mehr als eine Brille - Multiplayergames für zu Hause ?

Kraeuterbutter

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.210
ich glaube es geht mehreren Leuten wie mich, die das gleiche "Problem" haben:

a) mehrere Brillen zu hause
b) aber nur einen Gaming-PC
c) eine Freundin/Frau/Lebenspartnerin oder Kinder zuhause, mit denen man gemeinsam gern mal spielen würde..

auf youtube finde ich das eine oder andere Game, dass man zu zweit spielen kann, einer am PC der andere mit Brille


ich hab folgende Brillen:
Vive classic, Odyssey+, Oculus GO und bestellt die Quest

aber eben nur einen PC der stark genug für VR ist...

welche Spiele könnte man gemeinsam spielen, in combi
Vive/Odyssey+ <-> Quest (oder Go)

kennt ihr da was ?

BigScreen (is aber kein Spiel)
Keep Talking and nobody explodes (eine Brille, Zurufer von außen)
Siedler von Catan (scheint Multiplayer mit mehreren Brillen zu sein) -> aber ehrlich: das brauch ich nicht in VR spielen, das hab ich als Brettspiel zuhause

ich könnte mir z.b. so Sachen wie MicroMashines vorstellen, dass sowas auch Cross-Plattformmässig funktioniert

also wäre cool wenn ihr hier mitmachen könntet und wir eine Liste aufstellen könnten, was geht
 

kingjongun1

Lieutenant
Dabei seit
März 2014
Beiträge
577
Wenn du so viele brillen hast, macht es dann nicht Sinn, einfach nen VR-fähigen zweiten Rechner anzuschaffen? Was bringt es, neue brillen zu bestellen, wenn man sie eh nicht nutzen kann. So n PC kostet doch heute noch 700 Euro oder so.

Ansonsten gibt's halt auch die Alternative von Rundenbasierten games, auch wenn das nicht so optimal ist... Hab leider nur eine HTC Vive zu Hause. Shooter sind vmtl. eher nicht gewünscht? 😅
 

Kraeuterbutter

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.210
naja.. es wird mir gehen wie vielen: man will "sich verbessern"
der vive folgt somit die Odyssey+
die Vive wird aber behalten, falls später neue Brille kommt die LIghthouse braucht
die Quest kommt dazu weil die Go nur 3DOF hat, für unterwegs..

klar kann ich nicht alle auf einmal nutzen, aber im Wechsel eben schon
jetzt liegen sie da die Brillen..
und die Freundin sitzt auch da...
da wärs dann halt lustig

noch ein PC.. seh ich eher nicht, 700 Euro - dafür ist die Freundin viel zu wenig VR-Begeistert
 
D

DerWeisseFisch

Gast
Dead And Buried 2 könntet ihr vll. mit Revive zocken.
 

Mracpad

Commodore
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
4.952
Yo, ich denke sobald die Quest da ist werdet ihr einige Games zusammen daddeln können.
 

Kraeuterbutter

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.210
macht es dann nicht Sinn, einfach nen VR-fähigen zweiten Rechner anzuschaffen? Was bringt es, neue brillen zu bestellen, wenn man sie eh nicht nutzen kann. So n PC kostet doch heute noch 700 Euro oder so.
also neu zu teuer...

ABER: mir bleibt vielleicht Ende des Jahres eine 1070 übrig...
hmm.. die reicht für VR mit Vive classic-Auflösung auf jedenfall super

was für ein Rechner wäre denn - gebraucht gekauft - so das Minimum ?
16GB Ram würde ich meinen, ne SSD hätt ich auch noch rumliegen
aber was an Motherboard und CPU seht ihr als minimum für die VIVE an (wenn man 970/1070 Graka einbauen will)

dann würde ich mich vielleicht doch am GEbrauchtmarkt umschauen.. vielleicht lässt sich was für (200 Euro rum) schießen
 

kingjongun1

Lieutenant
Dabei seit
März 2014
Beiträge
577
was für ein Rechner wäre denn - gebraucht gekauft - so das Minimum ?
16GB Ram würde ich meinen, ne SSD hätt ich auch noch rumliegen
aber was an Motherboard und CPU seht ihr als minimum
Naja, einfach n billiges amd setup. Wenn du eh noch bis Herbst wartest, dann ist ja Ryzen 3000 rausgekommen, da kann man dann eifnach n günstiges MB und CPU für insgesamt vielleicht 200-300 Euro nehmen, noch n Netzteil und case dazu und dann hat man ja n setup für <500 Euro, was mehr als ausreichend für VR ist
 

Kraeuterbutter

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.210
500 is ma noch zuviel ;)

ich hab zuhause noch ein AMD-Motherboard liegen (wollte damit mal einen PC Bauen, den ich ohne Gehäuse an die Wand hänge)
und eine FX CPU (4 Kerne)
gehäuse hab ich glaub ich auch noch eines im Keller
würde nur noch Festplatte und Arbetisspeicher fehlen
ich werd mal basteln
Ergänzung ()

es wär nur für gelegentliches Gamen.. wahrscheinlich 5-10 Tage im Jahr zu zweit
und Vive Classic Auflösung reicht
Ergänzung ()

was für einen Passmark-Wert sollte ein Prozessor minimal haben ?
 

kingjongun1

Lieutenant
Dabei seit
März 2014
Beiträge
577
ich hab zuhause noch ein AMD-Motherboard liegen (wollte damit mal einen PC Bauen, den ich ohne Gehäuse an die Wand hänge)
und eine FX CPU (4 Kerne)
Naja, die Minimalvoraussetzungen sollten schon erfüllt sein. Ich persönlich würde keinen Cent mehr in die FX-Plattform stecken. Kannst ja im Herbst auch nach nem gebrauchten B450 Board und nem gebrauchten Ryzen 2600 oder so schauen. Viele werden vmtl von dem auf die Ryzen 3000er Plattform umsteigen und dann werden die gebraucht vermutlich günstig zu haben sien
 

Anhänge

Old Knitterhemd

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
1.598
Also ehrlich was erwartest du jetzt?

Hör halt auf dir andauernd neue VR Brillen zu kaufen, für die es eh keine Spiele gibt.

Wer VR will braucht auch den passenden PC.
Wer 2 Mal VR will, braucht auch 2 Mal den passenden PC.

Eigentlich ein sehr simpler Sachverhalt.
 

Kraeuterbutter

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.210
Also ehrlich was erwartest du jetzt?

Hör halt auf dir andauernd neue VR Brillen zu kaufen, für die es eh keine Spiele gibt.
VR-Hasser ?

was heißt andauernd neue Brillen ?
ich hab ne Vive seit bald 3 Jahren
hab mir vor paar Monaten eine Odyssey+ geholt da großer Sprung nach vorne
(keine Basisstationen nötig, erhöhung der Pixelzahl um 77%, weniger Godrays, deutlich weniger SDE durch Filter)
die Go ist komplett andere Gerätekategorie (mobil)
die Quest soll das manko der Go (3dof) ausgleichen

ich seh nicht, dass ich ständig VR-Brillen kaufe...
jede der Brillen bedient entweder ganz anderen Bereich oder ist ein riesen Upgrade zu vorher

Wer VR will braucht auch den passenden PC.
Wer 2 Mal VR will, braucht auch 2 Mal den passenden PC.
Eigentlich ein sehr simpler Sachverhalt.
danke für deinen sehr sinnvollen, nützlichen Beitrag :rolleyes:

@kingjongun1
danke für deinen nützlicheren Beitrag ;) :D

extra kaufen würde ich FX nicht..
es liegt halt noch rum
aber wenn das performancemässig für VR (Vive classic) nicht reicht brauch ich auch kein Ram und Netzteil mehr besorgen

ansonsten: ursprünglich gings mir ja um "Cross-Plattform"Spiele die es in VR vielleicht geben könnte..
VR + DEsktop-Flach-Bildschirm
und
VR PC + VR Quest/Oculus

die Idee mit 2ten PC hab ich nur aufgegriffen, da hier eingeworfen wurde...
 

kingjongun1

Lieutenant
Dabei seit
März 2014
Beiträge
577
die Idee mit 2ten PC hab ich nur aufgegriffen, da hier eingeworfen wurde...
wenn das zeitlich nicht drängt und du auch gebraucht kaufen würdest, kannst du ja auch einfach immer mal wieder auf ebay oder so stöbern, falls mal eine günstige CPU abzustauben ist. Sonst halt noch Mindstar oder auf geizhals Preisalarme für die gewünschten Komponenten setzen.
 

Kraeuterbutter

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.210
ich weiß das die 970 funktioniert (mit Abstrichen)
deshalb hab ich nach 1/2 Jahr auf die 1070 hochgerüstet..
aber 970 günstig für ab und zu würde schon auch gehen

bei der CPU weiß ich es eben nicht, was man so haben sollte..
in meinem jetzigen PC hab ich ne 6700K - die reicht sehr gut wie es scheint
aber für einen günstigen PC müsste es weniger sein..

wo ist das CPU-Limit
(ich weiß: kann man so einfach nicht sagen, hängt ja auch von den Games ab... aber Fallout4 stünde eh nicht auf der Liste)

wie gesagt: die Freundin ist eher der Zelda-playstation/Nintendo-Typ (und hat sonst nen 6 Jahre altes MacBook Pro, damit kann man auch nix anfangen ;) )

vielleicht warte ich mal, was mit der Quest eventuell möglich sein wird
außer "Siedler von Catan" udn Bigscreen gibts dann hoffentlich noch anderes Zeugs, crossplattform-Tauglich

(hammer wäre ja z.b. SuperHot, MUltiplayer Quest <-> PC lol - Wunschtraum)

(weil Siedler von Catan brauch ich echt nicht in VR spielen, wenn ich die Versionen (Brett sowie Kartenspiel) eh zu hause habe... real-3D ist dann doch nochmal besser als VR-3D ;) )
 

kingjongun1

Lieutenant
Dabei seit
März 2014
Beiträge
577

kellerbach

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
1.563
Interessante Fragestellung, kam mir neulich auch, weil meine Lebensgefährtin auch Interesse nach gemeinsamem Zocken zeigte. Ausgerechnet contractors, naja, bisl Stress mit ihrem Chef :D
 

kingjongun1

Lieutenant
Dabei seit
März 2014
Beiträge
577

Schnetzel

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
63
Wegen der CPU. Mein i5 3570K (4,2Ghz) war eigentlich gut genug für die meisten VR Spiele. Fallout 4 hat dann den Ausschlag gegeben aufzurüsten.
Ich habe die CPU zusammen mit 16GB DDR3 Ram und Mainboard für 150€ verkauft.
 

Kraeuterbutter

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.210
gibt's was neues ? 3 Monate ist die Quest am Markt, über 100 Spiele gibt's jetzt

die Liste die ich oben verlinkt habe - das mit 25 stimmt nicht ganz.. da stehen ja nur 3 drinnen (Quest<-> Steam) und 2 davon sind Chats..

also was gut funktioniert und Spaß macht: RacketFury

was wohl auch geht, ich aber noch nicht probiert habe: RecRoom

gerne willkommen, wenn jemand weitere Titel hinzufügen kann...
 

Kraeuterbutter

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.210
Wegen der CPU. Mein i5 3570K (4,2Ghz) war eigentlich gut genug für die meisten VR Spiele. Fallout 4 hat dann den Ausschlag gegeben aufzurüsten.
Ich habe die CPU zusammen mit 16GB DDR3 Ram und Mainboard für 150€ verkauft.
und was hast jetzt ?
und reicht es für fallout4?
6700K 32GB Ram und GTX 1070 => und fallout4 is zach..
soviel Rechenpower wie das Spiel zieht könnt es dafür besser ausschauen
 
Top