Mein 9900k ist ein Voltfresser?/Wie funktioniert LLC/overshoot bei Auto VCore?

De-M-oN

Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
2.722
Mein PC:
Gigabyte Aorus Z390 Ultra
9900k (leider) ungeköpft mit Asus ROG Ryujin 360 Aio
G.Skill Trident Z RGB 64 GB 3200 CL14 RAM
RTX 2080 Ti

Ich habe VCore und LLC aktuell auf Auto.

Auf 4.7 Ghz ist die VID auf 1.29, was sich die VCore Automatik entsprechend auch nimmt.
Ich habe den Eindruck das die CPU diese Volt auch benötigt ohne zu crashen. Aber im nachhinein betrachtet, habe ich vllt auch den VDroop unterschätzt, so das die vllt einfach unweigerlich absaufen musste. Kurzum ich weiß nichtmal so recht wie ich mit 'ner eigenen VCore Einstellung ansetzen soll.

Jedenfalls wenn ich mich umsehe, scheint die CPU ja entweder recht volthungrig zu sein oder ich hab's vllt doch zu sehr verhauen mit eigener vcore..?

Was ich mich auch extrem frage: Wie ist die LLC bei Auto VCore zu verstehen?
Denn auf Auto VCore verhält sich das ja umgekehrt: Bei Idle = kleinere VID und somit kleinere VCore und bei Last steigt die VCore.

Die CPU läuft auf 5Ghz stabil, jedoch bin ich da etwas besorgt um die Voltages.
VID geht auf 1.39 hoch und Auto VCore nimmt das auch im Idle dann. Die Auto LLC hat sich von Standard auf Low verstellt. Also wohl eine kleine LLC Anpassung vorgenommen.

Bei einer eigenen VCore heißt es ja überall das man LLC nicht zu hoch machen soll, wegen den overshoots.

Aber wie verhält sich das denn bei Auto VCore, wo die VCore bei Last sich erhöht, statt niedriger wird? Wie versteht man dann die LLC Settings? Wie greift das?
Ich habe bei Last auf 5 Ghz die Vcore am schwanken zwischen 1.33 und 1.42 so um den Dreh. Averaged auf um die 1.38, geschuldet durch dem AVX Offset eben auch unterhalb 1.38 gehend. Somit schwankt es zwischen 1.33 und 1.42 alles dabei hin und her

Hab HWInfo64 auf 100ms Aktualisierungsrate und er konnte somit Peaks catchen. So'n peak hatte mal 1.5 sogar gehabt, aber das muss nen peak von vllt ner millisekunde gewesen sein. Nun frage ich mich: Ist das ein overshoot peak? Weil average bleibt er ja auf genannten Werten. Nicht das jetzt trotz der nur ne millisekunde 1.5 da noch nen overshoot on top passieren könnte. Ich versteh das System bei Auto Vcore gerad nicht so. Und ich finde überall in google nur Angaben bei eigener Vcore.

Ist halt auch bissl schade das die CPU selbst bei leichter AVX Belastung schon bei 4.8 Ghz nach 'ner halben Stunde AIDA64 Stresstest mit CPU, Memory und Cache test angehakt aussteigt und somit auch bei Games sporadisch crasht.
Hatte mir ja eig. erhofft das bei Spiele vllt etwas weniger AVX Offset / kein AVX Offset möglich ist. Aber offensichtlich so gar nicht.
 

Cronos83

Commander
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
2.996
Da ich schon halb auf dem Weg ins Bett bin mal ohne Zitate/Bezug....


Ohne Angabe des Mainboards ist eine LLC-Level Angabe nutzlos. Bei manchen Herstellern ist ein niedriges LLC-Level die maximale "Übersteuerung", bei anderen die minimalste.....

Spitzen von 1,5V sind zwar offiziell IIRC noch in Ordnung - wohlfühlen würde ich mich damit nicht.

Mein 9900k benötigt für 5,0 allcore 1,26V ohne LLC (dafür mit Customloop aus insgesamt 11x120mm Radiatorfläche).
Für 5,1 braucht er direkt 0,1V mehr...

Wenn bei dir nach längerer Zeit AIDA crasht würde ich als erstes den RAM mit Karhu testen (10000% ohne Fehler. In Worten... zehntausend).

Da ich echt müde bin diesmal so kurz gehalten:
  • Ja, aufgrund der Selektion für den 9900ks kann es durchaus sein, dass du einen Voltkrüppel erwischt hast (weniger gute CPUs im Verkauf steigert den prozentualen Anteil an schlechten CPUs).
  • Über 1,5V würde ich persönlich auch in Spitzen nicht wollen.
  • Bei Prime und AIDA crashes nach längerer Laufzeit würde ich dem RAM auf den Zahn fühlen

Ps.: Unterschätze AVX nicht... mein 9900k zieht da bei 4,9 allcore AVX-Takt gute 280 Watt (nur das Prozessorpackage, nicht das System)..... Da ist ne 360ger AiO zwar noch ausreichend, aber gut dimensioniert ist anders....
 
Zuletzt bearbeitet:

De-M-oN

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
2.722
Ohne Angabe des Mainboards ist eine LLC-Level Angabe nutzlos
Hab ich aber angegeben. Erste Zeile meines Posts :)

Der RAM war tatsächlich ein schwieriges Kapitel ^.^
Der IMC hat mich ziemlich dafür gehasst, das ich ihm 64 GB 3200mhz CL14 andrehen wollte.
Mein Board hat den IMC schon auf
VCCSA 1.3
VCCIO 1.2
eingestellt gehabt. IO war aber mit 1.2 nicht happy. Mit 1.3 läufts nun.
Dann lief zumindest AIDA64's Memory Stresstest fehlerfrei, jedoch lief es immer noch nicht, wenn man auch CPU und Cache belastet hat.
Somit musste ich die Uncore wieder zurück von 4.5 auf den default 4.3 Ghz zurückfahren
und
das Board hat so eine Setting mit der ich mal so gar nichts anfangen kann, namens "Leistungsverbesserung" und hab das mal riskiert auf "High Density" zu stellen, was sich für 64 GB ja sehr plausibel anhört.
Tatsächlich läuft der RAM nun auch mit CPU Belastung fehlerfrei.

Ich habe auch mit 4.7 Ghz keine Crashes und auch mit 5 Ghz + AVX Offset 3 keine Crashes. Jedoch 4.8 Ghz ohne AVX Offset bereits crashes bei nur leichter AVX Belastung (spiele etc), was dann ja doch eher auf die CPU zurückzuführen ist.
 

Cronos83

Commander
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
2.996
Sorry :)
MB Angabe habe ich tatsächlich übersehen.
Ergänzung ()

Mein Board hat den IMC schon auf
VCCSA 1.3
VCCIO 1.2
eingestellt gehabt.
Wäre mir persönlich schon zu viel.

Scheint halt einfach ne eher schlechte CPU zu sein - gerade auch auf deinen letzten Absatz bezüglich der AVX Tests bezogen.

Deal with it..... die Architektur ist am Limit und die guten Dies wurden mutmaßlich über Monate für den 9900KS zurückgelegt....

Ps.: 5,0 (oder 4,8 avx) muss auch nicht sein. Der Unterschied zu den stabilen Settings ist marginal. Messbar... mehr auch nicht. Ist wenn, dann nur ein Enthusiasten- oder Egoproblem da einfach eine Stufe runterzuschalten (4,9/4,7 avx).... und das ganze stable zu betreiben.
 
Zuletzt bearbeitet:

De-M-oN

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
2.722
Naja bei dem IMC wirds denke ich daran liegen, das 64 GB schon 'ne Menge RAM ist und die auf 3200 mhz CL14 zu betreiben wirds dem IMC nicht allzu leicht machen. Ich würde mal vermuten bei weniger RAM würde der IMC auch mit weniger Volt auskommen.
Ich frag mich halt auch so'n bisschen ob man vllt mit eigener VCore Einstellung, statt Auto, vllt doch auf weniger Voltbedarf kommt. Aber irgendwie hab ich meine Zweifel :(

Bin auch echt überrascht das die 360er Aio dadurch schon fast absolutes minimum ist..
Bei dem Voltbedarf hätt ich ja echt lieber 'ne geköpfte CPU gehabt und mit Custom Wakü...
An beidem trau ich mich aber nicht so wirklich ran :-/
Dummerweise hab ich beim Kauf auch nur die geköpften 8700k bei Caseking gesehen x.x sonst hätt ich mir ja zumindest eine geköpfte bauer cpu gekauft meh.
Und mit dem VCore Peak würd ich halt wirklich mal wissen mögen ob dieser miniaturpeak von 1.5 'nen overshoot war, oder nicht. Da es ja immer nur 'nen peak im millisekundenbereich ist, würde das ja einem darauf schließen lassen. Ich weiß halt echt nicht wie man das mit Automatik VCore nun interpretieren soll mit dem peak auf 1.5, jedoch 1.4ish average.
 

Cronos83

Commander
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
2.996
3200 CL14 bei Vollbestückung ist für en IMC eines 9900k bei weitem kein Hexenwerk mehr.... Da geht bedeutend mehr (3600CL14 ohne Probleme bei schlechten IMCs).

Ist deine Sache, und bei der Kohle die der Kram gekostet hat willst du es vielleicht einfach ungerne hören, aber die CPU scheint einfach ne Möhre zu sein.

1,3V Bordnebenspannung und 1,5V CPU-Peakspannung ist halt zweimal grottiger Mist.

So ist es einfach.

Mein ich absolut nicht böse. Ist einfach so, völlig wertfrei. Dein IMC hat da keine Schuld dran weil die Ramsettings unter heutigen Gesichtspunkten fast schon entspannt sind (ok, das ist überspitzt... aber anspruchsvolle Settings sehen auch bei Vollbestückung anders aus. Das schaff ich mit ner Ryzen APU der ersten Generation auf nem Mainboard der zweiten kompatiblen Generation - wie hier im Ryzen-Ram-OC-Thread gezeigt....).

Die Info mit den selektierten 9900ks hast du gesehen? 9900k werden momentan ganz klar selektiert. Man bekommt keine "Perlen", wodurch die prozentuale Anzahl an schlechten 9900k steigt.
 
Zuletzt bearbeitet:

De-M-oN

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
2.722
Trotz 64 GB?
_
Naja schon ziemlich enttäuschend :(
Man könnt fast meinen das die guten CPUs nicht nur in die KS geflossen sind, sondern auch in die 8auer editions von caseking.. hmm.. Oder einfach nur Pech gehabt, ka :-(

Vor allem mein voriger PC mit 'nem 3770k, das war auch so'ne olle möhre. 4.2 Ghz war der bereits zu viel x.x
 

Cronos83

Commander
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
2.996
Trotz 64GB was?
Die Taktraten mit dem Timing auf ner 76€ APU von vor 2 Jahren? Ja.

Vielleicht einfach mal für dich persönlich überdenken, ob die 8auer Editionen (die teilweise bei der 8xxx Generation bei unter 5Ghz schon mit über 1,45V ausgeliefert wurden) oder Topmodelle generell wirklich ihr Geld wert sind.
Momentan bekommt man bei Intel da ganz klar den "Ausschuss" der für den 9900KS nicht reicht....
Ergänzung ()

Das ist es für den Preis allemal.
 
Zuletzt bearbeitet:

mannefix

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.473
Liest sich nicht gut. Denke auch, die CPU schafft nicht mehr. Intel ist am Limit. Alles Marketing von denen...
Ich würde die Standard Einstellung benutzen und bei crashes die CPU reklamieren.
Wo haste denn gekauft (Manche Händler sortieren die CPUs).

Für die nächste CPU. Nur nach Seriennummer kaufen ;-)
 

Fraggball

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
1.127
Autosettings sind grundsätzlich immer Mist. Damit solltest du deine Zeit nicht verschwenden!
Die 9th gen lässt sich prima von Hand übertakten und meist erzielt man damit gut Ergebnisse.
Es gibt viele guides darüber im Netz denen man folgen kann, es nimmt aber etwas Zeit in Anspruch. Wenn man diese nicht investieren will sollte man es lieber ganz lassen.
Hier ein gutes Video als Einstieg. Da wird fast alles erklärt was man wissen sollte.
 

LencoX2

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
479
Silikonlotterie halt. So ist es mit OC. Manchmal erwischt man ne Probe wo scheinbar alles geht und kühl bleibt. Dann hat man ne Möhre, die gerade Mal 5-10% über spez. Mitmacht.
 

De-M-oN

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
2.722
Autosettings sind grundsätzlich immer Mist.
Also das merk ich gerad mal deutlich..

hmmmm also das ist jetzt wirklich gerad schockierend hier

Ich hab auf Dynamic DVID Offset gestellt.
Bin schon auf -0,1 und die CPU will einfach nicht crashen

Jetzt hab ich die 5 Ghz mit AVX Offset 3 drin und durch den CPU Test in AIDA64 taktet sie auf 4.7 Ghz runter wegen dem AVX
Die Vcore ist während des Tests auf süße 1.23 o.O
und idle auf 1.28

Das versteh ich aber mal überhaupt nicht, weil bin mir sicher das ich mit fixwert VCore kein sonderlich tollen Erfolg hatte. Also DVID Offset scheint ja erheblich stabiler zu funktionieren.
Bei den VCore Werten kann man sich ja schon fast überlegen sogar 5,1 Ghz mal zu versuchen.
Vllt kann ich ja nun auch die IMC Voltages entlasten und vllt sogar 'ne höhere Uncore.

Vllt ist ja meine CPU dann doch nicht so grottig o.o

Sehr interessant! Ich finde das alles sehr spannend. Ich frag mich echt wie weit ich noch runter gehen kann.
Will aber jetzt erstmal die 0,1 auf Dauerstabilität prüfen. Ich bin gerad echt etwas sprachlos...
Spannendes Thema. Muss man echt sagen!
Jetzt tut mir die CPU sogar richtig leid sie solange gequält zu haben :-(
edit: jetzt war sie doch abgeschmiert im Windows Betrieb ^^
Also wohl nun mal rantasten ;-D Mal gucken wie -0,075 läuft :-D
edit2: -0,075 ist rockstable :)
 
Zuletzt bearbeitet:

De-M-oN

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
2.722
Noch ein bisschen zu früh gefreut. Während es wirklich deutlich länger stabil ist, hat es aber immer noch Probleme..
IMC konnt ich beide Voltages auf 1.25 reduzieren. Auf 1.20 gibt es RAM Fehler.

Belaste ich nur CPU - alles gut
Belaste ich nur RAM -alles gut - sofern IO und SA auf 1.25 laufen. Sonst Fehler.
Belaste ich beide - gibt es zwar viel später Fehler aber immer noch Fehler.
Also ist das RAM Problem doch noch nicht gelöst .. Aber High Density und die geringere VCore haben ihn halt erheblich stabiler gemacht, weshalb es nur noch selten crasht und ich das schon für stabil hielt. Es aber halt dann doch nicht war.
Wenn ich den RAM auf 3100 Mhz runtertakte ist es tatsächlich stabil ...
Ich krieg zum Verrecken die 3200mhz nicht stabil wenn beides stark beansprucht wird...
Gibt's da nicht vllt doch noch 'nen Trick diese popeligen 100mhz zu bekommen, sodass ich zumindest die XMP Specs erfülle? Das muss doch echt einfach drin sein bei dem System.......
Die CPU scheint gut, aber der IMC scheint wohl echt 'ne Krücke zu sein? Weil das ist doch echt komisch gerad :/
Und wenn man kleinere Timings versucht als 14? Das dürfte ja nur den RAM selber betreffen und nicht den IMC oder?
Man das ist so frustrierend :/
 
Zuletzt bearbeitet:

Cpt.Willard

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
1.310
Du hast scheinbar zweimal hintereinander Pech gehabt mit den CPU, beim 3770k und beim 9900k - für die Zukunft würd ich mir aber eines sicher merken, wenn Du bei CK kaufst, wird "alles was gut" ist in die 8auer-Editionen gehen und die normale K-Edition, die es zum "erhöhten Normalpreis" gibt, wird dort meist Mist sein - jedenfalls steigt bei Shops die selektieren, die Chance keine Perle zu erhalten erheblich - die Geschichte mit dem KS erhöht abermals den Griff in den "Nietenbeutel". 😟
 

De-M-oN

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
2.722
Naja die Taktrate @ Volt scheint ja nicht so schlecht zu sein, nachdem ich von der Auto VCore weg bin.
Scheint mir ja nun eher recht ok zu sein die VCore.
Aktuell hab ich nur noch das Problem über, das ich meinen RAM nicht auf 3200mhz betreiben kann wenn RAM und CPU gleichzeitig belastet sind. Da scheint der IMC das Problem zu sein würd ich mal vermuten.
 

MarcoMichel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
372
Ich würde den Adaptive Modus + Offset Modus nehmen. Die VCore auf 1,28 Volt stellen und den Offset auf -0,02.

Probier das mal aus. Müsste bei 5ghz allcore stabil laufen. Bei mir läuft er jetzt eine Woche ohne Absturz. Sonst geht er bei mir auch deutlich über 1,3 Volt. Du musst auf die VCore achten, die ist ausschlaggebend, wie viel Leistung die CPU frisst. Die wird in HWiNFO aber nur für die gesamte CPU angegeben.
 
Top