Meinen Dell aufrüsten !

xMauricex

Cadet 2nd Year
Registriert
Sep. 2011
Beiträge
22
Hallo Leute,


bin mit meinem Computer eigentlich zufrieden. Möchte ihn dennoch für die Zukunft ein wenig aufrüsten. Es handelt sich um einen Dell Inspiron 545


Folgendes ist verbaut:


Motherboard: DG33M06

Prozessor: Intel Core 2 Quad Q9400

Arbeitsspeicher: 4 x M378T2863QZS-CF7

Grafikkarte: Nvidia Geforce GT 220

Festplatte: ST3750528AS ATA Device

Betriebssystem: Windows 7 Professional 64-Bit



Benutze den PC nur für Office , surfen , und ein wenig Bild und Video bearbeitung ist aber nicht der Rede wert.

Grafikkarte reicht mir auf jeden Fall aus.

Ich möchte mir definitiv nichts neues kaufen. Ein wenig aufrüsten würde mir reichen.

Habe mir mal 400 Euro als Budget gesetzt.


Könnt ihr mir weiterhelfen?


Danke im vorraus
 
Rentiert sich für deine zwecke nicht, bzw was ist dir den zu langsam? Außerdem ist ein CPU Upgrade bei Dell nicht immer ganz einfach.

ggf. ne SSD für das OS.
 
Also eigendlich hast du doch ein echt sauberes System... RAM vermute ich mal 4GB ? Für diene Aktivitäten ist da ein Aufrüsten Geldverschwendung :)

Fliege mit dem 400€ lieber ne Woche nach Malle - da haste mehr davon :D
 
höchstens eine SSD wäre interessant. Alles andere ist doch eh mehr als Überdimensioniert für dein Aufgabengebiet.

Was ist dir zu langsam?
 
Ich hatte ja schon geschrieben dass ich eigentlich ganz Zufrieden bin.

Größere Datenmengen auf den Festplatten hin und her schieben könnte schneller sein.


Was ist den hiermit gemeint? SSD für das OS ???


Würde mehr Arbeitsspeicher etwas bringen? Ist es möglich USB 3.0 nachzurüsten?
 
SSD für dein Windows 7.
HDD für Daten.

Upgrades sind, wie schon vorher genannten, schwierig da die Mainboards sich da häufig bockig anstellen.

Deine Prozessor ist für Arbeiten noch voll OK, 4GB RAM reichen auch. Denn 6 oder 8 GB RAM sind kaum spürbar in deinem Anwendungsbereich. Sofern du Video- und Grafikbearbeitung im großen Stile durchführen würdest, dann könnte man den RAM aufstocken. Du sagtest ja aber selbst, dass dies eher zu vernachlässigen ist.

Eine SSD würde dir nochmal einen spürbaren Schub geben. Der boot Vorgang ist schneller, Daten lassen sich schneller kopieren, Programmstarts sind schneller usw. dennoch ist zu Bedenken das 80Gb z.B günstig zu haben sind aber je mehr GB du haben möchtest desto teurer wirds bei SSDs und das deutlich. Eine SSD ist gern mal 3-4 mal so schnell wie eine gute HDD.

Vergleich SSD vs. HDD

Ich würde mir entweder das Geld zur Seite legen für die Zukunft wenn ein Defekt auftreten sollte oder halt etwas nettes von machen.

Ein Upgrade ist hier eigentlich nicht zwingend von Nöten.
 
Zuletzt bearbeitet:
OK. vielen Dank für die Infos. Welche SSD kann man denn Empfehlen. Habe gerade mal im Netz geschaut da solls anscheinend auch viel Schrott geben.

Kennt jemand was gutes?
 
Wenn du zufrieden bist, wieso willst du dann noch aufrüsten und Geld verschwenden?
Manche haben echt Probleme -.-

Wenn du trotzdem eine SSD willst dann nimm die Crucial m4. Preis/Leistung Top.
 
Außerdem ist ein CPU Upgrade bei Dell nicht immer ganz einfach.
Was soll nicht einfach sein? Sockel ist 775 und der Rest ist nach ATX aufgebaut auch. Einzig und allein auf die TDP müsste man achten, dass die Kühlung eventuell nicht mehr ausreicht bei ner anderen Hardware
 
Ich habe jetzt eher an die Kompatibilität gedacht.

Es kann natürlich sein das ein Core2Quad 9550 funktioniert aber die Mehrleistung ist zu vernächlässigen. Der Preis für den 9550 ist dafür einfach zu hoch.

Der TE hat den größten CPU der für den Dell 545 angeboten wird und noch dicke langt. Sofern ein Upgrade gemacht werden sollte, würde es mehr Sinn machen eine neue Generation(AM3, AM3+, Sandy Bridge oder Ivy Bridge) zu wählen als weiter an 775 festzuhalten und verhältnismäßig viel für "Alten Kram" zu bezahlen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Für 400€ bekommt man aktuell ein besseres System neu zu Kaufen. Somit lohnt sich Aufrüsten in keinem Fall. Lieber noch ein bisschen warten und dann ein neues System kaufen.
 
die frage ist auch bei USB 3.0 wie viel dir das bringt, brauchst ne externe platte die ebenfalls USB 3.0 besitzt und musst auch wirklich das gefühl haben, dass es dir atm mit 2.0 echt zu langsam ist mit den dateien backuppen / wohin auch immer ziehen.
das lohnt vorallem bei (sehr) großen / vielen dateien.

eine SSD lohnt immer, den unterschied merkste wie sonst fast nichts ;)
 
Zurück
Oben