Mittelklasse-GraKa mit 1x 6pin-Anschluss

flx1893

Newbie
Dabei seit
März 2019
Beiträge
6
Hallo,
ich überlege momentan mein mittlerweile etwas in die Jahre gekommenes System ein wenig aufzubessern. Dazu möchte ich mir neben neuem Prozessor (wahrscheinlich Ryzen 5 2600) auch eine neue Grafikkarte zulegen.
Weil ich meinen PC des öfteren transportieren muss, habe ich ein Mini-ITX Gehäuse und ein 450W-SFX-Netzteil mit leider nur einem 6pin-Anschluss und keinem 8pin. :pcangry:

Ich habe mich selber schon ein wenig umgeschaut und eigentlich nur diese beiden Karten hier gefunden:
https://geizhals.de/asus-dual-geforce-gtx-1060-oc-90yv09x0-m0na00-a147
https://geizhals.de/kfa-geforce-gtx-1060-oc-60nrh7dsl9ok-a1479081.html

Welche der beiden Karten würdet ihr mir empfehlen? Lohnt sich der preisliche Aufschlag für die ASUS-Karte? Natürlich könnt ihr auch gerne andere Karten empfehlen ;) (um die 200 bis 250 Euro).

Danke für eure Antworten!
 

blubberbirne

Ensign
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
190
Warum keine GTX 1660. Heute wurde von Computerbase ein Test veröffentlicht. Passt genau in dein Preissegment.
 

DarkColors

Bisher: Sidewiepe
Ensign
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
209
Schon mal an die Gtx 1660 gedacht? Ist zwar etwas teuerer aber hat auch etwas mehr Leistung.
Mist @blubberbirne war schneller:mussweg:
 

Roche

Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
2.727
Da würde ich tatsächlich auch auf eine der GTX1660 Varianten mit kleinem Kühler setzen. Ist doch genau passend für dein ITX System.

EDIT: Sehe gerade, die gibts ja gar nicht mit 6 Pin Anschluss... Warum eigentlich nicht, wenn die Karte nur um die 120W Verbrauch hat?
 
Zuletzt bearbeitet:

flx1893

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2019
Beiträge
6
@blubberbirne @DarkColors
Da finde zumindest ich keine mit 6pin-Anschluss... :freak:
Ergänzung ()

Oder kann man das einfach per Adapter lösen? :confused_alt:
 
Zuletzt bearbeitet:

Humptidumpti

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
22.872
Es hat schon einen Sinn wieso eine Grafikkarte 8 Pins hat. 6 auf 8 Pin Adapter sollte man niemals nutzen. Die Stromstärke ist zu hoch. Das ist vor allem in Verbindung mit nem billigen Netzteil einfach nur sau dämlich.

Wer eine Karte mit 8 Pin Stecker hat sollte sich auch um ein passendes Netzteil bemühen oder zumindest einen Adapter von 2x 6 Pin auf 1x 8 Pin nutzen. Das geht.
 

steve-o-mat

Newbie
Dabei seit
März 2019
Beiträge
4
Ich bin da zugegebenermaßen kein Experte. Aber ich habe vorher extra recherchiert und mehrfach gelesen, dass 1x 6 Pin auf 1x 8 Pin vorzuziehen ist und die Grafikkartenhersteller stark davon abraten 2x 6 Pin auf 8 Pin zu nutzen, wegen Überlastung. Hab aber aufgrund eines Restart die Links nicht mehr zur Hand.

Jedenfalls wurde mir das so im Elektronikfachhandel bestätigt, daher hab ich das so gekauft und verbaut. ¯\(ツ)
 

Willi-Fi

Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
2.563
Das ist komplex. Bei 8Pin ist die Stromstärke höher und der Kabeldurchschnitt müßte höher sein. Der AWT Wert auf dem Kabel gibt die Stromstärke an. Wenn die dann paßt, dann muss man gezielt beim Modell nachschauen, ob es single Rail ist und wieviel es auf +12v leisten kann. Das dritte Thema ist die Grafikkarte, also wieviel Watt sie wirklich aus dem PCI-E Stecker ziehen darf. Das steht meistens im Bios und ist manchmal per GPU-Z auslesbar.

Manche Netzteile altern stark. Dann ist nach 5-7 Jahren Schluss. Neue Geforcekarten haben eine schnellere Schaltung, was nicht jedes altes Netzteil verkraftet.
 

Amaoto

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
297
Evtl. ist es ein Netzteil, das ohnehin besser ausgetauscht werden müsste? 450 W ohne einen 8-Pin-PCIe-Stecker erweckt etwas den Eindruck. Und günstige, aber trotzdem noch durchaus gute SFX-Netzteile fangen schon ab etwa 40 Euro an. Wenn man dafür ein paar Euro an der Grafikkarte sparen kann (weil kein seltenes Modell mehr benötigt wird) und auch noch ein gutes Netzteil bekommt, wäre es vielleicht eine passende Alternative.
 

Humptidumpti

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
22.872
@steve-o-mat
Überleg doch mal. Ein 8 Pin Stecker ist für einen Strombedarf von 150W ausgelegt. Ein 6 Pin Stecker ist für 75W ausgelegt.

Sorry aber ohne großartig zu recherchieren müsste eigentlich jeder selber auf den Trichter kommen, dass ich wenn ich von 6 auf 8 Pins adaptiere da die 6 Pin Verbindung überlaste. 2x 6 Pin gehen aber natürlich wieder, da 2x 75W = 150W sind.

Da würde ich mal meine Recherchearbeit stark in Frage stellen und den Fachhandel der einem das empfiehlt meiden wie der Teufel das Weihwasser.
 

steve-o-mat

Newbie
Dabei seit
März 2019
Beiträge
4
@Humptidumpti
Ich weiß gar nicht, warum du hier so groß auf mir rumhackst? Ich bin weder "saudämlich" noch zu blöd zu recherchieren oder Grundrechenaufgaben zu lösen.

Wie ich schon schrieb, bin ich da kein zugegebenermaßen kein Experte. Ich hab bis gerade eben auch keine Ahnung gehabt, wieviel Saft über so einen 6-Pin Adapter geht. Weil es mich auch primär nicht interessiert. Also habe ich aus meiner Sicht das Klügste getan und jemanden gefragt, der sich beruflich damit beschäftigt und aus meiner Sicht deshalb ne gewisse Expertise hat.

Und wenn der sagt, dass die Stromaufnahme über den PCI-Express Slot und einen adaptierten 6 Pin Anschluß mehr als ausreichend für meine Grafikkarte sind (was sich mit den Wattangaben im Wikipedia-Artikel zu PCI-Express deckt) dann nehme ich das so als gegeben hin.

Dass das jetzt nicht die einzige absolut richtige Lösung, sondern eher Flickschusterei ist ist mir bewußt und sollte jedem klar sein. Aber wie ich schon schrieb, bei mir funktioniert es.
 

flx1893

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2019
Beiträge
6
Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe: Über den Anschluss am Mainboard erhält die Grafikkarte 75 Watt und zusätzlich bei 6pin nochmal 75W, bei 8 pin zusätzlich 150 Watt.

Die GTX 1660 hat eine TDP von 120 Watt, also sollte doch der Anschluss über 6pin + Adapter ausreichen.

Und mit dem 450W-Netzteil sollte das zumindest von der Gesamtleistung auch keine Probleme geben, weil meine jetzige R7 370 sogar eine TDP von 150 Watt hat und alles ohne Probleme läuft. Außerdem würde der neue Prozessor auch etwas weniger verbrauchen als mein i5-4460.

@Willi-Fi @steve-o-mat @Humptidumpti
 

Willi-Fi

Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
2.563
Die Wattangaben sind die Obergrenzen, also der PCI-E kann 75 Watt liefern, aber normalererweise nur 65 Watt per +12v. Das steht im Bios der Grafikkarte drin und das kann man nicht mehr auslesen. Die Gesamtleistung sagt nichts über den tatsächlichen Einsatz aus. Also hast du 75 Watt bei 6 Pin und 150 bei 8 Pin. Die 75 Watt sollte das Kabel schaffen, wenn wie gesagt der Wert auf dem Kabel der richtigen Norm entspricht. Da ich nichts von Multirail lese, sollte es wirklich nur am Kabel liegen und einen 8 Pin Adapter würde ich nehmen.

Das Problem ist die 1660, die neu auf dem Markt zu teuer ist. Die 1060 6gb im Abverkauf hat dasselbe TDP und kostet fast 100 Euro weniger, wenn man sich auf die Lauer legt.
 

Amaoto

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
297
Die TDP ist eine Angabe für das Design des Kühlers. Die tatsächliche Leistungsaufnahme kann (kurzzeitig) deutlich über der TDP liegen. Dem Kühler ist das egal, aber dem Netzteil oder Kabeln/Steckern nicht.
 
Top