Notiz Mi Surface Display: Xiaomi startet in China mit ersten Monitoren

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Registriert
Juli 2010
Beiträge
12.922
Längst gehören nicht nur Smartphones zur Produktpalette von Xiaomi. Der chinesische Hersteller hat nun auch die ersten Monitore vorgestellt. Das Mi Surface Display richtet sich an Spieler und bietet 3.440 × 1.440 Pixel im 21:9-Format sowie 144 Hz auf einer Diagonale von 34 Zoll.

Zur Notiz: Mi Surface Display: Xiaomi startet in China mit ersten Monitoren
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: linuxxer, K169, Mcr-King und 3 andere
Das Mi Surface Display :love: für den Preis würde ich sofort 3 bestellen. Vergleichbare Monitore kosten aktuell 899€. Falls Xioami den europäischen Markt mit den Monitoren betritt und diese für 499€ anbietet, würde das den ganzen Markt aufmischen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Genscher, linuxxer, Apocalypse und 5 andere
Holy, da bin ich mit 2 Stück sofort dabei.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Genscher, linuxxer, dunkelbunter und 2 andere
https://www.displayspecifications.com/en/model/259c1bb0 (Mi Surface)
Wohl mit SVA Panel
Wie ist der Preis möglich? Die Displays mit den Specs gehen sonst erst ab 900€ los...

https://www.displayspecifications.com/en/model/3c1e1bb1 (Mi Display)
... und mit IPS Panel

shut-up-and-take-my-money.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: MeisterOek, linuxxer, Highskilled und 9 andere
Und zu wessen Lasten wird da wieder der Preis gedrückt? Umweltstandards oder Mitarbeiter die vom Suizid abgehalten werden müssen? Oder fährt der Chef Polo statt Porsche?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: branhalor, filter41, Alphacrypt und 12 andere
Bei Displaysepcifications muss man immer vorsichtig sein, weil man nie so genau weiß, wo die Angaben herkommen.

Wegen Test: Wir versuchen erstmal herauszufinden, ob der überhaupt nach Europa kommt. Ich glaube einen reinen China-Import will @Frank nicht unbedingt testen. ^^
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: psYcho-edgE, Haldi, WhyNotZoidberg? und eine weitere Person
Coeckchen schrieb:
Und zu wessen Lasten wird da wieder der Preis gedrückt? Umweltstandards oder Mitarbeiter die vom Suizid abgehalten werden müssen? Oder fährt der Chef Polo statt Porsche?
Hmmmm zu Umweltstandards kann ich nichts sagen aber die Lohnkosten für einen in China ansässigen Hersteller sind nunmal deutlich niedriger als für einen in den Staaten. Das gleiche sollte für Entwicklungs- und Produktionskosten gelten. Und man darf auch nicht vergessen das für die westliche Welt gleich mal der übliche "Wohlstandsaufschlag“ oben drauf kommt. Tatsächlich würden mich die reinen Produktionskosten von den Dingern im Vergleich zu einem von z. B. LG interessieren.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: linuxxer, leboef, Valeria und 8 andere
Coeckchen schrieb:
Und zu wessen Lasten wird da wieder der Preis gedrückt? Umweltstandards oder Mitarbeiter die vom Suizid abgehalten werden müssen? Oder fährt der Chef Polo statt Porsche?
Geiz ist halt geil, so haben wir Konsumenten uns gewandelt. Hauptsache Billig. Niemand möchte mehr was bezahlen. Alle wollen was für die Umwelt machen, wenn es dann aber darum geht aktiv zu werden, sind alle auf einmal ganz ruhig.
Dass Xiaomi der Hersteller ist, dem Umweltschutz am *rsch vorbei geht interessiert die meisten nicht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Paradox.13te, Charminbaer, branhalor und 7 andere
MichaG schrieb:
Wegen Test: Wir versuchen erstmal herauszufinden, ob der überhaupt nach Europa kommt. Ich glaube einen reinen China-Import will @Frank nicht unbedingt testen. ^^

Also ich find ja da sollte man nochmal auf @Frank einwirken. Selbst wenn das Teil nur als Import möglich ist ist es ähnlich wie die Xeon oder Aldi Computer. Ein Produkt das für einen Teil eurer Leserschaft sicher trotzdem interessant ist. Und als wahrscheinlich der einzige deutsche Test sicher auch nützlich als Neuleserfänger.

IMHO und soweiter :D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: MeisterOek, C3LLoX, usb2_2 und 12 andere
Coeckchen schrieb:
Und zu wessen Lasten wird da wieder der Preis gedrückt? Umweltstandards oder Mitarbeiter die vom Suizid abgehalten werden müssen? Oder fährt der Chef Polo statt Porsche?

Amazon hat doch auch jahrelang zu niedrige Preise angeboten, um die Konkurrenz zu zerstören. Xiaomi macht das eher um Marktanteile zu gewinnen. War doch bei Huawei am Anfang auch nicht anders. Irgendwann gleicht Xiaomi die Preise wieder an.
Wenn dir das alles so wichtig ist, dann kauf dir ein Fairphone. Selbst teure Smartphones sind nicht besser hergestellt. Siehe Foxcon und Apple.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: branhalor, MeisterOek, linuxxer und 15 andere
Ob es sich wirklich lohnt, kann man erst sagen wenn es genug Verkäufe gibt um etwas über die Qualität sagen zu können.
Mal sehen wann die hier im Laden auftauchen.
 
Ist der Name "Surface" gewollt oder unbeabsichtigt?
Nicht, dass die noch probleme mit Microsoft wegen der Bezeichung bekommen.
 
IBMlover schrieb:
Ist der Name "Surface" gewollt oder unbeabsichtigt?
Nicht, dass die noch probleme mit Microsoft wegen der Bezeichung bekommen.
Ich denke sie haben es absichtlich so genannt und nicht ausversehen... was ist das für ne Frage?!
Und wenn "Oberfläche" ein geschützes Wort werden kann, wenn Microsoft das in einer Produktbezeichnung verwendet, dann sehe ich da ganz andere Probleme.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Charminbaer, itm, KlaasKersting und 6 andere
Ui, das ist spannend. Wünsche mir, das Xiaomi den Monitormarkt genauso aufmischt/bereichert, wie den Handymarkt, dass wäre große Klasse.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Ctrl, MeisterOek, linuxxer und 7 andere
Weiß jemand von wem die Panels stammen?
Oder produziert Xiamo eigene Panels?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Haldi und Transistor 22
Coeckchen schrieb:
Und zu wessen Lasten wird da wieder der Preis gedrückt? Umweltstandards oder Mitarbeiter die vom Suizid abgehalten werden müssen? Oder fährt der Chef Polo statt Porsche?
Als ob es die super Deutsche Industrie interessiert, wie Erze in fremden Ländern abgebaut wird. Und Arbeitskraft kommt aus dem Osten, diese Menschen sind auch Monatelang von ihren Familien getrennt und belastet deswegen. WoW, wir Deutschen sind ja so toll, wir können alles soviel besser als andere...
Soviel dazu.

MasterMaso schrieb:
Geiz ist halt geil, so haben wir Konsumenten uns gewandelt. Hauptsache Billig. Niemand möchte mehr was bezahlen. Alle wollen was für die Umwelt machen, wenn es dann aber darum geht aktiv zu werden, sind alle auf einmal ganz ruhig.
Dass Xiaomi der Hersteller ist, dem Umweltschutz am *rsch vorbei geht interessiert die meisten nicht.
Gleiche Antwort wegen Umweltschutz wie oben.
Die Industrie macht genau Geiz ist Geil, da bauen wo es billig ist und teuer hier in DE verkaufen. Da schreit aber niemand.

Also wenn die Monitore bauen, ist die Produktion der selbigen genau so schlecht oder gut wie bei jedem anderem Hersteller. Mit denselben guten oder schlechten Eigenschaften was den Umweltschutz oder dem Schutz des Lebens angeht.


€dith:
Länder wie China/Indien/Afrika gelten als dritte Welt Land, denen kann man doch nicht einreden wollen, "ABER ABER, achtet auf die Umwelt, ihr bösen Verschmutzer!" Gerade der Westen, der die Umwelt fast 100 Jahre lang verpestet, verschmutzt und zerstört hat, braucht gar nicht mit der Moralkeule daher kommen.
So ist eben der Kapitalismus und er wird so bleiben.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: SyntaX, Steven2903, storkstork und 10 andere
klingt nett, würd ich gern mal in augenschein nehmen
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: kailipps
Wenn das so weiter geht, fängt Xiaomi bald an Autos zu bauen. Hoffentlich expandieren die schnell ihre Ladengeschäfte, die haben mittlerweile so viele Interessante Produkte abseits von Smartphones, die ich gerne mal live sehen würde.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: linuxxer, -Ps-Y-cO-, kwadkohr und 2 andere
@Splatter0815 Natürlich hat der Westen die Dritte Welt ausgenommen, aber was kann ich für die Vergangenheit?
Aber beim Thema Unweltschutz muss eine gemeinsame Lösung her und da stellen sich Staaten wie China gewaltig quer. Zudem unterstütze ich sowas wie Planwirtschaft und Korruption äußerst ungerne.
Dass fast jeder Hersteller in China produziert ist mir bewusst, aber wenn man dann noch bei einer chinesischen Firma kauft, produziert man an zwei Stellen Dreck. Bei einer europäischen Firma bezahlt man zwar vielleicht drauf, bekommt dafür aber auch Arbeitsplätze, Infrastruktur und die Firma muss härtere Umweltstandards einhalten.

Heutzutage will jeder alles besitzen und keine Abstriche machen. Was man davon letztendlich wirklich braucht fragt sich keiner.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: branhalor, filter41, Recharging und 3 andere
Zurück
Oben