News Daimler: Der DLC fürs Auto kommt über den Mercedes me Store

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
5.856
Daimler bietet Mercedes me zum Jahresbeginn in neuen Märkten an und bringt im gleichen Zuge den Mercedes me Store ins Auto. Über den bisher per Browser erreichbaren Store sollen sich in Zukunft nachträgliche Sonderausstattungen bestellen lassen. Daimler bewirbt das Ganze als „on-demand Ausstattung“ – oder DLC fürs Auto.

Zur News: Daimler: Der DLC fürs Auto kommt über den Mercedes me Store
 

Toaster05

Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.509
Die Funktion soll außerdem für Zweit- oder Drittbesitzer attraktiv sein, um das Auto individuell an ihre Wünsche anzupassen.
Dafür ist das in der Tat eine kuhle Sache und wenn man diese dann auch ins neue Fahrzeug übernehmen könnte.. ansonsten hat das einen sehr faden Beigeschmack..

Allein die Vorstellung "DLC fürs Auto".. grusel..
 

Acrylium

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
5.399
Das ist ja kein DLC (was ja Software ist) sondern einfach nur eine bequemere Bestellmöglichkeit für weitere Hardware. DLC wäre es, wenn man damit sowieso schon hardwareseitig vorhandene Funktionen freischalten könnte.
 

Nero FX

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
1.071
Im Grunde nicht schlecht aber verbauen wir also dann Technik die vielleicht nie genutzt/aktiviert wird... Ressourcenverschwendung wenn es wirklich so kommt. Sitzheizung verbauen aber nie genutzt...und was ist wenn der Sitz getauscht wurde (gegen einen Sitz ohne Sitzheizung) und ich als 2. Nutzer die Funktionen bestelle bezahle und dann nicht bekomme?
 

acty

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2008
Beiträge
11.252
bezahlt man doch alles mit, wenn es eine einfache "Freischaltung" ist, muss das vermeintliche alte Auto ja bereits das entsprechende DAB+ Modul plus Antenne drin haben. Nur weil der Käufer es evtl. nicht ausgewählt hat, wird es dann aber trotzdem verbaut
 

esteban313

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
736
Wenn die Hardware schon verbaut ist, ist es sicher nur eine Frage der Zeit bis das jemand knackt und dann hab ich einen voll ausgestatteten Daimler für einen Bruchteil des Preises.

Die Frage ist nur, welche Funktionen man als DLC hinzukaufen kann. Wenn keine LED-Scheinwerfer verbaut sind kann ich diese ja wohl nachträglich nicht freischalten.

Schön wäre natürlich wenn es benutzerbezogen ist, jedoch nicht fahrzeuggebunden. Dann spart man sich beim nächsten Modell wieder etwas Geld :freak::daumen: wird so natürlich nicht umgesetzt werden ...
 

Schnitz

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
7.035

Thomaswww

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
808
Haha genau das hab ich unter den Test des mbux Artikels geschrieben. Das so ein Geschäftsgebaren von MB kommt.
Traurig, dass es wahr wird.
 

Titina

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
349
Kunde: "Hallo Hotline, meine elektrischen Fensterheber funktionieren bei meiner neuen C Klasse nicht mehr"
Hotline: "Entschuldigung Sir, aber um die Funktion elektrischer Fensterheber zu nutzen muessen sie erst den DLC Komfort-Fenster bestellen."
Kunde: "Aber bei meiner alten C Klasse war das Standardausstattung."
Hotline: "Ja das ist richtig, aber im Sinne der besseren Individualisierung der Fahrerfahrung ihrer neuen C Klasse haben wir dem Kundenwunsch nach Premium Features entsprochen. Schoenen Guten Tag"

Hotline Mitarbeiter zu Kollegen: "Geil wie wir jetzt alte Standard Sachen als neue Features verkaufen koennen und noch mehr $$$$$ verdienen. Diese Digitalisierung ist echt geil und die Berater von EA und Ubisoft haben sich echt bezahlt gemacht."
 

M.tze

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
82
Das ist ja kein DLC (was ja Software ist) sondern einfach nur eine bequemere Bestellmöglichkeit für weitere Hardware. DLC wäre es, wenn man damit sowieso schon hardwareseitig vorhandene Funktionen freischalten könnte.
Der Krempel ist verbaut und wird nur freigeschaltet. Ist bei BMW auch nicht anders, da kann per App einfach die Sport-Automatik freischalten. Oder die Launch-Control, oder das Abbiegelicht (Nebelscheinwerfer beim Abbiegen an)... Davon hat man zwar keinen wirklichen Mehrwert, aber es geht.
 

BOBderBAGGER

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
11.800
Wenn das nötige Zeug nicht an Bord ist kannst du es ja auch nicht per dlc freischalten.

Die Funktion soll außerdem für Zweit- oder Drittbesitzer attraktiv sein, um das Auto individuell an ihre Wünsche anzupassen
Man könnte Funktionen die nur von Software ausgesperrt werden ja auch gleich zur Serien Ausstattung machen aber greed ist good.

In ein paar Jahren darfste dann nach 100km Fahrt 2 h warten oder Mercedes Benz coins kaufen.
 

cashman5

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
648
Ein durchaus interessanter Ansatz für alles was softwareseitig geregelt werden kann und auch für einige hardwareseitigen dinge könnte es für Mercedes sinnvoll sein, sie in allen Modellen zu verbauen und nur ggn Bezahlung freizuschalten, da die Kosten für das Aufsplitten verschiedener Varianten in der Produktion nicht zu vernachlässigen sind und dies zum anderen eine zusätzliche Komplexität in die Produktionslinie bringt.
Selbstverständlich kann das nicht bei allen Ausstattungspunkten funktionieren aber für sowas wie die Smartphone-Integration, das Navigationssystem oder auch Fahrerassistenssystemen kann ich mir vorstellen, dass es ein Erfolg wird. Sogar bei Motor-Varianten könnte es technisch möglich (je nachdem wie die Motorsteuerung in System eingebunden ist) und für Mercedes sogar sinnvoll sein das Upgrade zu ermöglichen. Derselbe Motorblock wird ohnehin in verschiedenen Varianten verkauft, warum also nicht einem Kunden zumindest die Möglichkeit geben, das "Chiptuning" auf die höhere Leistungsstufe direkt digital zu kaufen (uU in Verbindung mit einem obligatorischen Besuch in der Vertragswerkstatt)
 
Top