Melltdown und Spectr - Kann ich Intel verklagen?

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

DFFVB

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
1.180
#41
@snax: Readmes und Hinweise haben rein rechtlich keinerlei bis sehr wenig Relevanz... wenn Dir (als Verbraucher die Back-Up Pflicht VOR Kauf mit hinreichender Möglichkeit der Kenntnisnahme kommuniziert wurde.... aber das ist so gut wie nie der Fall...

@amorosa: Danke für den Versuch das Niveau zu heben, ist Dir nicht gelungen! Allerdings war meine Antwort auch ernst gemeint - es geht um eine verkehrswesentliche EIgenschaft. Was ist das? "Unter einer verkehrswesentlichen Eigenschaft versteht man alle wertbildenden Faktoren, die für das konkrete Rechtsgeschäft objektiv von Bedeutung sind." Ansonsten einfach mal in den §434 BGB schauen - da steht der Rest. Ob Du Gamer oder Atomphysiker interessiert niemanden. Es geht um eine beworbene, vereinbarte Eigenschaft. Dazu kommt: Der BGH hat vor einigen Jahren den Mangelbegriff dahingehend erweitert, dass sich die Sache "alle Beziehungen zur Umwelt" anrechnen lassen muss, also auch Werbeaussagen etc. und natürlich ist Intel dazu verpflichtet eine Sicherheitslücke zu stopfen - Du hast ja ein Recht darauf die Kaufsache mangelfrei zu übernehmen...
 

dubstep1234

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
159
#42
Das ist ja echt krass. Nur weil ich nicht wusste, wie man mehrere Themen in einem Thread zusammen fasst, wird man hier gleich als Troll bezeichnet. Sorry falls ich das jetzt so sagen musste.
Aber ich bin trotzdem dankbar für die Antworten und beschwere mich nicht, dass man jemanden, der keine Ahnung hat, gleich als Trollanschuldigt und vor allem von Leuten, die noch gar nichts zum Thema beigtragen haben.

Also nochmal danke an alle die mir geholfen haben.


Wenn ich jetzt gegen Intel klagen würde, dann würde ich wahrscheinlich nach deutschem Recht sowieso nur 500€ca. bekommen. Weil es wurde ja vorher erwähnt, dass man in Deutschland nur den Schaden ersetzt bekommt, aber nicht was hätte, könnte, würde passieren.
Man kann auch einfach sagen, dass man dadurch weniger Leistung hat, aber dann gibts halt ne Entschädigung im günstigsten Fall oder eine neue CPU und wegen 1000€ klagen naja.
Natürlich stellt sich jetzt hier nicht die Frage 1000€ haben oder nicht haben, haben ist natürlich gut!
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top