Meinung/Tipps Streamlabs OBS Settings mit Ryzen 2700x & GTX 1060 6GB

T_Lasko

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
39
Ich wünsche einen entspannten Morgen, Mittag oder Abend.

Aktuell feile ich an meinen Streamlabs OBS Settings inkls. diverser widgets, scenes, sounds etc. - dazu habe ich schon einmal einen Thread vor ein paar Wochen eröffnet, jedoch unter Nutzung alter Hardware und bei diesem Thread lässt sich auch der Titel nicht ändern, wodurch der ältere Titel eventuell nicht die Erfahrungen anzieht nach welchen ich in diesem Thread strebe.
Ich empfand die "Multimedia" Sektion für die passenste um eine Frage in Richtung Streaming anzugehen.
Da ich nur positive Erfahrungen mit der ComputerBase Community gemacht habe wollte ich mich an euch wenden!


Gibt es jemanden der schon Erfahrungen im Streaming mit dem Ryzen 2700 X & der GTX 1060 6GB gemacht hat oder sich besonders gut mit Streaming Setups auskennt und Tipps geben könnte (sinnvollsten/besten Settings etc.)?

Wichtig: Streaming & Gaming auf dem selben System - vor kurzem erst aufgerüstet, das Budget ist ausgeschöpft. (kein 2. Streaming PC)

Setup
Mainboard: MSI X470 Gaming Pro Carbon
Prozessor: AMD Ryzen 2700 X, 8x 3.70GHz
CPU-Kühler: be quiet! Dark Rock 4
Grafikkarte: KFA² GeForce GTX 1060 OC, 6GB GDDR5
Arbeitsspeicher: G.Skill RipJaws V DIMM 16GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38
SSD: 860 EVO 500GB & 250GB
Lüfter: (Front) 2x Cooltek Silent Fan 120PWM, (Back) 1x Cooltek Silent Fan 140PWM
Bildschirme: 2x 24 Zoll Samsung
Netzteil: Enermax 600W 80+ Platinum

XMP ist im UEFI aktiviert, eigene OC Einstellungen nehme ich oder nehme ich nicht vor, wenn ich mich in das Thema gelesen habe.

Games die gestreamed werden
Call of Duty: Black Ops 4
Battlefield V
World of Warcraft

Info: FPS im Vordergrund - Schatten, Bildschirmskalierung, Anti-Aliasing etc. niedrig bis aus. (Sichtweite, entfernte Objekte gern frühzeitig sichtbar für besseren Überblick, daher meist auf hoch gestellt)

mind. Qualitätsziel
Auflösung für Zuschauer: 720p 60fps
wenig bis keinen Stream-Delay für Zuschauer

Ping, Download, Upload
cf068faf22326bba03f4195b40c11b86.png


Nebenprogramme während des Streamings
YouTube (Musik)
Discord, Teamspeak

Zusatzinformationen
kein Twitch Partner - max. 6000kbps Upload


Folgende Settings würde ich gern wissen wollen
Encoder: x264 oder NVENC
Enforce streaming service encoder settings: on/off
Rescale Output: on/off
Rate Control: CBR oder VBR
Bitrate: max. geht nut 6000kbps
Keyframe Interval:
CPU Usage Preset (higher = less CPU): very slow, slower, slow, medium, fast, faster, very fast, super fast oder ultrafast
Profile: (none), baseline, main oder high
(x264 Options (seperated by space))


Habt ihr neben Tipps/Erfahrungen andersweitig Anmerkungen oder gar Kritik zu äußern, dann bitte teilt mir das mit - man lernt stets dazu! Danke.


Wie immer freue ich mich über jede Hilfe & konstruktive Kritik
LG Lasko
 
Zuletzt bearbeitet:

Pizza!

Commander
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
2.888
Ich hab größtenteils die Standardsettings (einfach) drin. Je nach Game dann 720p oder 1080p und 6000 Bitrate.
Hat bisher gut funktioniert. MHW mit 720p 60 fps streamen erzeugt dann ca. 18% CPU Last alle Kerne.
Allerdings hab ich sonst nichts, keine overlays, kamera, alerts. Nur mal so kurz OBS genutzt.

- x264 = CPU / NVENC = nvidia GPU (wenn du genug GPU Leistung übrig hast)
- CBR (VBR benutzen glaub kaum jemand)
- Keyframe 0
- Profil nix
obs 1.jpg


obs 2.jpg
 

petepow

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
516
Es gibt von Twitch Vorgaben, an diese würde ich mich mal halten.

x264 ist schon besser von der Qualität wie Nvenc, kommt aber auch immer darauf an wie man x264 einstellt. Mit veryfast ist der Unterschied ziemlich gering. Bei x264 würde ich dann schon eher in Richtung fast/medium gehen.

Ich würde mich da einfach etwas durchtesten an deiner Stelle.
Verschiedene Settings probieren und mit OBS aufnehmen. Dann siehst du am besten was dir die beste Qualität und Spieleperfomance bringt.

Anbei die Settings meiner Freundin. Wir haben 10mbit Upload, bei 6000 merkte man aber schon dass es etwas in den Spielen gelagt hat, deswegen wir wieder auf 5000 runtergegangen sind.


Edit: Für WoW und Blackops 4 kannst du sicher mit x264 fahren und noch gute Spieleperformance haben, bei BF5 bin ich mir nicht sicher, ob hier nicht Nvenc die bessere Wahl wäre, weil es doch sehr CPU lastig ist.

Edit2: Nvenc wird erst ab 5000-6000 Bitrate gut, darunter wird es ziemlich matschig.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

CMDCake

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
1.214
Es lohnt sich zudem den iTunes installier von Apple zu besorgen und ihn mit winrar oder 7zip zu entpacken, die darin enthaltene Apple Application Support Setup ausführen, das installiert einen besseren AAC Codec, dieser wird von obs beim nächsten Start erkannt und geladen, verbessert die Tonqualität ein gutes Stück.
 
Top