News Mercedes me: Daimler setzt nach BMW ebenfalls auf Amazon Alexa

Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
607
#3
Alexa, fahr schon mal den Wagen vor!
Ey Alexa, wo ist mein Auto?

Ernsthaft?
 
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
239
#4
Benzer sind ja vom Design geil aber dieses auf edel machende billig programmierte Navi weckt eine Wut in mir....
 

Terrschi

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
1.719
#5
@Plumpsklo

Wenn eine neue BR wie der 5er auf den Markt kommt, dann erwarte ich auch, dass Stand der Technologie aktueller ist als bei der älteren Konkurrenz. Wenn nächstes Jahr die neue A-Klasse SOP hat, wird sie den 1er BMW auch in einigen Punkten übertreffen. Daneben ist deine Aussage absolut polarisierend und nicht wirklich zutreffenden.
 
R

Rhizojo

Gast
#6
Leute, die im Auto Enter- und Infotainmentsysteme über Fahrwerks- und Motorentechnik setzen, kaufen sich doch bitte einen Tesla..wenn er denn irgendwann lieferbar ist. Da gibts immerhin auch noch das Quietschen in engen Kurven gratis oben drauf.
 

n00p

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
102
#8
So viel Mimimi wegen Datenkrake blabla.

Ich seh es als Komfort :) Ich geh ausm Haus und das Auto wartet vor der Tür auf mich, so muss das.
 
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.859
#9
@n00p: wie kann man bloß derartig naiv sein. Hast du in Geschichte nicht aufgepasst?
Eines der vielen Beispiele wäre etwa die Stasi in der DDR. Welcher Bürger würde bitte Derartiges als positiv ansehen?
Die Datenmengen, die bereits heutzutage elektronisch über jeden erfasst werden, würde die Stasi vor Neid erblassen lassen. Das Potential für Missbrauch ist riesig. Und wie z.B. die Vorratsdatenspeicherung zeigt, kommen selbst in der BRD immer wieder Politiker oder gar ganze (regierungsbildende) Parteien mit verfassungswidrigen Gesetzen an. Mehrmals schon haben uns einzig und allein beherzte Richter im BGH vor einem dauerhaft untragbaren Zustand mit solch gruseligen Gesetzen gerettet.


@topic: Meiner Meinung nach ist es ein unglaublicher Fail der deutschen Automobilindustrie (bzw. im Prinzip eigentlich der ganzen deutschen Wirtschaft), dass man in Sachen IT kein eigenes innovatives Produkt auf den Markt bringen kann. Eine neue Technologie nach der nächsten wird verschlafen und muss dann von Google, Intel, NVIDIA, Facebook, Amazon, ... eingekauft (oder zumindest als Kooperation angegangen) werden.
 

Sylar

Lt. Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
1.351
#10
Alexa, fahr das Auto vor!
Alexa? Wo zur hölle ist mein Auto?
Ohh..Alexa hat gekündigt...

@ascer
es ist kein Fail, wenn die Hersteller auf Systeme setzen, die sich eventuell demnächst durchsetzt. Mit Alexa und Google Home gibt es halt schon 2 Systeme die es schaffen könnten alles was bis jetzt gibt zu vereinen. Was bringt es mir, wenn ich für die Steckdosen eine App brauch. Für die Garage eine eigene App etc. Im Grunde hast dann 3-6 Apps zum steuern von irgendwelchen Dingen.Somit hat man früher oder später alles unter einem Dach.

Das mit den Daten ist halt so eine Sache, aber wer "Smarthome" will muss mit seinen Daten zahlen oder baut sich selber was...Ich finde es derzeit noch ärgerlich mit dem Systemen was die Auto-Hersteller anbieten. Einerseits gibt es kaum eine günstige Möglichkeit Android Auto in bestehenden Systemen nachzurüsten (zB mit einem Firmware upgrade). Anderseits sind deren Systeme einfach "langsam" und irgendwie teilweise nicht "durchdacht" etc.:(
 
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
4.029
#12
kaufen sich doch bitte einen Tesla..wenn er denn irgendwann lieferbar ist.
Kommt davon, wenn man erst große Töne spukt und zu dem Zeitpunkt keine Produktionsanlagen hat.

@ascer

Ja, Deutschland ist nicht die Überflieger in Sachen IT, obwohl wir den Computer erfunden haben. Dafür sind wir in anderen Bereichen weltmarktführend wo andere uns nicht mal ansatzweise das Wasser reichen können.

Zumal in Bereich Automobilindustrie sind hier in Deutschland gewaltige Entwicklungen im Gange bezüglich E-Mobilität und autonomes fahren. Bald ist ja die IAA;)

Zum Thema.
Für mich sind solche Sachen nur Spielerei. Alexa wird zwar über die Sprache gesteuert was natürlich besser ist als das herumfummeln am Smartphone oder Touchscreen im Auto aber dennoch ist es eine weitere Ablenkung beim Fahren.
 
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
346
#13
Alexa, fahr das Auto vor!
Alexa? Wo zur hölle ist mein Auto?
Ohh..Alexa hat gekündigt...

@ascer
es ist kein Fail, wenn die Hersteller auf Systeme setzen, die sich eventuell demnächst durchsetzt. Mit Alexa und Google Home gibt es halt schon 2 Systeme die es schaffen könnten alles was bis jetzt gibt zu vereinen. Was bringt es mir, wenn ich für die Steckdosen eine App brauch. Für die Garage eine eigene App etc. Im Grunde hast dann 3-6 Apps zum steuern von irgendwelchen Dingen.Somit hat man früher oder später alles unter einem Dach.

Das mit den Daten ist halt so eine Sache, aber wer "Smarthome" will muss mit seinen Daten zahlen oder baut sich selber was...Ich finde es derzeit noch ärgerlich mit dem Systemen was die Auto-Hersteller anbieten. Einerseits gibt es kaum eine günstige Möglichkeit Android Auto in bestehenden Systemen nachzurüsten (zB mit einem Firmware upgrade). Anderseits sind deren Systeme einfach "langsam" und irgendwie teilweise nicht "durchdacht" etc.:(
Es ist sehr wohl ein absoluter Fail.
Nicht weil Mercedes hier auf Alexa setzt sondern weil Europa in Sachen IT und vor allem KI nicht einmal versucht, an Ball zu bleiben. Stattdessen lassen wir beispielsweise das Thema KI von 4 bis 5 US-Unternehmen ausfechten und nutzen dann was uns am besten gefällt, ohne auch nur einen Gedanken daran zu verschwenden, dass wir damit große Teile unserer zukünftigen Infrastruktur vom Wohlwollen eines anderen Landes abhängig machen. Und wie schnell aus ehemals zuverlässigen Partnern ein polternder und pöbelnder Haufen Mist werden kann, erleben wir seit Jahresanfang alle live mit.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sylar

Lt. Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
1.351
#14
Oder die vermeintlichen Wucherpreise bei Apple akzeptieren?
Glaubst du Siri verarbeitet deine Daten nicht? Wieso sind die dann schon so gut bei der Sprachsteuerung...Glaubst du die NSA hat keinen Zugriff auf die Apple Server? Es gibt alternativen

Stattdessen lassen wir beispielsweise das Thema KI von 4 bis 5 US-Unternehmen ausfechten und nutzen dann was uns am besten gefällt, ohne auch nur einen Gedanken daran zu verschwenden, dass wir damit große Teile unserer zukünftigen Infrastruktur vom Wohlwollen eines anderen Landes abhängig machen. Und das wie schnell aus ehemals zuverlässigen Partnern ein polternder und pöbelnder Haufen Mist werden kann, erleben wir seit Jahresanfang alle live mit.
Ach komm. Würde es ein Chinesisches Produkt geben, dass sowas anbietet, dann heißt es eh nur Chinaschrott oder China spioniert aus. Nur Made In Germany ist das wahre. Fakt ist: Deutschland kann sowas nicht anbeiten. Entweder ich nutze es oder lasse es sein. Aber am Ende ist es doch sowieso egal wo das Produkt herkommt. Es werden Daten gesammelt. Egal vom welchen Hersteller.

Es zwingt dich keiner diese Produkte zu nutzen. Du bist selber schuld, wenn du das machst und dich dann beschwerst. Nimm halt ein anderes System. Du brauchst nicht unbediengt das Google/Apple Ökosystem zu nutzen.
 

Hardkoma

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
344
#15
Naja zum Thema Datenkraken, dass hat man ja überall. Ich denke man sollte sich daran gewöhnen.
Als Beispiel. Wenn man diese google Timeline (oder wie das heißt) deaktiviert, werden angeblich keine GPS Daten von google gespeichert. Aktiviert man das Feature aber nach einem Jahr auf seinem Smartphone, sind alle GPS Daten rückwirkend verfügbar... Zauberei?

Also so oder so wird alles erfasst was wir tun wenn wir nur ein Smartphone in der Hosentasche haben. Wenn das sowieso der Fall ist, dann kann man doch auch etwas positives aus den Daten machen und sich eben mit seinem Auto unterhalten.

Des Weiteren haben die meisten Menschen angst vor dem "Gläsernen Menschen", nur zur Infos, das sind wir schon!
Aber wen juckts? Ich deale keine Drogen, ich handle keine Menschen und ich hinterziehe keine Steuern.
Wisst ihr wer allerdings wirklich im großen Stil kriminell ist? Einige Politiker (mehrheit meiner Meinung nach), große Bankenchefs, Global Player CEOs usw. Und all diese Menschen sind ebenfalls von der Datenerfassung betroffen. Und wir können nur von Glück reden, dass es kein 100% sicheres System gibt. So ist der Bundestag z.B. in den letzten Jahren mehrfach gehackt worden, es werden Leaks wie z.B. die Panamapapgers bekannt usw.

Man hat gedacht, man würde den gemeinen Bürger besser kontrollieren können. Doch die Zukunft wird zeigen, dass eben genau jene die das vor hatten letztenendes die sind, die vom kleinen Bürger besser kontrolliert werden können.
 
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
25.289
#16
Glaubst du Siri verarbeitet deine Daten nicht? Wieso sind die dann schon so gut bei der Sprachsteuerung...Glaubst du die NSA hat keinen Zugriff auf die Apple Server? Es gibt alternativen
Ich traue Apple, von den großen US-Konzernen, am meißten. Nicht nur weil ich per Wireshark und mit Little Snitch in OS X mal einiges beleuchtet habe sondern auch die Aktionen auf z.B. die FBI Drohung. Was man gegen Apple sagen kann ist, dass die Datenschutzeinstellungen nicht aus sind wenn man das OS erstmals installiert aber wenn man dies einmal ausschaltet ist es wirklich aus und es geht nichts zu den Apple Servern ohne Grund. Mal von Erinnerungen, Notizen usw. abgesehen die halt im Hintergrund überprüft werden ob da etwas neues gekommen ist.
 
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
188
#17
Alle schön auf amerikanische BigData-Sammler setzen. Wunderbar weitsichtig. :rolleyes:
Dann nenne uns doch mal die Deutsche Alternative.
zu Alexa, Google und Apple.

Ach, es gibt keine, dann danke für die Sinnlose Unterhaltung.
Ergänzung ()

Ich traue Apple, von den großen US-Konzernen, am meißten. Nicht nur weil ich per Wireshark und mit Little Snitch in OS X mal einiges beleuchtet habe sondern auch die Aktionen auf z.B. die FBI Drohung. Was man gegen Apple sagen kann ist, dass die Datenschutzeinstellungen nicht aus sind wenn man das OS erstmals installiert aber wenn man dies einmal ausschaltet ist es wirklich aus und es geht nichts zu den Apple Servern ohne Grund. Mal von Erinnerungen, Notizen usw. abgesehen die halt im Hintergrund überprüft werden ob da etwas neues gekommen ist.
Genau deshalb kuschen sie auch vor China ...
Und machen das was die Chinesische Regierung möchte nur um dort die Million iPhones zu verkaufen.

Immer wieder amüsant wie alle meinen Apple ist noch der kleine Underdog, der die Geräte aus Liebe herstellt.
Die Zeiten sind lange lang Vorbei.
 

Fliz

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
1.442
#18
"Hey Alexa fahr schon mal den Wagen vor.. Heiz noch die Scheiben frei.. Ich komme gleich.."



Find ich gut, jetzt fehlt mir nur noch das Geld für den Benz..
 
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
4.029
#19
"Hey Alexa fahr schon mal den Wagen vor.. Heiz noch die Scheiben frei.. Ich komme gleich.."
In der nächsten Zeit wird es noch bei "Hey Alexa mach die Standheizung oder Klimaanlage, stell die Spiegel und Sitz ein ich fahr gleich Auto" bleiben müssen, da autonomes Fahren noch auf sich warten lässt und komplett alleine Fahren, da dürfte der Gesetzgeber was dagegen haben.

Bezüglich Geld, frag doch Alexa :D
 
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
346
#20
Top