die etwas allgemeinere Frage: Sind diese Medion Monitoren überhaupt zu empfehlen.
Verwendungszeck wären Spiele wie Crysis, CoD oder HL2.
Wie siehts da mit der Reaktonszeit aus? 5ms klingen ja gut, aber da ist doch sicher ein hacken oder?
 

p1nk3y

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
329
Für 20€ mehr bekommst du Full HD (1920x1080), LED, Kontrastverhältnis 5000000:1, 2ms Reaktionszeit, etc... (z.B LG E2240T)
 

nichtgamer

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
311
Ok, hab ihn mir mal angeschaut (LG E2240T) - bin begeistert^^
Das thema Discoutermonitor hat sich erledigt.
 

Redirion

Captain
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.693
fürs Zocken würde ich nicht einen Full HD Bildschirm kaufen.. dann brauchts auch leistungsstärkere Komponenten, um die Spiele in nativer Auflösung zu Spielen.

Als Hauptnachteil beim Aldibildschirm sehe ich nur die Blickwinkel.. sonst sind die Daten gut..
 

p1nk3y

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
329
Zitat von Redirion:
fürs Zocken würde ich nicht einen Full HD Bildschirm kaufen.. dann brauchts auch leistungsstärkere Komponenten, um die Spiele in nativer Auflösung zu Spielen.
Größter Quatsch den ich je gehört habe. Mit einem 1920x1080 Monitor kann man auch 800x600 spielen. Und für die meisten Spiele braucht man ja nicht so super teuer Komponenten um auf 1920x1080 zu spielen...
 
K

Kausalat

Gast
Bei allen Monitoren mit TN-Panel sind die Blickwinkel alles andere als berauschend. Was sich der jeweilige Hersteller für angebliche Blickwinkel ausdenkt, ist reine Irreführung des unbedarften Kunden. Genauso ist es mit Kontrasten und Reaktionszeiten. Von daher sollte man sich keinesfalls von den Daten der Hersteller blenden lassen und lieber auf seriöse Testberichte und Erfahrungsberichte technisch kundiger Nutzer setzen.
 

Redirion

Captain
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.693
@p1nk3y:
ja dann viel Spaß mit den Nachteilen der Interpolation. Oder spielst du die Spiele im (langsamen) Fenstermodus?

Auch schnelle Grafikkarten verlieren an spürbar an Leistung durch höhere Auflösungen.

ist btw. auch ein Witz. Bei beiden Monitoren beträgt der entscheidende statische Kontrast 1000:1.


Welche Grafikkarte hast du nichtgamer?
 
K

Kausalat

Gast
Da ein Monitor in der Regel mehrere PC-Generationen verwendet wird, sollte nicht mit der Auflösung gegeizt werden. Eine niedrigere Auflösung lässt sich immer einstellen — bei gescheiten Monitoren auch in der nicht interpolierten 1:1-Darstellung. So hat man mehr Arbeitsfläche zur Verfügung und kann in Spielen bei Bedarf einen Gang herunterschalten, zumal heutige Monitore nicht mehr so grottig interpolieren wie ältere TFTs.

Im Übrigen beträgt der reale Kontrast bei TN-Panels technologiebedingt etwa 300—700:1. Wie gesagt sind jegliche Herstellerwerte (auch der statische Kontrast) idealisiert oder bei unergonomischen Parametern gemessen worden.
 
Top